Ihr Lieben, im letzten Beitrag habe ich schon berichtet, dass ich auf meiner Facebook-Seite und in meiner „Zuckerfrei“ Facebook-Gruppe gefragt habe, in welcher Reihenfolge ihr die Rezepte, die ich bereits vorbereitet habe, haben möchtet. Am meisten nachgefragt wurde die One Pot Pasta mit Spinat und Gorgonzola. Knapp dahinter lag die orientalische Hirsepfanne, die ich heute für euch habe: Ein einfaches und schnell zubereitetes Meal-Prep-Gericht, das wahnsinnig lecker schmeckt! Ich habe etwa 30 Minuten gebraucht, bis die Hirsepfanne auf dem Tisch stand.

Durch die Kombination aus Zimt, Kurkuma und der Gewürzmischung Ras el Hanout bekommt die Hirsepfanne einen orientalischen „Touch“ – würzen könnt ihr aber natürlich nach Lust und Laune. Und auch allgemein lässt sich dieses Gericht super abwandeln.

Ich habe unter anderem Paprika, Möhre und Aubergine in die Pfanne gegeben. Wenn ich viel Gemüse auf einmal schneiden muss, greife ich zu meinem Nicer Dicer Chef* (Werbung ohne Auftrag). Damit entfällt die lästige „Schnibbelarbeit“ und die orientalische Hirsepfanne ist im Nu zubereitet. Ihr könnt aber natürlich auch andere Gemüsesorten verwenden. Hier ist mein Rezept, das für Phase 1 der „Zuckerfrei“-Challenge geeignet ist:

Orientalische Hirsepfanne

Ein einfaches und schnell zubereitetes Meal-Prep-Gericht, das wahnsinnig lecker schmeckt.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Hauptgerichte, Hirse-Gerichte
Keyword: glutenfrei, Phase 1 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Anleitungen

  • Die Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen. Die Hirse dazugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren in ca. 15 Min. gar köcheln lassen.
  • Inzwischen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Chilischote waschen, längs halbieren und die Kerne entfernen. Chili in kleine Stücke schneiden. Den Lauch putzen, längs einschneiden, gründlich unter fließendem Wasser waschen und in feine Streifen schneiden. Möhre, Paprika und Aubergine waschen. Die Möhre schälen und die Enden entfernen. Paprika halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Möhre, Paprika und Aubergine in kleine Würfel schneiden.
  • Olivenöl in einem zweiten Topf erhitzen und Zwiebel, Lauch, Möhre, Paprika und Aubergine kurz anbraten, zwischendurch umrühren. Die Hirse hinzugeben und weitere 5 Minuten anbraten.
  • Die Hirsepfanne mit Zimt, Kurkuma und Ras el Hanout würzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Schafskäse in kleine Stücke schneiden und darüber streuen. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken, ebenfalls über die Hirsepfanne geben.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

Optional könnt ihr Rosinen oder ungeschwefelte und kleingeschnittene getrocknete Aprikosen hinzugeben (dann ist das Rezept nicht mehr für Phase 1 der „Zuckerfrei“-Challenge geeignet). Ungeschwefelte getrocknete Aprikosen erkennt ihr daran, dass sie nicht schön gelb-orange leuchten, sondern leicht bräunlich aussehen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! :-)

9 Kommentare
  1. Elisabeth
    Elisabeth sagte:

    Hab leider noch kein Rezept nachgekocht. Aber ich finde es toll dass sie nicht nur zuckerfrei sind sondern auch auf Fleisch verzichten

    Antworten
  2. Ann-Sophie
    Ann-Sophie sagte:

    Hallo Hannah, danke, dass du dieses tolle Rezept mit uns teilst. Ich habe es am Freitag nachgekocht. Das Gericht war einfach zuzubereiten und richtig lecker

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Hallo Ann-Sophie,

      danke für dein positives Feedback, das freut mich sehr! :-)

      Weiterhin viel Spaß beim Mitlesen und Nachkochen!
      Hannah

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.