Einträge von Hannah Frey

, , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Cremiges Himbeer-Cashew-Eis am Stiel mit salzigem Karamell in knackiger Schokolade {Clean Eating}

Ihr Lieben, ich freue mich sehr, dass meine Wassermelonen-Popsicles so gut bei euch ankommen! Hier in Hamburg ist das Wetter aktuell nicht so schön – es regnet schon wieder sehr viel und die Temperaturen sind in den Keller gesunden – aber in den nächsten Tagen soll es wieder besser werden. Aber egal, wie das Wetter […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Cremiges Himbeer-Cashew-Eis mit salzigem Karamell in knackiger Schokolade

Rezept drucken

Cremiges Himbeer-Cashew-Eis mit salzigem Karamell in knackiger Schokolade

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung Wartezeit
6Stück 30Min. 5Stunden
Portionen Vorbereitung
6Stück 30Min.
Wartezeit
5Stunden

Zutaten

Portionen: Stück

Zutaten

Portionen: Stück

Anleitungen
  1. Cashewmus, 100 ml Cashewdrink und 1 Msp. gemahlene Vanille verrühren. Die tiefgekühlten Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken und unter die Cashew-Masse heben. Die Masse auf 6 Eisförmchen* verteilen und mindestens 4 Stunden ins Gefrierfach stellen. Die Datteln in der Zwischenzeit einweichen.
  2. Die eingeweichten Datteln mit dem restlichen Cashewdrink, dem Salz und einer Msp. Vanille pürieren. Gleichmäßig auf den Cashew-Schichten verteilen und eine weitere Stunde gefrieren lassen.
  3. Für die Schokoladen-Schicht das Kokosöl schmelzen und mit dem Kakao, dem Kokosblütensirup und den gestiftelten Mandeln verrühren. Das Eis aus den Förmchen holen und in die Schokolade tauchen. Kurz festhalten, bis die Schokolade fest geworden ist. Direkt genießen oder zurück in die Förmchen geben und wieder ins Gefrierfach geben.

, , , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Wassermelonen-Popsicles mit Kokos und Grünem Smoothie

Letzten Sommer habe ich euch schon ein schnelles Wassermelonen-Eis (und zwei weitere schnelle Sommer-Snacks) gezeigt. Heute habe ich ein etwas aufwändigeres, aber ebenfalls sehr leckeres Rezept für euch: Wassermelonen-Popsicles! Das Rezept findet ihr auch in meinem Buch „Coconut Cooking“*, das ich jedem, der Kokos mag, nur ans Herz legen kann! (Klar, oder?! ;-)) Ich bereite das […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Rezept: Wassermelonen-Popsicles

Rezept drucken

Rezept: Wassermelonen-Popsicles

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung
8Stück 15Min.
Portionen Vorbereitung
8Stück 15Min.

Zutaten

Portionen: Stück

Zutaten

Portionen: Stück

Anleitungen
  1. Die Wassermelone in Stücke schneiden, dabei die Schale und die dunklen Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Pürierstab fein mixen. Die Kakao-Nibs unterrühren und die Masse als unterste Schicht in die Eisförmchen verteilen, sodass sie zu jeweils etwa 2/3 gefüllt sind. Je ein Holzstäbchen einsetzen und 3 Std. gefrieren lassen.
  2. Für die zweite Schicht 140 ml Kokosmilch mit der gemahlenen Vanille verrühren. Über die Wassermelonen-Schicht geben und erneut mind. 3 Std. gefrieren lassen.

  3. Für die dritte Schicht (die "Grüne Smoothie"-Schicht) den Blattspinat und die Minze verlesen, waschen, trocken tupfen und mit der restlichen Kokosmilch mixen. Die Masse in die Eisförmchen geben und weitere 3 Std. im Tiefkühlfach gefrieren lassen.
  4. Zum Servieren die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen und vom Eis abziehen.

, , , , , , , , ,

Galette – Grundrezept mit 4 Füllungen {ohne Zucker}

Vergangenen Freitag habe ich Galettes gebacken – das Grundrezept für den Teig ist immer gleich und ihr findet es auch in meinem aktuellen Buch „Zuckerfrei backen“*. Ich liebe den Teig! Um für ein wenig Abwechslung zu sorgen, habe ich direkt vier Galettes mit unterschiedlichen Füllungen gebacken. Und sie waren allesamt so lecker, dass ich die […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Galette - Grundrezept

Rezept drucken

Galette - Grundrezept

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung
1Galette 15Min.
Portionen Vorbereitung
1Galette 15Min.

Zutaten
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 2 EL gemahlene Mandeln alternativ Erdmandeln
  • 60 g Kokosöl*
  • 100 ml Haferdrink

Portionen: Galette

Zutaten
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 2 EL gemahlene Mandeln alternativ Erdmandeln
  • 60 g Kokosöl*
  • 100 ml Haferdrink

Portionen: Galette

Anleitungen
  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln in einer Schüssel vermischen.
  2. Das Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist. Mit dem Haferdrink zur Mehlmischung geben. Alles zu einem Teig verrühren.
  3. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem ca. 1 cm dicken Kreis ausrollen.
  4. Mit der gewünschten Füllung (Beispiele siehe unten) füllen. Dabei rundum einen ca. 3 cm breiten Rand frei lassen. Diesen Stück für Stück über die Füllung klappen und leicht andrücken. Im vorgeheizten Ofen 25 Min. backen.

, ,

Drink the rainbow – 3 leckere Smoothies mit dem neuen Philips Standmixer

WERBUNG Kein Tag vergeht, ohne dass ich gefragt werde, welchen Mixer ich empfehlen kann. Ich habe den Avance Collection Standmixer HR3655/00 von Philips nun über mehrere Wochen ausgiebig getestet und stelle ihn euch in diesem Beitrag vor – mitsamt 3 leckeren bunten Smoothie-Rezepten, deren Knallfarben mich unweigerlich an einen Regenbogen erinnern! ;-) Extra Programm für feine […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

, , ,

Meine 10 liebsten Sommer-Rezepte

Ihr Lieben, ich habe meine 10 liebsten Sommer-Rezepte für euch zusammengestellt, bezogen auf die Rezepte, die ich hier auf meinem Blog bisher veröffentlicht habe (ok, genau genommen sind es 12 – mehr dazu unten!). In meinen Büchern findet ihr natürlich noch jede Menge weitere Lieblingsrezepte. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen, Nachkochen und beim Ausprobieren! […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

, , , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit selbstgemachtem Marzipan {ohne Zucker}

Die Rhabarber-Saison neigt sich dem Ende entgegen – Grund genug, noch ein Rhabarberkuchen-Rezept mit euch zu teilen! Genau wie die Spargel-Saison endet auch die Rhabarber-Saison am 24. Juni. Ihr habt also noch 2,5 Wochen Zeit, um den Kuchen nachzubacken! Den Kuchen, den ihr auf den Fotos von Lisa Steinkopf seht, haben wir beim „Projekt: Gesund […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Rezept: Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit selbstgemachtem Marzipan

Rezept drucken

Rezept: Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit selbstgemachtem Marzipan

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung Wartezeit
8Stück 20Min. 40Min.
Portionen Vorbereitung
8Stück 20Min.
Wartezeit
40Min.

Zutaten

Portionen: Stück

Zutaten

Portionen: Stück

Anleitungen
  1. Für das Marzipan das Mandelmus mit dem Reissirup, dem Bittermandelöl und dem Rosenwasser in einer Schüssel verrühren.
  2. Die Mandelmasse aus der Schüssel nehmen, nochmals durchkneten und zu einer dicken Rolle formen.
  3. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen, die Form einfetten. Den Rhabarber und die Erdbeeren waschen. Die Enden des Rhabarbers abschneiden und den Rest in Stücke schneiden. Den Strunk der Erdbeeren entfernen und die Erdbeeren halbieren. Das Marzipan klein würfeln. Die Haferflocken in einem Hochleistungsmixer* zu Mehl mahlen.
  4. Butter, Apfelmark und Reissirup in eine Schüssel geben und verrühren. Dann nach und nach die Eier unterrühren.
  5. Dinkelmehl, Hafermehl und Backpulver mischen und zur Butter-Apfelmark-Masse geben. Alles zu einem Teig verrühren. Rhabarber, Erdbeeren und Marzipan unterrühren.
  6. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und im Ofen (Mitte) 35 Min. backen. Dann den Kuchen mit den Mandelblättchen bestreuen und weitere 3-5 Min. backen. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Rezept Hinweise

Außerdem wird eine Springform (26 cm Ø) benötigt.

, , , , ,

„Projekt: Gesund leben“-Retreat x Stanglwirt – Mein Rückblick + Termin 2019

Hannah FreyGesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

, , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Erdbeer-Kokos-Trifle mit Kokos-Mandel Energy Balls

Ihr Lieben, mit so einem überwältigen Feedback habe ich ja absolut nicht gerechnet, als ich Anfang der Woche eines der Fotos meines Erdbeer-Kokos-Trifles mit Kokos-Mandel Energy Balls auf meinem Instagram-Kanal, meiner Facebook-Seite und in der „Zuckerfrei“ Facebook-Gruppe gepostet habe! Ihr wolltet das Rezept so schnell wie möglich haben – hier ist es! Ein Trifle ist eigentlich […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Erdbeer-Kokos-Trifle

Rezept drucken

Erdbeer-Kokos-Trifle

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung Wartezeit
2Portionen 20Min. 10Min.
Portionen Vorbereitung
2Portionen 20Min.
Wartezeit
10Min.

Zutaten

Portionen: Portionen

Zutaten

Portionen: Portionen

Anleitungen
  1. Für die Energy Balls gepufften Amaranth, gemahlene Mandeln, 4 EL Kokosraspeln, Kokosöl, Kokosmus und gemahlene Vanille in einem Hochleistungsmixer* zu einer Masse verarbeiten. Mit den Händen zu 14 kleinen Kugeln formen (die Masse ist sehr weich). In den restlichen Kokosraspeln (2 EL) wenden. Die Energy Balls 10 Min. im Kühlschrank fest werden lassen.
  2. Inzwischen die Haferflocken auf 2 Gläsern verteilen. Die Erdbeeren waschen und das Grün entfernen. Für die weiße Schicht die Sahne schlagen. Mit 150 g Joghurt, 20 g Kokosraspeln und gemahlener Vanille verrühren. Jeweils 1/4 der Masse auf beiden Gläsern verteilen.
  3. Für die rosa Schicht 250 g Erdbeeren mit 150 g Joghurt mixen oder pürieren, anschließend 20 g Kokosraspeln unterrühren. Jeweils 1/4 der Masse über die weiße Schicht geben.
  4. Die weiße Masse auf der roten verteilen und darüber die Reste der roten Masse geben. Die restlichen Erdbeeren in feine Scheiben schneiden und darüber geben.

Gesunde Augen mit BenQ EyeCare

WERBUNG Im home office arbeiten – also vom Bett aus direkt an den Schreibtisch, die Kaffeemaschine nur wenige Meter entfernt und zwischendurch Haushalt und Wäsche erledigen?! Klingt eigentlich ganz gut, oder? Ich habe jahrelang von zu Hause aus gearbeitet, bis ich vor etwa 1,5 Jahren mein erstes eigenes Büro außerhalb meiner Wohnung bezogen habe. Die Arbeit […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

, , , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Schoko Banana Bread mit Pekannüssen {ohne Zucker & vegan}

Passend zur Veröffentlichung meines aktuellen Buches „Zuckerfrei backen“* habe ich dieses Jahr neben meinen „Clean Eating Basics“ und „Clean Eating to go“-Workshops auch drei „Zuckerfrei backen“-Workshops in Köln, Hamburg und Berlin gegeben. Vergangenen Sonntag fand der letzte der drei „Zuckerfrei backen“-Workshops in Berlin statt – und damit enden auch meine diesjährigen Workshop-Reihen und als Dankeschön […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Schoko-Banana Bread mit Pekannüssen

Rezept drucken

Schoko-Banana Bread mit Pekannüssen

Rezept drucken

Vorbereitung Kochzeit
15Min. 55Min.
Vorbereitung
15Min.
Kochzeit
55Min.

Zutaten

Portionen:

Zutaten

Portionen:

Anleitungen
  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Drei Bananen (ca. 350 g) schälen und in Stücke schneiden. Mit den Trockenpflaumen, dem Öl und 50 ml Wasser pürieren oder mixen.
  2. Dinkelvollkornmehl, Backpulver, Kakao, 1/2 TL Zimt, Vanille und Salz vermengen. Die Pekannüsse grob hacken und ohne Zugabe von Öl bei niedriger Hitze 2-3 Min. in einer Pfanne rösten, zwischendurch umrühren. Alles unter die Bananenmasse rühren.
  3. Eine Kastenform (26 cm) mit Backpapier auslegen oder einfetten, den Teig hineingeben und glattstreichen. Die 4. Banane schälen, längs halbieren und in den Teig drücken.
  4. Das Banana Bread 40 Min. im vorgeheizten Ofen backen. Nach 15 Min. mit Folie oder einem Teller abdecken, damit das Brot nicht zu dunkel wird.
  5. Anschließend aus dem Ofen nehmen. Kokosblütensirup und dem restlichen Zimt (1/2 TL) verrühren und direkt über die Bananen pinseln. Das Banana Bread auskühlen lassen.

, , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Cremige Erdbeertorte ohne Zucker („no bake cake“)

Ihr Lieben, in den letzten Tagen war es hier auf meinem Blog wieder etwas ruhiger, dafür war – wie immer, wenn ihr nicht so viel von mir lest – im Hintergrund einiges los. Gestern fand mein letzter „Clean Eating to go“-Workshop in diesem Jahr in Berlin statt und heute gebe ich noch einmal meinen „Zuckerfrei […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Cremige Erdbeertorte ohne Zucker

Rezept drucken

Cremige Erdbeertorte ohne Zucker

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung Wartezeit
8Stück 15Min. 7Stunden
Portionen Vorbereitung
8Stück 15Min.
Wartezeit
7Stunden

Zutaten
  • 300 g Cashewkerne*
  • 200 g Datteln getrocknet und entsteint gewogen
  • 30 g Kokosraspeln*
  • 3 EL Kokosöl*
  • 1/2 Limette Bio
  • 200 ml Cashewdrink alternativ andere Milchalternative
  • 300 g Erdbeeren TK
  • 1 Msp. gemahlene Vanille* alternativ Tonkabohne
  • 1 Handvoll Erdbeeren frisch

Portionen: Stück

Zutaten
  • 300 g Cashewkerne*
  • 200 g Datteln getrocknet und entsteint gewogen
  • 30 g Kokosraspeln*
  • 3 EL Kokosöl*
  • 1/2 Limette Bio
  • 200 ml Cashewdrink alternativ andere Milchalternative
  • 300 g Erdbeeren TK
  • 1 Msp. gemahlene Vanille* alternativ Tonkabohne
  • 1 Handvoll Erdbeeren frisch

Portionen: Stück

Anleitungen
  1. Für die Creme 100 g Cashewkerne in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und mind. 3 Std. darin einweichen. Anschließend die Cashewkerne in ein Sieb abgießen und gründlich abbrausen.
  2. Für den Boden die restlichen Cashewkerne (200 g), Datteln, Kokosraspeln und 2 EL Kokosöl in einen Hochleistungsmixer* geben und zu einer Masse verarbeiten. Die Springform mit Backpapier auslegen und die Mischung in die Form drücken und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Die Limette heiß abwaschen und Zesten mit einem Zestenreißer* abreißen. Die halbe Limette auspressen und den Saft mit den eingeweichten Cashewkernen, dem Cashewdrink, den TK-Erdbeeren, 1 EL Kokosöl und der Vanille in einem Hochleistungsmixer cremig mixen.
  4. Die Creme mit einem Löffel oder Teigschaber auf dem Boden verteilen, glatt streichen und mind. 3 Std. ins Gefrierfach stellen. Dann herausnehmen und aus der Form lösen. Mit den frischen Erdbeeren und Limettenzesten garnieren. Ca. 15 Minuten auftauen lassen, dann anschneiden.
  5. Übrig gebliebenen Kuchen im Gefrierfach aufbewahren. Ca. 1 Std. vor Verzehr auftauen lassen.

Rezept Hinweise

Außerdem werden benötigt:

Springform (18 cm Ø)
Backpapier für die Form

, , , , , , , , , , , ,

Rezept: Overnight Oats mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott ohne Zucker

Ihr Lieben, wir stecken mitten in der Erdbeer- und Rhabarber-Saison und was liegt da näher, als ein leckeres Frühstück mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott zuzubereiten?! Bei mir gab es heute Overnight Oats mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott – ohne Zucker natürlich! Für gewöhnlich enthält das leckere Kompott sehr viel raffinierten Zucker, dabei finde ich die natürliche Süße der Erdbeeren schon recht […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Overnight Oats mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Rezept drucken

Overnight Oats mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung Kochzeit
2Portionen 15Minuten 5Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 15Minuten
Kochzeit
5Minuten

Zutaten

Portionen: Portionen

Zutaten

Portionen: Portionen

Anleitungen
  1. Die Haferflocken mit dem Haferdrink verrühren. Auf zwei Schüsseln verteilen und über Nacht oder mindestens 30 Min. in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Den Rhabarber waschen, die Enden entfernen und den Rest ebenfalls in Stücke schneiden.
  3. Erdbeeren und Rhabarber mit 2-4 EL Wasser und der Vanille aufkochen und 2-3 Minuten köcheln lassen. Ggf. Reissirup unterrühren. Zwischendurch umrühren.
  4. Das Kompott noch warm oder abgekühlt über die Overnight Oats geben.

,

Roadtrip durch Kalifornien: Besuch bei Sunsweet (Kalifornische Trockenpflaumen)

WERBUNG An der ein oder anderen Stelle habt ihr es vielleicht schon mitbekommen: Ich arbeite schon seit einigen Jahren mit den kalifornischen Trockenpflaumen zusammen – sie sind der Sponsor meiner „Zuckerfrei backen“-Workshops und ich habe bereits mehrere Blogger-Workshops für Amazin Prunes gegeben und war auf Messen und Veranstaltungen für den Verband unterwegs. Trockenpflaumen haben nämlich einen […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

, , , , ,

Rezept: Honey Roasted Peanut Butter

In meinen letzten Beiträgen habe ich euch schon von meinem diesjährigen Roadtrip durch Kalifornien berichtet. Bei Whole Foods bin ich schon in den letzten Jahren auf die großen Nussmus-Maschinen gestoßen. Dort kann man sich ganz unkompliziert mit einem Knopfdruck Nussmus zubereiten – ein Traum! Es gibt dort unter anderem „Honey roasted peanut butter“.  Oh! Mein! […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Rezept: Honey Roasted Peanut Butter

Rezept drucken

Rezept: Honey Roasted Peanut Butter

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung
1Glas (ca. 250 ml) 15 Minuten
Portionen Vorbereitung
1Glas (ca. 250 ml) 15 Minuten

Zutaten
  • 5 EL Honig
  • 200 g Erdnüsse gesalzen

Portionen: Glas (ca. 250 ml)

Zutaten
  • 5 EL Honig
  • 200 g Erdnüsse gesalzen

Portionen: Glas (ca. 250 ml)

Anleitungen
  1. Den Honig in einer beschichteten Pfanne erwärmen. Die Erdnüsse darin karamellisieren, anschließend abkühlen lassen.
  2. Die Erdnüsse dann in einem Hochleistungsmixer* zu Nussmus verarbeiten.

, , , , , , , ,

Mandeln als gesunder Reisesnack + Rezept

WERBUNG Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch: Vor 2,5 Jahren, bei unserem ersten Roadtrip durch Kalifornien, hatten mein Mann und ich schon die Gelegenheit, eine Mandelfarm im Central Valley zu besuchen. Während unseres diesjährigen Urlaubs im April haben wir die Mandelblüte in Kalifornien knapp verpasst – so schade! Das ist ja noch ein Traum von mir, […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Karamellisierte Limetten-Mandeln

Rezept drucken

Karamellisierte Limetten-Mandeln

Rezept drucken

Portionen Kochzeit
4Portionen 10Minuten
Portionen
4Portionen
Kochzeit
10Minuten

Zutaten

Portionen: Portionen

Zutaten

Portionen: Portionen

Anleitungen
  1. Die Limette heiß abwaschen. Zesten mit einem Zestenreißer* abreißen, 1 TL Limettensaft auspressen.
  2. Mandeln in einer Pfanne ca. 1 Minute bei mittlerer Hitze rösten, zwischendurch wenden, anschließend herausnehmen und zur Seite stellen.
  3. Kokosblütenzucker, Reissirup und Limettensaft bei mittlerer Hitze in die Pfanne geben und gut verrühren, bis der Kokosblütenzucker geschmolzen ist. Die Mandeln hinzugeben und verrühren, bis die Mandeln vollständig überzogen sind.
  4. Auf einem Backpapier abkühlen lassen und die Limettenzesten darüber geben.

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Mango-Lassi (vegan)

In meinem Kalifornien-Urlaub, von dem ich euch im letzten Beitrag berichtet habe, war ich mit meinem Mann bei The Butcher’s Daughter – eine wunderschöne Juice Bar mit Café und Restaurant, von der es Filialen in New York und Los Angeles gibt. In der Filiale in LA / Venice Beach hatten wir ein sehr leckeres Mittagessen […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Mango-Lassi (vegan)

Rezept drucken

Mango-Lassi (vegan)

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung
2Portionen 5Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 5Minuten

Zutaten

Portionen: Portionen

Zutaten

Portionen: Portionen

Anleitungen
  1. Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern abschneiden und würfeln. Mit der Kokosmilch, dem Kokosjoghurt und dem Kurkuma in einen Mixer geben. Die Limette auspressen und den Saft hinzugeben. Alles mixen oder pürieren.
  2. Auf zwei Gläser verteilen und mit Blütenpollen, Kokosraspeln, Pistazienkernen und gefriergetrockneten Himbeeren garnieren.

Rezept Hinweise

Optional: gemahlenen Kardamom, 1/2 TL Rosenwasser und / oder Eiswürfel hinzugeben.

Gesund leben und reisen: Roadtrip durch Kalifornien (San Francisco bis Los Angeles)

Vom ersten Teil unserer Kanada-/ USA-Reise habe ich bereits im vorletzten Beitrag berichtet – heute kommt der zweite Teil. Nachdem wir die ersten 10 Tage in Vancouver und anschließend zwei Tage in Seattle verbracht haben, fuhren wir mit dem Mietwagen wieder zurück nach Vancouver, um von dort nach San Francisco zu fliegen. Wir wären natürlich […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Açaí-Bowl ohne Banane

Schon in meinem Grundrezept für Açaí-Bowls, das ich vor 2,5 Jahren hier auf meinem Blog veröffentlicht habe, schrieb ich, dass meine USA-Reise (damals unsere Hochzeitsreise durch Kalifornien und Hawaii) mich zu dem Beitrag inspiriert hat. Und genau so war es auch nach meinem letzten Urlaub, aus dem ich vorletzte Woche zurückgekommen bin (den ersten Beitrag dazu […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Rezept: Açaí-Bowl ohne Banane

Rezept drucken

Rezept: Açaí-Bowl ohne Banane

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung
1Portion 10Minuten
Portionen Vorbereitung
1Portion 10Minuten

Zutaten

Portionen: Portion

Zutaten

Portionen: Portion

Anleitungen
  1. Die Beeren am Vorabend oder 2-3 Std. vor Verzehr aus dem Tiefkühler holen und antauen lassen.
  2. Beeren und Açaí-Pulver mixen oder pürieren. Ich verwende den Vitamix Pro 750*.
  3. Die Masse in eine Schale geben und mit Heidelbeeren, Himbeeren, Pistazienkernen, Blütenpollen, Hanfsamen, gefriergetrockneten Himbeeren und Goji-Beeren anrichten.

,

Gesund leben und reisen: Vancouver und Seattle

Ihr Lieben, nach einer kurzen Urlaubspause melde ich mich auch hier auf meinem Blog zurück! Ich war drei Wochen in Kanada und den USA und habe so viel gesehen und erlebt! Wir (mein Mann und ich) hatten eine unvergessliche Reise, von der ich euch in diesem und den nächsten Beiträgen ein wenig berichten werde – […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

, , , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Müsliriegel ohne Zucker – Meine grüne Fitnessküche mit Tchibo

WERBUNG Ich liebe Müsliriegel – aber meist enthalten sie viel Zucker, oftmals stehen sogar mehrere Zuckerarten auf der Zutatenliste. Wer Zucker vermeiden möchte, bereitet seine Müsliriegel am besten einfach selbst zu. Ganz einfach geht das mit der  Müsliriegel-Backform von Tchibo, die Teil der neuen Wochenwelt „Meine grüne Fitnessküche“ ist. Mit den zwei Silikon-Backformen können bis zu […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Müsliriegel ohne Zucker

Rezept drucken

Müsliriegel ohne Zucker

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung Kochzeit
16Stück 20Minuten 25Minuten
Portionen Vorbereitung
16Stück 20Minuten
Kochzeit
25Minuten

Zutaten

Portionen: Stück

Zutaten

Portionen: Stück

Anleitungen
  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist. Die Cranberries grob hacken. Cranberries, Haferflocken, Mehl, Salz, Kokosraspeln, Kürbiskerne und Vanille in einer Schüssel vermischen.
  2. Die Bananen schälen, grob würfeln und in einer Schüssel mit einer Gabel zu Mus zerdrücken. Den Haferdrink, das Kokosöl und die Mehlmischung dazugeben und alles mit dem Rührbesen des Handrührgeräts zu einem Teig verrühren.
  3. Müsliriegel-Backformen füllen, glatt streichen und im Ofen (Mitte) 25 Min. backen. Dann herausnehmen, abkühlen lassen und vorsichtig aus den Formen stürzen.

, , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Belgische Schoko-Vanille-Waffeln {ohne Zucker und vegan}

Frohe Ostern! Liebt ihr Waffeln auch so sehr, wie ich?! Ich finde, Waffeln sind ein perfektes Frühstück für faule Feiertage oder Sonntag! Wenn es unter der Woche schnell gehen muss, frühstücke ich meist Porridge oder Overnight Oats, aber wenn ich mehr Zeit habe, mache ich gerne Waffeln. Statt ein Osterrezept mit euch zu teilen, verrate […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Rezept: Belgische Schoko-Vanille-Waffeln

Rezept drucken

Rezept: Belgische Schoko-Vanille-Waffeln

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung
8Stück 10Minuten
Portionen Vorbereitung
8Stück 10Minuten

Zutaten

Portionen: Stück

Zutaten

Portionen: Stück

Anleitungen
  1. Dinkelvollkornmehl, Kokosmehl, Backpulver und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Apfelmark und Haferdrink in einer Schüssel mit dem Rührbesen des Handrührgerätes cremig rühren. Das Kokosöl in einem kleinen Topf schmelzen und ebenfalls unterrühren. Die Mehlmischung hinzugeben und mit den nassen Zutaten verrühren.
  2. Den Teig in zwei Teile teilen. Den Kakao unter einen Teil rühren, die gemahlene Vanille unter den anderen.
  3. Das Waffeleisen auf höchster Stufe erhitzen, das Eisen fetten. Erst je einen EL des Vanille-Teiges des Teiges in die Mitte des Waffeleisens geben, dann einen EL des Schoko- bzw. Kakao-Teiges darüber geben. Den Teig in ca. 3 Min. knusprig backen, dann herausnehmen. Aus dem übrigen Teig 7 weitere Waffeln backen.

, , , , ,

„Projekt: Gesund leben“-Retreat x Cal Reiet, Mallorca – Mein Rückblick + Termin 2019

Hannah FreyGesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

40 Tage „Zuckerfrei“ – Das Ende der Challenge und wie es weiter geht

Ihr Lieben, der letzte Tag der aktuellen „40 Tage-Challenge“ ist angebrochen! Die Zeit rast so unglaublich – gefühlt fand doch gerade erst das „Kick-off Event“ zur „Zuckerfrei“-Challenge statt! © Fotos: Franzi Schädel Ich habe hier auf meinem Blog, auf all meinen Social-Media-Kanälen, im persönlichen Gespräch bei meinen Workshops und Retreats und per Mail so unglaublich viele […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

, , , , , , , , , , , ,

Rezept: Post-Workout-Shake Banane-Erdnussbutter

In einem meiner letzten Artikel habe ich euch von meinem Sport-Programm berichtet (und  darüber, warum ich euch nur ermutigen kann, auch Krafttraining zu machen). Wenn ich morgens zum Sport gehe, esse ich meist vorher nichts – und wenn doch, dann höchstens ein Stück Obst. Anschließend brauche ich dann aber eine sättigende Mahlzeit. Meist muss es […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Post Workout Shake: Banane-Erdnussbutter

Rezept drucken

Post Workout Shake: Banane-Erdnussbutter

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung
2Portionen 5Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 5Minuten

Zutaten

Portionen: Portionen

Zutaten

Portionen: Portionen

Anleitungen
  1. Die Banane schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Bananenstücke zusammen mit 300 ml Wasser, Erdnussmus, Haferflocken, Kakao und Zimt in einen Hochleistungsmixer* geben und alles mixen.
  2. Den Smoothie auf zwei Gläser verteilen und nach Geschmack mit Kakao-Nibs garnieren - mit dem Strohhalm lässt sich der Smoothie dann aber natürlich nicht so gut trinken.

, , , , , , , , , , , ,

Rezept: Gebackene Süßkartoffeln mit Spinat & gerösteten Kichererbsen

Heute habe ich ein weiteres Rezept für Phase 2 der „Zuckerfrei“-Challenge für euch! (Vorgestern habe ich bereits das Rezept für mein indisches Kichererbsen-Curry veröffentlicht.) In meinem Buch „Zuckerfrei“ ist ja bereits ein Rezept mit gebackener Süßkartoffel enthalten („Ofen-Süßkartoffel“, S. 102), hier ist eine weitere Variante: Gebackene Süßkartoffel mit Spinat und gerösteten Kichererbsen.   Ich liebe […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Gebackene Süßkartoffeln mit Spinat & gerösteten Kichererbsen

Rezept drucken

Gebackene Süßkartoffeln mit Spinat & gerösteten Kichererbsen

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung Kochzeit
2Portionen 15Minuten 45 Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 15Minuten
Kochzeit
45 Minuten

Zutaten

Portionen: Portionen

Zutaten

Portionen: Portionen

Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Die Süßkartoffeln waschen und mit einer Gabel rundherum einstechen. Die Kartoffeln mit 2 EL Olivenöl einpinseln und auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen in ca. 45 Min. gar backen.
  2. Die Kichererbsen abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian hinzugeben und alles miteinander vermengen. Die Kichererbsen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Zwischendurch wenden.
  3. Den Blattspinat verlesen, waschen, trocken schleudern und grobe Stiele abschneiden. 2 EL Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen, Blattspinat hineingeben und leicht andünsten. Mit der Sahne ablöschen und ca. 3-4 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Die Süßkartoffeln zusammen mit den Kichererbsen aus dem Ofen nehmen. Die Süßkartoffeln längs einschneiden, leicht auseinanderdrücken und auf zwei Tellern verteilen. Den Spinat in die Öffnung geben und die Kichererbsen darauf verteilen.

Erfahrungsbericht zu „Projekt: Zuckerfrei“ – Interview mit Katinka

Ihr Lieben! Nachdem ich im Rahmen der aktuellen „Zuckerfrei“-Challenge schon Bianca interviewt habe, berichtet uns heute Katinka von ihren Erfahrungen mit ihrem persönlichen „Projekt: Zuckerfrei“. Katinka ist 46 Jahre alt, berufstätig und Mutter von drei Kindern. Neben dem Familienalltag und ihrem Beruf im öffentlichen Dienst verbringt sie in ihrer Freizeit viel Zeit mit ihren Freunden, geht […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Rezept: Indisches Kichererbsen-Curry

Am Wochenende habe ich auf meiner Facebook-Seite und in der „Zuckerfrei“ Facebook-Gruppe gefragt, welches von drei Rezepten ihr als erstes haben möchtet. Dieses Curry hat haushoch gewonnen – und hier ist es! Currys sind ja absolute Wohlfühlgerichte, finde ich. Auf dieses indische Kichererbsen-Curry mit Reis freue ich mich immer besonders. Es ist schnell und unkompliziert […]

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

Kichererbsen-Curry

Rezept drucken

Kichererbsen-Curry

Rezept drucken

Portionen Vorbereitung Kochzeit
2Portionen 15Minuten 25Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 15Minuten
Kochzeit
25Minuten

Zutaten
  • 120 g Jasminreis
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 rote Chilischote
  • 2 Möhren
  • 1 EL Kokosöl*
  • 400 g Tomaten gehackt, aus der Dose (ohne Zuckerzusatz)
  • 220 g Kichererbsen Abtropfgewicht, aus dem Glas
  • 200 ml Kokosmilch
  • Salz*
  • Pfeffer*
  • 1 EL Curry*
  • 1 TL Garam Masala*
  • 1-2 EL Kokosmehl*
  • 1/2 Bund glatte Petersilie

Portionen: Portionen

Zutaten
  • 120 g Jasminreis
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 rote Chilischote
  • 2 Möhren
  • 1 EL Kokosöl*
  • 400 g Tomaten gehackt, aus der Dose (ohne Zuckerzusatz)
  • 220 g Kichererbsen Abtropfgewicht, aus dem Glas
  • 200 ml Kokosmilch
  • Salz*
  • Pfeffer*
  • 1 EL Curry*
  • 1 TL Garam Masala*
  • 1-2 EL Kokosmehl*
  • 1/2 Bund glatte Petersilie

Portionen: Portionen

Anleitungen
  1. Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Den Reis dazugeben und ca. 20-25 Min. kochen, bis die Körner gar sind.
  2. Knoblauch und Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Chilischote von den Kernen befreien und die Hälften waschen. Die Möhren schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  3. Kokosöl in einem Topf erhitzen und alle vorbereiteten Zutaten hinzugeben. Alles 2-3 Minuten anbraten. Dann die gehackten Tomaten dazugeben.
  4. Kichererbsen abtropfen lassen und zusammen mit der Kokosmilch in den Topf geben. Alles mit Salz, Pfeffer, Curry, Garam Masala würzen. Bei Bedarf Kokosmehl hinzugeben, sollte das Curry zu flüssig sein.
  5. Den Reis in einem Sieb abtropfen lassen. Die Petersilie waschen und klein hacken. Das Curry auf zwei Teller verteilen und mit Petersilie garnieren.

Weshalb du Krafttraining statt Cardio machen solltest

Vor einiger Zeit habe ich auf Instagram gefragt, ob euch meine Erfahrungen zum Thema Muskelaufbau interessieren. Seit fast 2 Jahren mache ich fast nur noch Krafttraining und mein Körper hat sich in dieser Zeit unglaublich verändert. Ich weiß gar nicht, warum ich nicht schon früher damit angefangen habe!  x x  Fotos: © Franzi Schädel  x Ich habe […]