Clean Eating Einkaufsguide – Gesund einkaufen

Wie sehr habe ich mich auf meinen ersten Besuch bei Whole Foods in San Francisco gefreut! Nachdem ich vor über fünf Jahren bereits die Filiale in London (die damals einzige Filiale in Europa) besuchen wollte – wegen eines Streiks fiel der Flug aus – war die Vorfreude umso größer! Ich liebe es, in Bio-Supermärkten nach neuen Lebensmitteln Ausschau zu halten und könnte dort Stunden verbringen! Ein Bericht darüber folgt natürlich noch! Aber nicht nur in den USA gibt es tolle Bio-Läden, auch in Deutschland haben wir viele Einkaufsmöglichkeiten. Einige davon möchte ich dir heute vorstellen, denn ich werde sehr oft gefragt, was und wo ich einkaufe. Gerade, wenn man beginnt, sich nach dem Clean-Eating-Konzept zu ernähren, kann es sein, dass einem das Einkaufen schwer fällt, weil so viele Nahrungsmittel Zusatzstoffe und Zucker enthalten. Was ich einkaufe und wie ich mich organisiere, kannst du im Beitrag „Clean Eating Basics: Wochenplanung und Vorbereitung“ nachlesen – in diesem Artikel geht es um das „wo“.

Whole Foods San Francisco

Ich weiß natürlich, dass ich in der Großstadt sehr viele Möglichkeiten habe, an frische Lebensmittel zu kommen. Im Umkreis von nur einem Kilometer habe ich 6 Bio-Supermärkte, einen veganen Supermarkt, einen Wochenmarkt und unzählige konventionelle Supermärkte zur Auswahl – ein (für mich) sehr großer Luxus, den ich zu schätzen weiß. In ländlicheren Gegenden gibt es diese Auswahl aber leider oftmals nicht. Da ich häufig Kommentare bekomme von Lesern, die traurig sind, dass sie diese Möglichkeiten in ihrer Umgebung nicht haben, habe ich auch einige Online-Shops aufgelistet, in denen du die Nahrungsmittel bequem nach Hause bestellen kannst.

Alnatura 

Ungefähr 40 % meines Einkaufs erledige ich bei Alnatura. Im Gegensatz zu anderen Bio-Supermärkten empfinde ich Alnatura als günstiger, zudem mag ich den Mix aus Produkten der Eigenmarke und anderen Marken. Alnatura-Produkte gibt es (neben den eigenen Filialen) auch bei dm, Budni, Edeka und online.

Supermarkt und Discounter

Weitere 40 % meines Einkaufs erledige ich im ganz normalen Supermarkt. Hier greife ich oft zu den Bio-Produkten (beachte hier aber, dass „Bio nicht gleich Bio“ ist), aber nicht ausschließlich. Wenn ich in einen konventionellen Supermarkt gehe, ist das in der Regel Edeka, ab und an auch zu Rewe oder Kaufland. Hier in Hamburg haben vielen Supermärkte und sogar Discounter auch schon Superfoods wie Quinoa, Goji-Beeren und Chia-Samen und auch in anderen Gegenden habe ich diese schon gesehen.

Die restlichen 20 % meines Einkaufs erledige ich auf Wochenmärkten, in Hofläden, bei Veganz und in Online-Shops:

Wochenmarkt und Hofladen

Obst, Gemüse, Kräuter etc. kaufe ich häufig auf dem Wochenmarkt ein. Wochenmärkte und Hofläden sind in Sachen Regionalität und Saisonalität unschlagbar. Ich versuche hier jedoch darauf zu achten, nur Lebensmittel einzukaufen, die diesen Aspekten entsprechen: So kaufe ich beispielsweise keine Bananen oder Orangen auf dem Wochenmarkt, weil hier offensichtlich ist, dass diese „auch nur“ auf dem Großmarkt eingekauft wurden. Ab und an kaufe ich auch auf dem Hamburger Fischmarkt ein – hier bekommt man viel Obst und Gemüse zu günstigen Preisen. Leider lässt die Qualität der Lebensmittel aber auch zu wünschen übrig. Ich kaufe dort nur noch ein, wenn ich weiß, dass ich die Lebensmittel sehr schnell verarbeiten werde. Auf Wochenmärkten sind übrigens auch immer häufiger Superfoods zu finden.

Veganz

Ich habe das Glück ganz in meiner Nähe eine Filiale des veganen Supermarktes Veganz zu haben. Hier gibt es zwar leider auch einige Nahrungsmittel, die nicht ins Clean-Eating-Konzept passen (vegan ist ja nicht gleich gesund, hier sind viele Nahrungsmittel stark verarbeitet). Aber es gibt bei Veganz auch viele Lebensmittel, die sehr gut passen aber nicht überall zu bekommen sind, beispielsweise Superfoods oder cleane Süßigkeiten. Ab und an stöbere ich hier aber auch einfach gerne mal.

Online-Shops

Immer mehr Menschen bestellen ihre Lebensmittel online, auch ich mache das ab und an. Bisher habe ich gemischte Erfahrungen damit gemacht. So habe ich beispielsweise einige Wochen eine Bio-Kiste nach Hause kommen lassen, die mich nicht überzeugt hat, andere Anbieter, die ich getestet habe, fand ich hingegen gut. Wenn es dich interessiert, stelle ich gerne verschiedene Online-Shops, die ich getestet habe, einmal ausführlich in einem eigenen Beitrag vor. Ich selbst bestelle insbesondere Superfoods online, weil sie dort oftmals günstiger sind, als „offline“. Frische Lebensmittel bestelle ich online, wenn ich wenig Zeit zum Einkaufen habe.

Einkaufskorb Hannah Frey© Franzi Schädel

Weitere Tipps zum Einkaufen findest du in meinem Buch „Clean Eating Basics“*. Wo kaufst du am liebsten ein?

Zuckerfrei E-Book

Hol dir mein kostenloses Zuckerfrei E-Book und du erfährst:

  • Was „zuckerfrei“ überhaupt bedeutet – und was nicht
  • Was mit der „Zuckerfreiheit“ gemeint ist und wie du sie erreichst
  • Die drei wichtigsten Schritte, die du gehen musst, um den „Teufelskreis Zucker“ endlich dauerhaft zu durchbrechen
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Deine Einwilligung in den Versand der E-Mails kann jederzeit über einen Link am Ende jeder Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen werden. Der E-Mail-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung:
https://www.projekt-gesund-leben.de/datenschutzerklaerung/

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

19 Kommentare zu „Clean Eating Einkaufsguide – Gesund einkaufen“

  1. Ich kaufe Superfoods auch fast ausschließlich im Internet, weil sie dort einfach, wie du schon geschrieben hast, günstiger sind. Bei Amazon finde ich die Kundenbewertungen hilfreich, um die passenden Produkte herauszusuchen, die Auswahl ist ja riesig! Den Rest besorge ich auf dem Wochenmarkt oder eben im herkömmlichen Supermarkt. Ein Whole Foods in Deutschland, das wär’s! Aber zum Glück ist gesunde Ernährung schon ein bisschen zum Trend geworden, so dass es immer einfacher wird, an all die Lebensmittel zu kommen, ohne viele verschiedene Bezugsquellen zu haben.

    1. Hallo Kathi,

      ja, das stimmt. Vielleicht haben wir ja Glück und bekommen bald auch hier in Deutschland unsere erste Whole Foods-Filiale! 😀

      Liebe Grüße,
      Hannah

  2. In einen Vegan will ich auch unbedingt mal rein. Ich stelle mir das Einkaufen dort so einfach vor, wenn man weiß, dass tatsächlich alles dort vegan ist! Ich hoffe, es gibt bald auch einen in meiner Nähe 🙂

  3. Hey Hannah,

    ich habe auch in Veganz in der Nähe und gehe dort total gerne bummeln. Verführt aber auch dazu, einfach das ganze ungesund Zeugs einzukaufen, einfach weil es vegan ist. 😀

    LG!

  4. Ein schöner Artikel. Danke. Meine online Einkäufe sind zum Glück etwas weniger geworden, weil die Bio- und Supermärkte ein immer tolleres Sortiment haben. Ansonsten sieht mein Einkaufsverhaltenn ähnlich aus. Saisonale Produkte sind mir wichtig. Da bekommt man auch Demeterware zu wirklich guten Preisen.

  5. Bestimmte Produkte kauf ich bei REWE/Edeka, z.B. Toilettenpapier; vieles bei Denn’s (Biosupermarkt). Obst & Gemüse auf dem Wochenmarkt oder an den Bauernständen (Demeterstand, an dem ich vorbei radeln kann).

    Über einen Artikel über Onlinekäufe/Biokisten würd ich mich freuen.

    1. Hallo Karin,

      einen solchen Beitrag wollte ich schon letztes Jahr schreiben, war von meiner Biokiste dann aber leider eher enttäuscht. Ich werde mich aber demnächst mal weiter durch die Angebote testen!

      Liebe Grüße,
      Hannah

  6. Liebe Hannah,
    in deinem Artikel klingt es so, als gäbe es in Europa nur eine einzige Whole Foods-Filiale, nämlich in London. Dabei gibt es allein in London sieben Filialen, eine weitere in Gloucestershire (England) und noch eine in Glasgow (Schottland). Das Konzept kommt hier sehr gut an und ich kann mir vorstellen, dass in Zukunft noch einige Filialen hinzukommen werden. Ich selbst kaufe sehr oft bei Whole Foods ein, muss aber immer aufpassen, dass der Einkauf nicht zu teuer wird. 😉
    Herzliche Grüße,
    Georgie

  7. Hey,
    der Artikel gefiel mir sehr gut!
    Das wäre echt klasse zu erfahren wo du deine Superfoods her bekommst.
    Ich warte gespannt auf diesen Beitrag!

    Schöne Grüße
    Katharina

  8. Hallo Hannah,

    ein echt toller Artikel zum Einkaufen gesunder Ernährung.
    Ich kaufe auch meine ganzen Superfoods meist bei Amazon.

    Liebe Grüße

    Sabine

  9. Hallo Hannah,
    Mich interessieren auch Deine Online Empfehlungen und begrüße sehr, wenn Du einen speziellen Beitrag dazu verfasst.
    VG Ute

  10. Hallo ich selbst bin auch gerade dabei weniger Zucker zu mir zu nehmen mich gesünder zu ernähren. Ich gehe gerne in meiner Nähe in den Bio Markt einkaufen sonst Edeka Marktkauf oder online bestelle ich schon mal bei bring mir bio.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

Rezept: Overnight Oats Orange-Pistazie

Auch heute habe ich wieder ein super leckeres und schnell zubereitetes, herbstliches Overnight Oats-Rezept für dich: Orange-Pistazie Overnight Oats!   Die Overnight Oats Orange Pistazie sind…  richtig

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top