Einträge von Hannah Frey

, , , , , , , , , , , ,

Rezept: Cremiger Vanille-Porridge mit Mandeln und Heidelbeeren für den „Inner Glow“

WERBUNG • Ihr Lieben, vor wenigen Tagen ist mein neues Buch „Inner Glow“ erschienen und passend dazu habe ich ein super leckeres, schnell zubereitetes Frühstücksrezept für euch: Cremigen Vanille-Porridge mit Mandeln und Heidelbeeren. Mandeln als Ergänzung zum täglichen Beauty-Programm Wusstet ihr schon, dass das Snacken von Mandeln zur Gesundheit von normaler Haut, Haaren und Nägeln beitragen […]

Cremiger Vanille-Porridge mit Mandeln und Heidelbeeren

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung 10 Min.

Kochzeit 4 Min.

Wartezeit

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Den Mandeldrink in einem kleinen Topf aufkochen, die Haferflocken hineingeben und etwa 3-4 Min. köcheln lassen, zwischendurch umrühren. Die Vanille unterrühren.
  2. Die Heidelbeeren waschen und verlesen. Etwa die Hälfte der Heidelbeeren halbieren. Die Mandeln grob hacken. 2 EL Mandelmus mit dem Kakao verrühren.
  3. Den Hafer-Porridge auf zwei Schalen verteilen. Heidelbeeren, Mandeln, weißes Mandelmus, Kakao-Mandelmus und Zimt darüber geben.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

{Gewinnspiel} Mein neues Buch „Inner Glow“ erscheint in Kürze und weitere News

Hallo ihr Lieben! Ich freue mich sehr über das positive Feedback, das mich bisher zu meinem neuen Buch „Inner Glow“ erreicht hat! Obwohl „Inner Glow“ offiziell erst kommenden Dienstag, den 04. Juni 2019, erscheint, habe ich auf Instagram und facebook schon gesehen und gelesen, dass doch schon einige das Buch schon haben. Bitte seid nicht traurig […]

„Projekt: Gesund leben“-Retreat im Bio-Hotel Stanglwirt 2019 – Mein Rückblick + Termin 2020

Hannah FreyGesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen […]

Wasser trinken für den „Inner Glow“ – Meine Carry Bottle ist da!

WERBUNG Im letzten Beitrag habe ich berichtet, dass mein neues Buch „Inner Glow“* in Kürze erscheint – und heute habe ich direkt noch eine Neuigkeit parat: In Zusammenarbeit mit Carry Bottles habe ich meine eigene Trinkflasche herausgebracht! Für eine schöne, strahlende Haut ist es unglaublich wichtig, die Haut nicht nur von außen mit Feuchtigkeit zu versorgen, sondern […]

,

„Inner Glow“ – Mein neues Buch mit ganzheitlichem 28-Tage-Programm für dein strahlendes Ich

Gerade liegt mein „Projekt: Gesund leben“-Retreat im Bio-Hotel Stanglwirt hinter mir. Ich habe mich mit 14 Frauen 6 Tage lang in wunderschöner Umgebung um deren Gesundheit gekümmert. Einen Rückblick werde ich in Kürze veröffentlichen. Dass ich lange selbst nach einem passenden Retreat für mich gesucht habe, aber kein passendes fand, wisst ihr bestimmt schon. Ich habe einfach […]

, , , , , , , , , , , ,

Rezept: Schneller Spargel-Salat mit Bärlauch-Pesto (nur 20 Min.!)

Vor kurzem habe ich auf meinem Instagram-Kanal einen schnellen Spargel-Salat mit Bärlauch-Pesto gezeigt. Bei mir musste es in den letzten Wochen sehr schnell gehen, was die Hauptmahlzeiten betrifft, und so habe ich viele einfache Gerichte zubereitet. Da ich mir nicht sicher war, ob die Rezepte nicht vielleicht zu einfach sind, habe ich via Instagram gefragt, ob […]

Schneller Spargel-Salat mit Bärlauch-Pesto

Super schnell zubereiteter Spargel-Salat mit Kirschtomaten, Mozzarella und Bärlauch-Pesto - perfekt, wenn im Frühling eine gesunde Hauptmahlzeit auf dem Tisch stehen soll!

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung 20 Min.

Kochzeit

Wartezeit

ZUTATEN:

Spargel-Salat
  • 500 g grüner Spargel
  • 2 EL Olivenöl*
  • 200 g Kirschtomaten
  • 125 g Mini-Mozzarella
  • 2 EL Pinienkerne

Bärlauch-Pesto
  • 100 g Bärlauch
  • 20 g Pinienkerne
  • 20 g Parmesan
  • 150 ml Olivenöl*
  • 1 TL Salz*

ANLEITUNG:
  1. Den Spargel waschen und die unteren Enden abschneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel ca. 5 Min. braten. Zwischendurch wenden.
  2. Inzwischen die Tomaten waschen und halbieren.
  3. Die Pinienkerne für das Pesto und den Salat ohne Zugabe von Öl in einer Pfanne rösten, bis es zu duften beginnt. Die Pinienkerne für den Salat zur Seite stellen.
  4. Für das Bärlauch-Pesto den Bärlauch waschen, verlesen und grob in Stücke schneiden.
  5. Bärlauch, Pinienkerne, Parmesan, Olivenöl und Salz in einer Küchenmaschine oder in einem Mixer pürieren.
  6. Den Spargel mit den Kirschtomaten, den Pinienkernen und den Mozzarella-Kugeln anrichten. 4 TL Bärlauchpesto auf dem Salat verteilen.
  7. Den Rest des Pestos in ein sauberes Einmachglas geben und gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
, , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Gesunde Carrot Cake Energy Balls

Ostern steht vor der Tür und passend dazu habe ich nach meiner Blog-Pause endlich ein neues Rezept für euch: Carrot Cake Energy Balls! Eigentlich hatte ich vor, einen gesunden Carrot Cake zu backen. In meinem Buch „Clean Eating Basics“* findet ihr zwar schon ein leckeres Carrot Cake Rezept, aber ich wollte etwas Neues ausprobieren – […]

Carrot Cake Energy Balls

Gesunde Carrot Cake Energy Balls, die im Nu zubereitet sind und von Natur aus süße Zutaten enthalten, sodass keine Extra-Süße notwendig ist.

Rezept drucken

Rezept drucken

Stück
Vorbereitung 10 Min.

Kochzeit

Wartezeit

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Die Möhren waschen und trocken tupfen. Die Enden abschneiden und den Mittelteil raspeln.
  2. Die Möhren mit den Datteln, Mandeln, 20 g Kokosraspel, Zimt, Muskat und Salz in einem Hochleistungsmixer* zu einer Masse verarbeiten.
  3. Mit den Händen 12 Kugeln aus der Masse formen. In den restlichen Kokosraspeln (10 g) wenden.

NOTIZEN:

Luftdicht aufbewahrt halten die Carrot Cake Energy Balls ca. 3-5 Tage im Kühlschrank.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
, , , ,

„Projekt: Gesund leben“-Retreats 2019 x Cal Reiet Holistic Retreat, Mallorca – Mein Rückblick

Hannah FreyGesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen […]

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Falafel-Fertigmischung selber machen (Meal Prep)

Auf Instagram habe ich gefragt, ob euch das Rezept für meine Falafeln interessiert. Die Rückmeldungen waren eindeutig und hier ist es endlich! Ich bereite Falafeln meist nicht klassisch aus gekochten Kichererbsen zu, denn das dauert ziemlich lange – zumindest, wenn die Kichererbsen selbst gekocht werden. Übrigens: wenn ihr Hülsenfrüchte aus dem Glas kauft, lohnt sich […]

Falafel-Fertigmischung

Die Zutaten ergeben ca. 450 g Fertigmischung (3 Portionen à 150 g). Die Trockenmischung einfach in einem Einmachglas aufbewahren.

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung 5 Minuten

Kochzeit

Wartezeit

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Alle Zutaten gut verrühren und luftdicht verschlossen aufbewahren.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Community-Rezept meiner „Zuckerfrei“ Facebook-Gruppe: One-Pot-Kürbis-Curry

In meinem letzten Beitrag habe ich schon angekündigt, dass ich als nächstes ein ganz besonderes Rezept mit euch teilen werde – und hier ist es: Das One-Pot-Kürbis-Curry, das ich gemeinsam mit meiner Community entwickelt habe. Aber von vorne: Die meisten von euch kennen meine „Projekt: Zuckerfrei“ Facebook-Gruppe mit Sicherheit. Mit über 33.000 Mitgliedern ist die Gruppe sehr […]

One-Pot-Kürbis-Curry

Dieses Curry-Rezept ist ein ganz besonderes: Es wurde von den Mitgliedern meiner "Projekt: Zuckerfrei"-Facebook-Gruppe mitentwickelt. Unbedingt probieren!

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung 10 Minuten

Kochzeit 30 Minuten

Wartezeit

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Chili waschen, halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen. Die Hälften fein hacken.
  2. Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Chili und Kreuzkümmel darin andünsten. Die Linsen dazugeben und 2–3 Min. unter Rühren anbraten. Mit der Kokosmilch ablöschen und 20 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen, zwischendurch umrühren
  3. Inzwischen die Kichererbsen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Den Kürbis waschen, putzen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den Blatt- spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken.
  4. Kichererbsen, Kürbis, Blattspinat und die Petersilie in den Topf geben und das Kürbiscurry weitere 10 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Curry- und Paprikapulver würzen. Am besten mit Jasmin-Reis servieren.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

„Zuckerfrei für Berufstätige“ – Mein neues Buch ist da! {Gewinnspiel}

WERBUNG Wohooo! Endlich ist es da – mein neues Buch „Zuckerfrei für Berufstätige“*! Dieses ist bereits mein 8. Buch – so ganz fassen kann ich es immer noch nicht! ;-) Dieses Buch zu schreiben war schon lange ein Wunsch von mir und auch in meiner Community war die Nachfrage nach einem solchen Buch sehr groß. […]

Jahresrückblick 2018

Hannah FreyGesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen […]

, , , , , , , , , , ,

„Bag the sunshine“ mit kalifornischen Mandeln – der nahrhafte, leckere und vielseitige Snack für unterwegs

Rezept: Geröstete Vanille-Mandeln mit frischer Mango und Limette WERBUNG Vor drei Wochen habe ich im Rahmen des „California Dreaming“-Events von California Almonds mit den eingeladenen Bloggern und Influencern drei sonnige Snacks zubereitet, die allesamt ein Stück Kalifornien ins kalte Hamburg transportieren sollten. Wie ihr ja vielleicht schon wisst, war ich in den letzten Jahren mehrmals in Kalifornien und […]

Geröstete Vanille-Mandeln mit Mango und Limette

Ein nahrhafter, leckerer und vielseitiger Snack (nicht nur) für unterwegs!

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung

Kochzeit

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Darin die Mandeln bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. rösten, zwischendurch wenden.
  2. Die gemahlene Vanille über die Mandeln streuen und kurz mitrösten. Die Vanillemandeln anschließend auf Backpapier auskühlen lassen.
  3. Die Mangos schälen und das Fruchtfleisch in Stücken vom Stein schneiden.
  4. Die Limetten heiß abwaschen. Zesten mit einem Zestenreißer abreißen. Die Limetten anschließend halbieren und den Limettensaft auspressen und über die Mangostücke geben.
  5. Die Mango mit den gerösteten Vanillemandeln und den Limettenzesten anrichten.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

Gesundes Licht für die Augen – EyeComfort mit Philips Lighting und ein Blick hinter die Kulissen

WERBUNG Es ist mal wieder Zeit für einen Blick hinter die Kulissen meines Blogs! Dass ein Großteil meines Jobs daraus besteht, neue Rezepte zu entwickeln, wisst ihr ja bereits. Unabhängig davon, ob gerade ein Buchprojekt ansteht oder nicht, arbeite ich entsprechend oft in der Küche. Aktuell arbeite ich aber tatsächlich schon am übernächsten Buch und […]

, , , , , , , , , , , ,

Rezept: Porridge mit gebratener Zimt-Banane und Kokosjoghurt

Ihr Lieben, ich habe ein neues Frühstücksrezept für euch – genau richtig für den Winter, denn ich verbinde damit Soulfood pur! Und das auch noch auf eine gesunde Art. Besser geht’s doch gar nicht! Ich habe ganz klassischen Porridge gekocht, eine Banane halbiert, gebraten, mit Zimt bestreut und Kokosjoghurt, Mandelmus und Mandelscheiben dazugegeben – fertig! […]

Rezept: Porridge mit gebratener Zimt-Banane und Kokosjoghurt

Ein schnell zubereitetes und wahnsinnig leckeres Winter-Soulfood-Frühstück!

Rezept drucken

Rezept drucken

Portion
Vorbereitung 5 Min.

Kochzeit 10 Min.

Wartezeit

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Den Haferdrink in einem kleinen Topf erhitzen, die Haferflocken ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.
  2. Die Mandelscheiben ohne Zugabe von Öl bei niedriger Temperatur kurz in einer Pfanne rösten, bis es zu duften beginnt.
  3. Die Banane schälen und längs halbieren. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Bananenscheiben von beiden Seiten anbraten. Mit dem Zimt bestreuen.
  4. Den Porridge in eine Schale geben, mit Kokosjoghurt, Mandelmus, Mandelblättchen und den gebratenen Bananenscheiben anrichten.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
, , , ,

Neue Termine „Projekt: Gesund leben“-Retreats • Cal Reiet, Mallorca & Stanglwirt, Tirol

Hannah FreyGesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen […]

, , , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Hirse-Porridge mit Kiwi-Beeren

Ihr Lieben, einige von euch kennen mit Sicherheit das Hirse Porridge-Rezept aus meinem Buch „Zuckerfrei“ und den ayurvedischen Hirse-Porridge, den ich hier auf meinem Blog vor einiger Zeit veröffentlicht habe. Ich liebe Hirse-Porridge und möchte deshalb heute dieses Rezept mit euch teilen! Der Porridge ist schnell zubereitet, kann ganz einfach abgewandelt werden (zum Beispiel, in […]

Hirse-Porridge mit Kiwi-Beeren

Schnell zubereitet, super variabel, sättigend und sehr lecker!

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung 10 MInuten

Kochzeit 15 Minuten

Wartezeit

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Den Mandeldrink mit der gemahlenen Vanille und dem Zimt in einem Topf erhitzen. Die Hirse hinzugeben und bei mittlerer Hitze in ca. 15 Min. gar köcheln lassen, dabei häufig umrühren.
  2. Die Kiwi-Beeren vorsichtig waschen, trocken tupfen und halbieren.
  3. Die Mandeln, die Walnusskerne und die Pekannusskerne grob hacken.
  4. Den Hirse-Porridge auf zwei Schalen verteilen und mit den Kiwi-Beeren, den Nüssen und dem Mandelmus garnieren.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
,

„Zuckerfrei für Berufstätige“ – Mein neues Buch!

WERBUNG Ihr Lieben, einige von euch haben es schon entdeckt: Mein nächstes Buch „Zuckerfrei für Berufstätige“* erscheint Anfang Januar 2019! „Zuckerfrei für Berufstätige“ ist bereits mein 8. Buch und die Nachfrage nach einem solchen Buch war in den letzten Jahren unglaublich groß! Ein Buch mit schnellen Meal Prep-Rezepten für unterwegs sowie einfachen, leckeren und natürlich zuckerfreien […]

, , , , , , , , , , , ,

Apfelkuchen ohne raffinierten Zucker (Apfelrosen)

Ihr Lieben, bevor ich hier beginne, Weihnachtsrezepte zu veröffentlichen, möchte ich unter anderem noch dieses herbstliche Rezept mit euch teilen: Apfelkuchen ohne raffinierten Zucker. Durch die Äpfel, gemahlene Mandeln und insgesamt nur 3 EL Kokosblütenzucker ist der Kuchen für meinen Geschmack genau richtig gesüßt. Natürlich ist das Empfinden von Süße ganz subjektiv – wer wenig […]

Apfelkuchen ohne raffinierten Zucker (Apfelrosen)

Der Apfelrosen-Kuchen aus meinem Buch "Zuckerfrei backen".

Rezept drucken

Rezept drucken

Stücke
Vorbereitung 45 Min.

Kochzeit 50 Min.

Wartezeit

ZUTATEN:

  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 3 EL Kokosblütenzucker*
  • Salz*
  • 1 Ei
  • 125 g Butter kalt
  • 500 ml Milch oder Milchalternative
  • 4 EL Speisestärke
  • 1 Msp. gemahlene Vanille*
  • 3 Äpfel rot
  • 60 ml Zitronensaft

ANLEITUNG:
  1. Für den Teig das Mehl mit den gemahlenen Mandeln, 2 EL Kokosblütenzucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter in Stücke schneiden und mit dem Ei dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt 30 Min. kalt stellen.
  2. Inzwischen für den Belag 4 EL Milch abnehmen und mit der Stärke verrühren. Vanille, Milch und Stärke mit übriger Milch und 1 EL Kokosblütenzucker in einem Topf aufkochen. Angerührte Stärke einrühren, bis eine dickliche Creme entstanden ist. Den Topf sofort vom Herd nehmen.
  3. Die Äpfel waschen, vierteln und entkernen. Die Apfel- viertel mit dem V-Hobel der Länge nach so in feine Scheiben (ca. 2 mm) schneiden, dass immer noch ein Stückchen Schale zu sehen ist. Mit Zitronensaft in eine Schüssel geben und vorsichtig vermischen.
  4. Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Form einfetten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Form mit dem Teig auskleiden, dabei einen 3-4 cm hohen Rand hochziehen. Die Vanillecreme auf dem Teig verteilen.
  5. Für die Apfelrosen 1 Apfelscheibe eng einrollen (roter Rand nach oben), dabei unten gut festhalten. Dann nach und nach mit weiteren Apfelscheiben umwickeln, bis eine Rose entstanden ist. Apfelrose in die Vanillecreme setzen. Mit den übrigen Apfelscheiben weitere Apfelrosen formen und ebenfalls in den Creme setzen. Kuchen im Ofen (Mitte) 50 Min. backen. Dann herausnehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen.

NOTIZEN:

Ihr benötigt außerdem:

  • einen V-Hobel (ersatzweise Mandoline)
  • eine Springform (26 cm Ø)
  • Fett für die Form
  • Mehl zum Arbeiten

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
, , , , , , , , , , , , , , ,

Gesunde Bountys selbermachen – Rezept für Schoko-Kokos-Riegel

Ihr Lieben, meine gesunden Bountys wollte ich schon viel eher mit euch teilen, aber in den letzten Wochen war bei mir sehr viel los – hier ist es nun aber endlich! Ich liebe diese kleinen Schoko-Kokos-Riegel – wie so ziemlich alles, worin Kokosprodukte vorkommen. Eine gesunde Süßigkeit, die ihr aber auch in Maßen genießen solltet. […]

Bountys - Gesunde Schoko-Kokos-Riegel

Gesunde Schoko-Kokos-Riegel mit der natürlichen Süße aus Kokos- und Mandelmus, sowie ein wenig Reissirup.

Rezept drucken

Rezept drucken

Stücke
Vorbereitung 15 Min.

Kochzeit

Wartezeit 30 Min.

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Kokosmus, Mandelmus, Kokosmilch, Kokosraspel, gemahlene Vanille und Salz in eine Schüssel geben und mit einer Gabel vermengen.
  2. Die Kokosmasse in die Vertiefung einer Pralinenform* geben, mit einem Teelöffel festdrücken und 30 Min. ins Tiefkühlfach geben, bis die Masse fest ist.
  3. Für die Schokolade das Kokosöl in einem kleinen Topf erwärmen, bis es flüssig ist. Den Kakao und den Reissirup mithilfe eines Löffels mit dem Kokosöl verrühren.

  4. Die Bountys aus der Form lösen. Mithilfe einer Pralinengabel in die Schokolade tauchen, kurz abtropfen lassen und auf ein Stück Backpapier legen. Die Bountys kühl stellen, bis die Schokolade fest geworden ist.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
, , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Rote Bete-Kürbis-Stangen

Ihr Lieben, nach einer kurzen Pause hier auf meinem Blog habe ich das nächste Rezept für euch! Rote Bete-Kürbis-Stangen – sehr herbstlich und total lecker! Die gedrehten Stangen sind etwas aufwändiger als das Backen von „normalem“ Brot – dennoch hält sich die reine Arbeitszeit in Grenzen und das Ergebnis ist einfach toll! :-) Das Rezept […]

Rote-Bete-Kürbis-Stangen

Herbstliche Rote Bete-Kürbis-Stangen - schnell zubereitet und super lecker!

Rezept drucken

Rezept drucken

Brot
Vorbereitung 20 Min.

Kochzeit

Wartezeit 90 Min.

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Für den Kürbisteig den Kürbis waschen und in grobe Stücke schneiden. Etwas Wasser in einem Topf erhitzen. Den Kürbis dazugeben und 15 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis er weich ist. Das Wasser abschütten und den Kürbis mit einem Pürierstab fein pürieren.
  2. Das Kürbispüree mit 250 g Mehl, 5 g Trockenhefe, Mandeldrink, 1 EL Öl und Brotgewürz in eine Schüssel geben. Nach Geschmack mit Salz würzen und mit einem Handrührer zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Für den Rote Bete-Teig 200 g Mehl, 5 g Trockenhefe und Salz mischen. 1 EL Öl und Rote Bete Saft dazugeben und alles mit einem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Beide Teige zugedeckt an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen, bis sich ihr Volumen verdoppelt hat.
  5. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  6. Dann ein Backblech mit Backpapier auslegen. Hefeteige auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit angefeuchteten Händen nochmals durchkneten. Beide Teige zu langen Stangen formen. Die Teigstränge nebeneinander auf das Blech legen und am oberen Ende zusammendrücken. Die Stränge eindrehen und auch das untere Ende zusammendrücken.
  7. Das Backblech in den Ofen (Mitte) schieben, das Brot 30 Min. backen, herausnehmen und auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Orientalische Hirsepfanne – Schnelles Meal-Prep-Gericht (nur 30 Minuten!)

Ihr Lieben, im letzten Beitrag habe ich schon berichtet, dass ich auf meiner Facebook-Seite und in meinen Facebook-Gruppen (der „Projekt: Gesund leben-Community“ und in meiner „Zuckerfrei“ Facebook-Gruppe) gefragt habe, in welcher Reihenfolge ihr die Rezepte, die ich bereits vorbereitet habe, haben möchtet. Am meisten nachgefragt wurde die One Pot Pasta mit Spinat und Gorgonzola. Knapp dahinter lag […]

Rezept: Orientalische Hirsepfanne - Schnelles Meal Prep Gericht

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung 15 Min.

Kochzeit 15 Min.

Wartezeit

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Die Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen. Die Hirse dazugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren in ca. 15 Min. gar köcheln lassen.
  2. Inzwischen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Chilischote waschen, längs halbieren und die Kerne entfernen. Chili in kleine Stücke schneiden. Den Lauch ebenfalls waschen und die Enden abschneiden. Den Mittelteil in feine Ringe schneiden. Möhre, Paprika und Aubergine waschen. Die Möhre schälen und die Enden entfernen. Paprika halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Möhre, Paprika und Aubergine in kleine Würfel schneiden.
  3. Olivenöl in einem zweiten Topf erhitzen und Zwiebel, Lauch, Möhre, Paprika und Aubergine kurz anbraten, zwischendurch umrühren. Die Hirse hinzugeben und weitere 5 Minuten anbraten.
  4. Die Hirsepfanne mit Zimt, Kurkuma und Ras el Hanout würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Feta-Käse in feine Würfel schneiden und darüber streuen. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken, ebenfalls über die Hirsepfanne geben.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
, , , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: One Pot Pasta Spinat-Gorgonzola (nur 20 Minuten!)

Ihr Lieben, letzte Woche habe ich auf meiner Facebook-Seite und in meinen Facebook-Gruppen (der „Projekt: Gesund leben-Community“ und in meiner „Zuckerfrei“ Facebook-Gruppe) wieder einmal gefragt, in welcher Reihenfolge ihr die Rezepte, die ich bereits vorbereitet habe, haben möchtet. Und ich war (wieder einmal) überrascht über das Ergebnis, denn ich hätte es anders vermutet. Gewonnen hat […]

One Pot Pasta Spinat-Gorgonzola

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung 10 Minuten

Kochzeit 10 Minuten

Wartezeit

ZUTATEN:

  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl*
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Sahne oder Cashew-Sahne
  • 250 g Spaghetti z. B. gelbe Linsen-Spaghetti
  • 125 g Blattspinat
  • 50 g Gorgonzola-Käse
  • Salz*
  • Pfeffer*

ANLEITUNG:
  1. Die Pinienkerne in einem Topf ohne Zugabe von Öl goldbraun rösten. Dann herausnehmen und zur Seite stellen.
  2. Die Schalotte und den Knoblauch schälen, die Schalotte in kleine Stücke schneiden, den Knoblauch pressen. Das Olivenöl im Topf erhitzen. Darin Zwiebel und Knoblauch kurz anbraten. Dann mit Sahne und Brühe ablöschen und die Spaghetti dazugeben. Bei mittlerer Hitze so lange köcheln lassen, bis die Nudeln bissfest sind.
  3. Den Blattspinat verlesen, waschen, trockenschleudern und grobe Stiele abzwicken. Den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden.
  4. Den Blattspinat und den Gorgonzola mit in den Topf geben und unterrühren, 2 weitere Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf zwei Teller verteilen.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
, , , , , ,

Über 30 gesunde Herbst-Rezepte – Rezeptsammlung

Ihr Lieben, ich bin aktuell im (verspäteten ;-)) Sommerurlaub auf Mallorca. Davor habe ich im September und Anfang Oktober aber schon die ersten Feigen, heimische Äpfel und Birnen, Cranberries, Kürbis und viele andere Obst- und Gemüsesorten, die im Herbst Saison haben, gekauft und verarbeitet. Und ich freue mich schon jetzt darauf, nach dem Urlaub wieder […]

, , , , , , , , ,

Rezept: Pilzpfanne mit Quinoa und Bohnen

Ein Rezept, auf das ich mich jeden Herbst freue, muss ich unbedingt mit euch teilen! Vor drei Jahren habe ich schon meine Quinoa-Pfanne mit Pfifferlingen, Bohnen und Birnen mit euch geteilt. Dieses Rezept hätte ich eigentlich gar nicht noch einmal noch einmal notieren müssen – weil es dem eben genannten Rezept sehr ähnlich ist. Da […]

Rezept: Pilzpfanne mit Quinoa und Bohnen

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung 15 Min.

Kochzeit 15 Min.

Wartezeit

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Die Quinoa in der Gemüsebrühe ca. 15 Minuten kochen.
  2. Die grünen Bohnen waschen, die Enden entfernen und den Mittelteil in Stücke schneiden. In einem zweiten Topf 5 Minuten kochen.
  3. Pilze waschen, putzen und klein schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  4. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Bohnen und Pilze 2-3 Minuten anbraten, zwischendurch umrühren.
  5. Die Quinoa hinzugeben und weitere 5 Minuten anbraten.
  6. Den Thymian waschen, trocken tupfen, die Blättchen abzupfen und über die Quinoa-Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
, , , , , , , , ,

Rezept: Saftiger Schoko-Birnen-Kuchen

Die 1. Phase der aktuellen „Zuckerfrei“-Challenge ist vorbei – Zeit für ein leckeres Kuchenrezept! Der saftige Schoko-Birnen-Kuchen, den ich heute für euch habe, wird lediglich mit ein wenig Kokosblütenzucker und dem natürlichen Fruchtzucker der Birnen gesüßt! Ein sehr leckerer, schnell zubereiteter Herbstkuchen, den ich euch nur empfehlen kann! :-) Hier ist das Rezept: Schoko-Birnen-Kuchen Saftiger […]

Schoko-Birnen-Kuchen

Saftiger Schoko-Birnen-Kuchen mit ganzen Birnen - schmeckt nicht nur lecker, sondern sieht auch toll aus!

Rezept drucken

Rezept drucken

Stücke
Vorbereitung 15 Min.

Kochzeit

Wartezeit 55 Min.

ZUTATEN:

  • 2 Birnen reif
  • 240 g Dinkelvollkornmehl
  • 20 g Kokosblütenzucker*
  • 1,5 EL Weinstein-Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver ohne Zucker
  • 4 Eier
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 200 ml Buttermilch

ANLEITUNG:
  1. Die Birnen waschen und schälen. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kastenform einfetten. Mehl, Kokosblütenzucker, Backpulver und Kakao in einer Schüssel verrühren.

  2. Die Eier in eine Schüssel schlagen, Sonnenblumenöl und Buttermilch hinzugeben. Die flüssigen Zutaten langsam unter die trockenen Zutaten rühren.

  3. Die Birnen mit etwas Abstand in die eingefettete Form setzen. Den Teig in die Form geben. Die Form in den Ofen (Mitte) schieben und für 55 Min. backen. Dann herausnehmen, abkühlen lassen und aus der Form lösen.

NOTIZEN:

Außerdem:
Kastenform
Fett für die Form

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
,

Gesund durch die Arbeitswoche mit US Süßkartoffeln – Wochenplan mit 7 Rezepten und Einkaufsliste

WERBUNG Ihr Lieben, im Rahmen der Umfrage zu meinem Blog-Geburtstag haben mir sehr viele Leserinnen und Leser geschrieben, dass sie sich Wochenpläne wünschen. Passend dazu habe ich schon vor der Umfrage in Zusammenarbeit mit dem American Sweet Potato Marketing Institute  einen Wochenplan mit 7 leckeren Feierabend-Rezepten erstellt, die – natürlich – allesamt US Süßkartoffeln enthalten. Ich habe die […]

Erfahrungsbericht zu „Projekt: Zuckerfrei“ – Interview mit Philipp (Herr Beutel)

Nachdem ich im Rahmen der aktuellen „Zuckerfrei“-Challenge schon Anne interviewt habe, habe ich heute ein neues Interview für euch: Phil stand mir Rede und Antwort – und ist nach Benjamin immerhin der 2. Mann in dieser Interview-Reihe! :-) Philipp Weinbrecht ist 31 Jahre jung und online als „Herr Beutel“ unterwegs: Ihr findet Philipp auf Twitter (@HerrBeutel) […]

, ,

5 Jahre „Projekt: Gesund leben“ – Rückblick & Gewinnspiel

Hannah FreyGesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen […]

, , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Herbstsalat mit Chicorée, Birne, Walnüssen und Blauschimmelkäse

Ihr Lieben, nachdem mich in der letzten Woche die Grippe erwischt hat und ich die halbe Woche komplett „lahmgelegt“ war, geht es mir endlich wieder gut und ich freue mich auf die kommende Woche und vor allem darauf, all die leckeren Obst- und Gemüsesorten, die nun Saison haben, wieder zu essen. Viel kochen konnte ich […]

Rezept: Herbstsalat mit Chicorée, Birne, Walnüssen und Blauschimmelkäse

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung 15 Min.

Kochzeit

Wartezeit

ZUTATEN:

ANLEITUNG:
  1. Chicorée waschen und trocknen. Den Strunk entfernen und den Chicorée längs halbieren. Die einzelnen Blätter heraustrennen und auf 2 Tellern verteilen.
  2. Die Birnen waschen, in Scheiben schneiden und dabei das Kerngehäuse entfernen. Den Blauschimmelkäse in Stücke schneiden. Die Walnusskerne grob hacken. Alles auf den Chicoréeblättern verteilen.
  3. Für das Dressing Olivenöl, Apfelessig und Senf verrühren und über den Salat geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

Erfahrungsbericht zu „Projekt: Zuckerfrei“ – Interview mit Anne (Hafenmädchen)

Ihr Lieben, im Rahmen der letzten „Zuckerfrei“-Challenges habe ich immer wieder ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer interviewt. Dieses Mal berichtet uns Ann-Christin Jeske, die auf hafenmaedchen.de ebenfalls bloggt, über ihr persönliches „Projekt: Zuckerfrei“. Anne ist 33 Jahre alt, hauptberuflich Erzieherin und bloggt auf hafenmaedchen.de über Food, DIY & Lifestyle. Nachdem sie acht Jahre im Hamburger Portugiesenviertel gewohnt und […]

, , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Pasta mit Champignons und Cashew-Sahne-Sauce

Ihr Lieben, ich habe ein neues Rezept für euch – und es passt natürlich wieder in Phase 1 der „Zuckerfrei“-Challenge, die ja aktuell wieder läuft. Ich habe glutenfreie Pasta gekocht und finde es total spannend, mich durch Pasta-Alternativen zu probieren. Vor ein paar Jahren noch war die Auswahl sehr klein und die Alternativen schmeckten mir […]

Pasta mit Champignons und Cashew-Sahne-Sauce

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung 10 Min.

Kochzeit 10 Min.

Wartezeit

ZUTATEN:

  • 250 g Spaghetti glutenfrei
  • 250 g Champignons braun
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl*
  • 200 ml Cashewsahne (siehe unten)
  • 20 g Parmesan optional
  • 4 Stängel Basilikum

ANLEITUNG:
  1. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Den Lauch waschen, die Enden entfernen und den Mittelteil in Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und pressen.
  2. Spaghetti nach Packungsanleitung kochen.
  3. Das Olivenöl in einer Pfanne erwärmen und Knoblauch, Champignons und Lauch hineingeben. 1-2 Min. anbraten lassen. Dann mit Cashewsahne ablöschen und ca. 10 Min. köcheln lassen.
  4. Spaghetti mit Champignon-Pfanne vermengen und auf zwei Tellern anrichten. Nach Geschmack mit Parmesan und Basilikum garnieren.

NOTIZEN:

Cashewsahne gibt es im Bio-Laden, ist aber auch ganz schnell selbst hergestellt: Für 200 ml Cashewsahne einfach 70 g Cashewmus mit 130 ml Wasser mixen. Alternativ einfach eine andere pflanzliche Sahne-Alternative oder "normale" Sahne verwenden.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!
, ,

Meine erste eigene Gewürzmischung in Kooperation mit Spicebar

WERBUNG Ihr Lieben, heute möchte ich euch von einer Kooperation berichten, an der ich in den letzten Monaten intensiv gearbeitet habe! Treue Leser kennen die Saatencracker aus meinem Buch „Zuckerfrei – Die 40 Tage-Challenge“* – es ist eines der beliebtesten Rezepte aus dem Buch. Schon kurz vor der Veröffentlichung des Buches (als das Rezept nicht mehr geändert werden konnte), habe ich […]

, , , , , , , , , , ,

Rezept: Porridge mit Zimt-Birnen und Walnüssen

Ich habe ein neues, sehr, sehr leckeres Herbst-Rezept für euch! Ich liebe es im Herbst und Winter, warm zu frühstücken. Porridge ist grundsätzlich super schnell zubereitet. Da ich hier die Birnen und die Walnusskerne aber früh morgens schon gebacken haben, hat es etwas länger gedauert. Für mich nicht so schlimm, da ich mir morgens viel […]

Porridge mit Zimt-Birnen und Walnüssen

Rezept drucken

Rezept drucken

Portionen
Vorbereitung

Kochzeit

ZUTATEN: