FAQ Grafik

Was ist der Unterschied zwischen Kokosöl und Kokosmus?

Kokosmus* ist das vermahlene Fruchtfleisch der Kokosnuss und das Äquivalent zu anderen Nussmusen. Da bei Bio-Produkten keine Stabilisatoren zum Einsatz kommen, kann sich Kokosfett absetzen. In dem Fall das Kokosmus einfach leicht erhitzen (23-25°C) und verrühren. Kokosmus kann nicht zum Braten und Frittieren verwendet werden, sondern wird wie anderes Nussmus eingesetzt (z.B. Mandelmus oder Erdnussmus).

Kokosöl*, auch Kokosnussöl, ist ein kaltgepresstes Pflanzenöl, das aus frischem Kokosnussfleisch gepresst wird. Durch die schonende Verarbeitung bleiben die Aromen, Antioxidantien und Vitamine beim „Virgin Coconut Oil“ erhalten. Kaltgepresstes Öl wird weder raffiniert, noch gebleicht oder gehärtet und enthält auch keine weiteren Zusatzstoffe. Natives Kokosöl sollte nicht mit dem ungesunden, gehärteten und unraffinierten Kokosfett, welches häufig zum Frittieren verwendet wird, verwechselt werden.

Die Anwendungsmöglichkeiten von Kokosöl* sind vielfältig: es kann zum Kochen, Backen und Braten verwendet werden, aber auch äußerlich angewandt kommt Kokosöl als natürliches Beauty-Öl zum Einsatz, beispielsweise als Haarkur, Creme und für ayurvedisches Ölziehen.

Scroll to Top