In meinen letzten Beiträgen habe ich euch schon von meinem diesjährigen Roadtrip durch Kalifornien berichtet. Bei Whole Foods bin ich schon in den letzten Jahren auf die großen Nussmus-Maschinen gestoßen. Dort kann man sich ganz unkompliziert mit einem Knopfdruck Nussmus zubereiten – ein Traum! Es gibt dort unter anderem „Honey roasted peanut butter“.  Oh! Mein! Gott! Ich habe mir davon zum ersten Mal eine kleine Portion gekauft, als ich über Silvester in New York war. Ein großer Fehler – sie schmeckt einfach unglaublich gut! 

Also kam ich natürlich nicht drum herum, mir auch in diesem Urlaub wieder etwas davon zu kaufen. Da die Erdnussbutter wirklich so unfassbar gut schmeckt, habe ich mir etwas mehr davon gekauft und wollte einen Teil mit nach Hause nehmen. Bei Whole Foods füllt man das Nussmus in verschließbare Plastikboxen. Da diese aber nicht besonders gut schließen, kam ich auf die glorreiche Idee, meine honey roasted peanut butter mit ins Handgepäck zu nehmen. Long story short: am Flughafen von Los Angeles wurden meine Erdnussbutter und ich getrennt, mein Mann lachte sich schlapp („Hast du ernsthaft Erdnussbutter in dein Handgepäck gepackt?!“) und fragte anschließend direkt: „Warum machst du die zuhause nicht einfach selbst?!“. Ähm, ja. Auf die Idee hätte ich auch selbst kommen können. 

Zuhause angekommen habe ich dann ein wenig herum experimentiert und einfach meine eigene honey roasted peanut butter zubereitet. Das (sehr einfache und schnelle) Rezept teile ich gerne mit euch:

 

Rezept: Honey Roasted Peanut Butter

Rezept drucken
Rezept drucken
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit
Wartezeit
ZUTATEN:
  • 5 EL Honig
  • 200 g Erdnüsse gesalzen
ANLEITUNG:
  1. Den Honig in einer beschichteten Pfanne erwärmen. Die Erdnüsse darin karamellisieren, anschließend abkühlen lassen.
  2. Die Erdnüsse dann in einem Hochleistungsmixer* zu Nussmus verarbeiten.
 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

Die Erdnussbutter enthält ja (offensichtlich) Honig als Süßungsmittel und ist damit für mich eher eine gesündere Süßigkeit, als ein Lebensmittel, dass ich in Massen zu mir nehme. Also eher eine Ausnahme – aber eine sehr leckere! :-)

Viel Spaß beim Nachmachen! :-)

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

2 Kommentare
  1. Eileen
    Eileen sagte:

    Das ist schon ein klasse Aufstrich :)!
    Der Vorfall mit dem Flughafen muss weh getan haben, schon sehr sehr schade, wenn man etwas abgeben muss, dass man unbedingt mitnehmen wollte.

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Ja, das war wirklich richtig ärgerlich… aber meine eigene Dummheit (wobei ich da nie drauf gekommen wäre, ich nehme immer Essen im Handgepäck mit…). :-)

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.