Rezept: Gelingsicheres Fitness-Sauerteigbrot

Werbung für BÖCKER • Hast du dir auch schon ewig vorgenommen, endlich mal ein Sauerteigbrot selbst zu backen – hast dich aber bisher nicht an den mit Milchsäurebakterien versetzen Teig getraut?

Dank dem gebrauchsfertigen Reinzucht-Sauerteig von BÖCKER ist das leckere Fitness-Sauerteigbrot, das ich heute mit dir teile, superschnell und einfach zubereitet. „Leicht“ ist das Brot nicht nur in seiner Zubereitung, sondern auch, was die Zutaten betrifft. Das Fitness-Sauerteigbrot enthält unter anderem Quark, geschrotete Leinsamen und Sonnenblumenkerne. Dadurch ist das eiweißhaltige Brot gut verdaulich und liegt nicht schwer im Magen.

Besonders an diesem Rezept ist außerdem, dass das Brot durch den Sauerteig-Starter wirklich gelingsicher ist – und du keine Angst mehr vor dem Backen mit Sauerteig haben musst!

Das Fitness-Sauerteigbrot ist …

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • schnell & einfach zubereitet
  • flexibel
  • zuckerfrei
  • vegetarisch
  • gut vorzubereiten
  • zum Mitnehmen geeignet
  • zum Einfrieren geeignet
Fitness Sauerteigbrot01

Sauerteig – was ist das eigentlich?

Sauerteig ist ein Teig, der meist aus Roggenmehl und Wasser hergestellt wird und lebende Milchsäurebakterien und Hefen enthält. Die Milchsäurebakterien sorgen dafür, dass bei der Fermentation Säure (Milch- und Essigsäure) in Sauerteig umgewandelt wird.

Es ist im Vergleich zu Hefe ein natürliches Backtriebmittel, welches für einen luftig-lockeren Teig sorgt. Aufgrund der Fermentation hat der Sauerteig einen pH-Wert von bis zu 4,5, wodurch der Teig seinen leicht säuerlichen Geschmack bekommt.

Der gebrauchsfertige Sauerteig-Starter von BÖCKER ist im Vergleich zu anderen Sauerteig-Startern ein Reinzucht-Sauerteig auf Roggenbasis. Außerdem können sich die natürlichen Sauerteighefen im Sauerteig-Starter im Vergleich zu zugefügter Hefe im Sauer- und Brotteig vermehren und wachsen. Daher ist es auch möglich, Brot nur mit dem BÖCKER Reinzucht-Sauerteig und ganz ohne zugefügte Hefe zu backen. Jedoch muss diese Variante im Vergleich zur Variante mit Hefe viel länger gehen. Mehr dazu erfährst du weiter unten.

Fitness Sauerteigbrot02

Welche gesundheitlichen Vorteile hat Sauerteig?

Aber warum sollten wir das fluffige Brot mit der krossen Kruste überhaupt essen? Sauerteigbrote schmecken nicht nur superlecker, sondern haben auch einige gesundheitliche Vorteile!

Sauerteig hält den Blutzuckerspiegel in einer gesunden Balance

Sauerteig hat durch die gebildeten Milchsäurebakterien einen glykämischen Index von 53 und hat somit einen niedrigeren glykämischen Index als andere Brotsorten wie z. B. Weizenvollkornbrot (71). Daher ist das Brot vor allem für Menschen, die Probleme mit dem Blutzuckerspiegel haben, verträglicher als andere Brotsorten. Die enthaltenen Kohlenhydrate werden langsamer verdaut und lassen den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen.

Sauerteig hat einen hohen Ballaststoffanteil

Neben den Milchsäurebakterien sorgen auch die zahlreich vorhandenen Ballaststoffe für einen gesunden Darm und sättigen uns langanhaltend. Zudem sorgt auch der hohe Ballaststoffgehalt dafür, dass der Blutzuckerspiegel in Balance gehalten werden kann.

Sauerteig unterstützt die Darmgesundheit

Die bei der Gärung entstandenen Milchsäurebakterien unterstützen eine gesunde Darmflora und können Darmbeschwerden und -erkrankungen vorbeugen. Die Säure sorgt im Darm für ein saures Milieu, in dem sich schädliche Bakterien nicht wohlfühlen. Neben einer guten Verdauung können sie auch für ein starkes Immunsystem sorgen und Entzündungen vorbeugen.

Sauerteig hat eine antioxidative Wirkung

In Sauerteig stecken viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Neben Vitamin B und E sind auch Magnesium, Eisen und Kalium enthalten. Die Vitamine haben eine antioxidative Wirkung und neutralisieren freie Radikale. Die Mineralstoffe sind unter anderem für die Abwehrkräfte, den Sauerstofftransport als auch für starke Knochen und Zähne verantwortlich.

Sauerteig ist bei leichter Glutenunverträglichkeit besser verträglich

Roggen-Sauerteig enthält im Vergleich zu anderen Brotsorten weniger Gluten, denn die Enzyme der Milchsäurebakterien spalten die Proteine des Getreides auf. Dadurch wird das Getreide bekömmlicher. Bei einer starken Glutenunverträglichkeit sollte aber dennoch auf Roggen-Sauerteig verzichtet werden, da trotzdem noch Gluten enthalten ist.

Sauerteig Warenkunde 2

Gründe genug, Sauerteigbrote (öfter) zu essen, oder?!

Sauerteigbrot mit und ohne Hefe

Der Reinzucht-Sauerteig-Starter von BÖCKER hat den großen Vorteil, dass er mit und ohne zusätzliche Hefe verwendet werden kann. Wenn du dich für die Variante ohne Hefe entscheidest, musst du dich auf eine 12-14-stündige Teigreifung einstellen, denn genau diese Zeit braucht der Teig, damit er schön luftig wird. Lass ihn aber nicht länger als 14 Stunden gehen, denn sonst wird der Teig aufgrund der Milchsäurebakterien zu sauer.

Und wenn es schneller gehen soll, kann der Sauerteig-Starter zusammen mit Hefe direkt in den Teig gegeben werden. Hier ist es egal, ob du frische oder Trockenhefe verwendest. Falls du keine frische Hefe Zuhause hast, kannst du diese ganz einfach durch 1 Päckchen Trockenhefe ersetzen. Diese muss nicht separat in der warmen Flüssigkeit aufgelöst werden, sondern kann direkt mit dem Mehl und den restlichen Zutaten vermengt werden.

Wenn der Sauerteig-Starter mit Hefe kombiniert wird, benötigt dieser nur ca. 1 Stunde, um zu gehen und schön locker und luftig zu werden.

Hier findest du das Rezept für das Fitness-Sauerteigbrot mit frischer Hefe (und die Zubereitung ohne Hefe im Tipp):

Fitness Sauerteigbrot04

Fitness-Sauerteigbrot

Vorbereitungszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Zeit insgesamt: 2 Stunden 15 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 from 1 vote
Gericht: Brot & Brötchen
Eigenschaft: Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 1 Brot

Equipment

  • Ofenfeste Schüssel mit Wasser
  • Runde Auflaufform (ca. 25 cm Durchmesser)

Zutaten

  • ½ Würfel Hefe
  • 250 ml Wasser
  • 120 g BÖCKER Reinzucht-Sauerteig*
  • 320 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Dinkelmehl (Type 1050)
  • 100 ml Mineralwasser
  • 200 g Quark
  • 80 g geschrotete Leinsamen
  • 70 g Sonnenblumenkerne
  • 2 TL Salz
  • 3 TL Brotgewürz*

Anleitungen
 

  • Die Hefe in 250 ml lauwarmen Wasser auflösen. Den BÖCKER Reinzucht-Sauerteig in eine Schüssel bröseln. Den Hefeansatz zusammen mit Mehl, Mineralwasser, Quark, Leinsamen, Sonnenblumenkernen, Salz und Brotgewürz mit den Knethaken des Handrührgeräts gründlich verkneten.
  • Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte runde Auflaufform geben und mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Min. gehen lassen.
  • Den Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine ofenfeste Schale mit Wasser befüllen und in den Ofen stellen. Das Brot mit wenig Wasser besprenkeln und im vorgeheizten Ofen (Mitte) 10 Min. backen. Dann die Temperatur auf 200°C reduzieren und das Brot weitere 50 Min. backen. Anschließend aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

Notizen

Variante 2: Fitness-Sauerteigbrot ohne Hefe
Das Sauerteigbrot kann auch ganz einfach ohne Hefe zubereitet werden, jedoch muss der Teig dann 12-14 Stunden gehen. Achte darauf, diese Zeit nicht zu überschreiten, denn sonst wird der Teig zu sauer.
70 g BÖCKER Reinzucht-Sauerteig in eine Schüssel bröseln. 320 g Dinkelvollkornmehl und 200 g Dinkelmehl (Type 1050) mit 250 ml lauwarmen Wasser, 100 ml Mineralwasser, 200 g Quark, 80 g geschrotete Leinsamen, 70 g Sonnenblumenkerne, 2 TL Salz und 3 TL Brotgewürz mit den Knethaken des Handrührgeräts gründlich verkneten.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte runde Auflaufform geben und mit einem Geschirrtuch abgedeckt bei Raumtemperatur 12-14 Stunden gehen lassen.
Den Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine ofenfeste Schale mit Wasser befüllen und in den Ofen stellen. Das Brot mit wenig Wasser besprenkeln und im vorgeheizten Ofen (Mitte) 10 Min. backen. Dann die Temperatur auf 200°C reduzieren und das Brot weitere 50 Min. backen. Anschließend aus der Form nehmen und abkühlen lassen.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Zuckerfrei naschen

Wie wird das Sauerteigbrot besonders knusprig?

Das Beste an einem frisch gebackenen Sauerteigbrot ist doch immer die knusprige Kruste, oder?! Damit die Kruste besonders kross wird, solltest du den Teigling mit ein wenig Wasser besprenkeln. (Tipp: Am besten geht dies mit einer Sprühflasche.) Dann den Backofen auf mind. 250°C vorheizen. Das Brot in den vorgeheizten Ofen geben und 10 Min. backen, dann die Temperatur auf 200°C verringern und das Brot weitere 40 Min. backen. Zusätzlich dann noch eine ofenfeste Schale mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen, denn so wird das Brot feucht gehalten und die knusprige Kruste entsteht.

Fitness Sauerteigbrot03

So kannst du das Fitness-Sauerteigbrot ganz einfach abwandeln

Das Sauerteigbrot kann anstatt mit Leinsamen und Sonnenblumenkernen auch mit anderen Nüssen, Kernen und Samen, wie Kürbiskernen, gehackten Walnusskernen oder Mandeln gebacken werden.

Der Quark kann durch vegane Alternativen ersetzt werden.

Das Brotgewürz kannst du selbstverständlich ebenfalls austauschen und stattdessen Gewürze nach deinem Geschmack verwenden.

Tipps zur Haltbarkeit & Aufbewahrung

Backwaren aus Sauerteig bleiben im Vergleich zu Hefeprodukten länger haltbar und frisch. Je mehr Sauerteig das Brot enthält, desto länger ist es auch haltbar. Das Brot kann bis zu einer Woche halten, die Version ohne Hefe hält etwa 2-3 Tage. Wichtig ist, das Brot luftdicht verschlossen aufzubewahren, am besten in einem Brotkasten.

Du kannst es aber auch problemlos in Scheiben geschnitten einfrieren und bei Bedarf auftauen. Am besten schmeckt das aufgetaute Brot, wenn du es dann noch einmal toastest.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Nachbacken!

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Sauerteigspezialist BÖCKER.

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

6 Kommentare zu „Rezept: Gelingsicheres Fitness-Sauerteigbrot“

  1. Danke für das tolle Rezept! Ich habe mich bisher tatsächlich auch nie an Sauerteigbrot rangetraut. Aber das klingt so einfach, dass ich das testen werde!

  2. 5 stars
    Klingt super 👍🏻! Ich wollte schon lange mal wieder ein Sauerteig-Brot backen.
    Kann man auch eine Kastenform nehmen? Wenn ja, welche Größe würde sich eignen?

    1. Ja klar. 😊 Ich würde eine 25 cm lange Kastenform verwenden, das sollte genauso funktionieren (wir haben dieses Rezept aber bisher nur mit der runden Form ausprobiert, mach also am besten die Stäbchenprobe am Ende). 😊

    1. Hallo Ela,
      ich habe ihn bisher eingepackt bis zu 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahrt. Das war kein Problem, weshalb ich denke, dass er locker noch einige Tage oder gar Wochen länger hält. 😊
      Viele liebe Grüße
      Hannah

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Rezept: Feigen-Mandel Energy Balls

Meine Mallorca-Retreats liegen hinter mir und ich bin ein bisschen traurig, dass diese besondere Zeit schon wieder rum ist. Da ja leider immer nur ein

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top

Über 60 neue, süße Rezepte, mit denen du weniger raffinierten Zucker isst, OHNE auf leckere Brownies, Käsekuchen und Schokolade zu verzichten!