Goldene Milch Pulver selber machen – gesunde DIY-Geschenkidee

Goldene Milch – auch bekannt als Golden Milk oder Kurkuma-Latte – stammt aus der uralten ayurvedisch-indischen Tradition und gilt dank ihrer besonderen Inhaltsstoffe als sehr gesund.  Es gibt viele Fertigmischungen für die Zubereitung von Goldener Milch zu kaufen. Du kannst eine solche Mischung aber auch ganz einfach und super schnell selbst zubereiten. Entweder für dich selbst oder beispielsweise als DIY-Geschenkidee für Weihnachten oder andere Anlässe. Wie das geht und warum Goldene Milch so gesund ist, erfährst du in diesem Beitrag! 🙂

Goldene Milch Pulver selber machen DIY04

Warum überhaupt eine Fertigmischung für Goldene Milch? 

Weil es praktisch ist! 😀 Natürlich kannst du auch jedes Mal, wenn du dir eine Goldene Milch zubereitest, alle Zutaten einzeln zusammensuchen. Mit der Mischung hast du alle Zutaten bereits im richtigen Mischverhältnis auf Vorrat zusammengemixt und musst sie nicht immer wieder neu zusammenstellen. 

Und natürlich auch, weil es einfach eine schöne DIY-Geschenkidee ist. Ich habe die Mischung schon mehrmals verschenkt und sie ist immer super bei den Beschenkten angekommen! J 

Kurkuma – ein Hauptbestandteil der Goldenen Milch Mischung 

Getrocknetes Kurkumapulver ist neben Ingwerpulver, Ceylon-Zimtpulver, gemahlenem Kardamom und gemahlenem schwarzem Pfeffer die Grundzutat der Goldenen Milch. Der Pflanzenstoff Curcumin, der in der Kurkuma Wurzel enthalten ist, verleiht dem Pulver seine charakteristische sonnengelbe Farbe.  

Kurkuma enthält zudem Curcuminoide. Diese Polyphenole haben eine entzündungshemmende und auch eine verdauungsfördernde Wirkung. So wird die Leber dazu angeregt, mehr Gallensäuren zu produzieren. Das bindet Nahrungsfette und sorgt somit für eine bessere Verdaulichkeit. Auf diese Weise kann dir Kurkuma helfen, Völlegefühl und Blähungen zu lindern. Kurkuma soll zudem das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkranungen senken und das gesamte Immunsystem stärken. 

Kurkuma Pulver

Ingwer – eine besonders wertvolle Wurzelknolle  

Getrocknetes Ingwerpulver ist mit seinem scharf-würzigen Aroma wichtiger Bestandteil des Goldenen Milch Pulvers. Besonders wertvoll sind seine ätherischen Ölen und die besonderen Scharfstoffe des Ingwers, die sogenannten Gingerole. Zudem liefert die Knolle reichlich Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen, Natrium, Phosphor und Vitamin C. Ingwer gilt schon seit Jahrtausenden als bewährte Heilpflanze für viele verschiedene Beschwerden, denn es hat unter anderem eine schleimlösende, schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung.  

Ceylon-Zimtpulver  

Zimt wird aus der getrockneten Rinde des Zimtbaumes gewonnen, der ursprünglich in Regionen wie Bangladesch, China oder Sri Lanka beheimatet ist. Doch Zimt ist nicht gleich Zimt, denn es gibt hier insbesondere zwei verschiedene Zimtarten, nämlich Ceylon-Zimt und Cassia-Zimt. Beide Sorten unterscheiden sich im Aroma, im Aussehen, aber auch im Preis.  

Zimt aus den Innenrinden des Zimtbaumes gewonnen. Je dünner die Rinde ist, desto feiner und aromatischer ist auch die Geschmacksnote. Ceylon-Zimt hat eine sehr dünne Rinde, während Cassia-Zimt eine viel dickere Rinde hat. 

Ceylon Zimt Cassia Zimt

Der Geschmack von Ceylon-Zimt ist also wesentlich edler und viel weniger scharf als der von Cassia-Zimt. Der Grund hierfür ist vor allem, dass in den ätherischen Ceylon-Zimtölen rund 60 % weniger Zimtaldehyd enthalten ist, als in Cassia-Zimt. Ceylon-Zimt gilt als die feinste Zimtsorte weltweit und ist demnach im Vergleich zu Cassia-Zimtpulver auch deutlich teurer.  

Cassia-Zimtpulver ist auch als „China Zimt“ bekannt: Es hat eine deutlich intensivere Geruchsnote und ist zudem qualitativ gesehen minderwertiger. Das ist auch der Hauptgrund, warum die Nahrungsmittelindustrie auf diese Sorte setzt. 

Das in Cassia-Zimt enthaltene Öl besteht zu 95 % aus Zimtaldehyd, was für einen besonders scharf-würzigen Geschmack sorgt. In größeren Verzehrmengen kann Cassia-Zimt problematisch werden. Denn für empfindliche Menschen, aber auch für kleine Kinder kann Cumarin zu einem Problem werden, vor allem dann, wenn zu hohe Mengen davon verzehrt werden. Eine Überdosierung kann Kopfschmerzen, Schwindelgefühle und auch Übelkeit hervorrufen. Aus diesem Grund hat das Bundesinstitut für Risikobewertung auch eine tägliche Höchstmenge definiert, die bei 0,1 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht liegt. 

Ceylon-Zimt enthält im Vergleich zu Cassia-Zimt kaum Cumarin und ist somit für den Verzehr völlig unbedenklich. 

Kardamom 

Die ätherischen Öle des Kardamom sorgen für seinen unvergleichlichen Geschmack, das intensive Aroma und gleichzeitig für die gesundheitsfördernde Wirkung. Vor allem bei Magen- und Darmbeschwerden wie Verdauungsproblemen, Blähungen und Magenschmerzen hat Kardamom eine lindernde Wirkung.  

Schwarzer Pfeffer 

Kurkuma sollte immer in Kombination mit schwarzem Pfeffer aufgenommen werden. Der in schwarzem Pfeffer enthaltene Stoff Piperin soll die Resorption des Kurkuma-Wirkstoffs Kurkumin um das 2000-fache erhöhen.  

Warum ist Goldene Milch so gesund? 

Goldene Milch hat viele gesundheitliche Vorteile: 

  • Immunsystem-Booster: Die Hauptbestandteile der Goldenen Milch Mischung – getrocknetes Kurkumapulver und getrocknetes Ingwerpulver – haben antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften. Sie sind besonders wertvoll im Kampf gegen Krankheitserreger und stärken das Immunsystem. 
  • Schmerzlindernde Wirkung: Curcumin kann Kopfschmerzbeschwerden lindern und wirkt zudem bei Menstruationsschmerzen entkrampfend und schmerzlindernd. 
  • Verdauungsfördernde Wirkung: Ceylon-Zimt, Ingwer und Kurkuma regen die Verdauung an und lindern somit Beschwerden wie Durchfall, Blähungen und Bauchkrämpfe.  
  • Entspannend und regenerierend: Die hochqualitativen Inhaltsstoffe der Goldenen Milch wirken regenerierend und entspannend auf den gesamten Organismus. 

Goldene Milch Mischung selber machen 

Die Goldene Milch Mischung ist supereinfach zubereitet: Die trockenen Zutaten werden einfach zusammengemengt. Ich verwende folgende Mengenverhältnisse: 

Goldene Milch Pulver selber machen DIY01

Goldene Milch Pulver

Vorbereitungszeit: 3 Minuten
Zeit insgesamt: 3 Minuten
Gericht: Getränke
Eigenschaft: glutenfrei, laktosefrei, nussfrei, Phase 1 (Zuckerfrei-Challenge), Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 20 Portionen

Equipment

Anleitungen 

  • Die Gewürze in eine Schüssel geben und vermischen. 
  • Ein Schraubglas gründlich reinigen und trocknen. Die Gewürzmischung in das Schraubglas füllen und gut verschließen. 

Notizen

Für 1 Portion Goldene Milch einfach 4 EL heißes Wasser mit 1 TL Goldene Milch Pulver und ½ TL Kokosöl verrühren. 200 ml Mandeldrink oder andere Milchalternative erhitzen und ggf. aufschäumen. Den Mandeldrink in ein Glas füllen und die Goldene Milch-Mischung dazugeben.  
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

Wie du die Mischung abwandeln kannst 

Zusätzlich kannst du – je nach Geschmack – natürlich auch noch weitere Gewürze hinzugeben, wie zum Beispiel Muskat oder Piment.  

Und natürlich kannst du auch mit der Zusammensetzung der Zutaten herumexperimentieren. 

Warum gehört Öl in die Goldene Milch? 

Ganz einfach: Kurkumin ist fettlöslich und kann vom Darm nur schlecht aufgenommen werden. Ein wenig Öl sorgt dafür, dass es besser aufgenommen werden kann. Deshalb solltest du das Öl nicht weglassen, auch wenn es vielleicht erst einmal komisch klingt, Öl in ein Getränk zu geben. 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und beim Verschenken! Wenn du neue Rezepte und Informationen rund um die zuckerfreie Ernährung zukünftig direkt in dein Postfach bekommen willst, trag dich einfach in unseren Verteiler ein und hol dir dein kostenloses Zuckerfrei E-Book!  

Zuckerfrei E-Book

Hol dir mein kostenloses Zuckerfrei E-Book und du erfährst:

  • Was „zuckerfrei“ überhaupt bedeutet – und was nicht
  • Was mit der „Zuckerfreiheit“ gemeint ist und wie du sie erreichst
  • Die drei wichtigsten Schritte, die du gehen musst, um den „Teufelskreis Zucker“ endlich dauerhaft zu durchbrechen
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Deine Einwilligung in den Versand der E-Mails kann jederzeit über einen Link am Ende jeder Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen werden. Der E-Mail-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung:
https://www.projekt-gesund-leben.de/datenschutzerklaerung/

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

2 Kommentare zu „Goldene Milch Pulver selber machen – gesunde DIY-Geschenkidee“

  1. Hallo Hannah,
    die Idee mit dem Vormischen finde ich super. Das spart Zeit und das ist immer gut. Auch als Geschenk eine super Sache. Was mich aber irritiert, ist die Dosierung. Ich habe die Kurkuma-Paste gemacht und dort schreibst du, man soll für zwei Portion zwei Teelöffel Kurkuma paste in 400 ml Pflanzendrink einrühren. Bei der Pulvermischung steht aber, dass man zwei Teelöffel für eine Portion, also 200 ml Pflanzenmilch benutzen soll. Wie kommt es zu diesem Unterschied?

    Viele Grüße
    Romy

    1. Hallo liebe Romy,
      der Unterschied kommt einfach daher, dass ich so dosiere, wie es mir schmeckt und es entsprechend notiert habe. 😀
      Viele Grüße
      Hannah

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

Zuckerfrei Kickstart ab dem 04.01.2021

Am Montag (04.01.2021) startet in meinem neuen Mitgliederbereich, dem „Projekt: Gesund leben Club“, unser gemeinsamer Kurs „Zuckerfrei Kickstart“! Darin helfe ich dir dabei, endlich dauerhaft

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top