Dieser Beitrag enthält Werbung ohne Auftrag und Links zu meinem Shop (Pure Food Store).

Immer wieder werde ich nach Ideen für die Lunchbox gefragt und passendem Equipment gefragt. Da das Selberkochen und das Mitnehmen von Essen ein wichtiger Aspekt des Clean-Eating-Konzeptes ist, möchte ich diese Kategorie hier noch weiter ausbauen.

Dazu muss ich sagen, dass ich sehr viel mehr Lunchboxen besitze, als ich euch hier zeige.  Ich glaube, fast jede Frau hat zuhause eine Schublade mit einer Vielzahl an Lunchboxen, oder?! ;-) Meine Favoriten stelle ich euch in diesem Beitrag vor.

ECO Brotbox

Die ECO Brotboxen sind Lunchboxen, die zu 100 % aus Edelstahl in einem erfahrenen Familienbetrieb in Südindien hergestellt werden, laut Hersteller unter garantiert fairen Bedingungen. Schön finde ich an den ECO Brotboxen die Vielfalt der unterschiedlichen Boxen. Neben den „klassischen“ Boxen mit einem oder mehreren Fächern gibt es hier auch beispielsweise auch einen runden Thermosbehälter:

BO Isolierbehälter von ECO Brotbox

Der 0,5 l umfassende Isolierbehälter „Bo“ hat einen Deckel mit Schraubverschluss und einen Dichtungsring – und ist somit zu 100 % auslaufsicher! Der Isolierbehälter hält beispielsweise Suppen oder Porridge über mehrere Stunden warm, aber er hält auch Kaltes über mehrere Stunden kalt.

Isolierbehälter Bo von ECO Brotbox

Bento Flex+ von ECO Brotbox

Die Bento Flex+ ist eine große Lunchbox mit 1,4 l Füllvolumen (und wiegt trotzdem nur ca. 416 g). Die Lunchbox hat eine flexibel einsetzbare Trennwand, was ich immer sehr praktisch finde, da ich meist verschiedene Speisen mitnehme. Durch einen Dichtungsring ist die Lunchbox auch auslaufsicher und kann einfach transportiert werden, ohne, dass man Angst haben muss, dass etwas ausläuft.

Bento Flex+ von ECO Brotbox

Dabba Magic mit Snackbox von ECO Brotbox

Die Dabba Magic mit Snackbox handelt es sich um einen zweilagigen Behälter mit Klippverschluss und extra Snackbox. Ich nutze die Snackbox meist für Obst, Gemüse, Nüsse oder Trockenfrüchte.

Dabba Magic mit Snackbox von ECO Brotbox

Classic Brotbox von ECO Brotbox

Die Classic Brotbox ist – wie der Name schon sagt – eine klassische Lunchbox. Die Classic Brotbox ist einlagig und quadratisch.

  Classic Brotbox von ECO Brotbox

Ball Mason Jars

Außerdem super praktisch für unterwegs: Ball Mason Gläser. Entweder „einfach so“, mit Deckel, oder aber mit BNTO Einsatz*, in dem man beispielsweise Dressing transportieren kann. Am liebsten verwende ich das 700 ml Glas (Wide Mouth), weil das für mich die perfekte Größe für eine Hauptmahlzeit hat.

Ball Mason Glas 700 ml Wide Mouth

Viel Spaß beim „Vespern“ – hier geht es zu meinen Lunchbox-Rezepten! :-)

7 Kommentare
  1. strawberrymouse
    strawberrymouse sagte:

    Die meisten Leute mögen ja diese Metallboxen lieber, ich muss aber zugeben, dass ich hauptsächlich Plastik (BPA frei etc) verwende. Ich finde die sind einfach unempfindlicher.
    Die Tasche ist aber super! So eine sollte ich mir auch besorgen. Gerade weil es dieses Jahr auch für uns wieder in die USA geht…diesmal leider nicht Kalifornien (ach…war das schön), sondern Florida…

    Antworten
  2. Lieschen Müller
    Lieschen Müller sagte:

    Hallo Hannah,

    an Edelstahl als Lunchbox hatte ich noch gar nicht gedacht und genauso wenig daran, dass man auch dabei mal auf Nachhaltigkeit achten könnte. Eigentlich mittlerweile ja bei jedem Thema ein Aspekt, der nicht mehr vernachlässigt werden sollte. Allerdings finde ich die Metallboxen nicht so sehr praktisch, da nicht mikrowellentauglich. Bei Salat war ich lange auf der Suche nach einem Modell, dass genau das bietet, was ich brauche: Ein großes Fach für den Salat, mehrere Kleine für Beilagen und eine extra Dose für das Dressing. Ich habe jetzt die Bentgo Salad und bin voll zufrieden. Einzig die Dose für das Dressing ist nicht spülmaschienenfest, aber das hat man auch schnell mit der Hand gemacht.
    Die Dose von Zuperzozial ist ja mal echt faszinierend, aber die Tatsache, dass es biologisch abbaubar ist, würde mir Sorgen bereiten, dass einige Inhaltsstoffe schnell mal ins Essen diffundieren könnten.

    Liebe Grüße,
    das Lieschen

    Antworten
  3. Jenny
    Jenny sagte:

    Die Edelstahlboxen sind RICHTIG schön und sehen auch vom Vormat her optimal aus. Allerdings ist der fehlende Dichtungsring wirklich ein großes Minus bei solchen Dosen, da ich auch oft mein Porridge mit Obst darin transportiere.

    Liebe Grüße
    Jenny

    Antworten
  4. Maria
    Maria sagte:

    Toller Post :-) Da haben sich die Hersteller wirklich mal Gedanken gemacht, das finde ich super! Bin auch auf der Suche nach ein paar neuen Dosen, jetzt weiß ich genau, was ich mir anschauen sollte. Danke für die tollen Tipps :-)

    Antworten
  5. Kathi
    Kathi sagte:

    Die ECO Boxen sind ja super edel und schön! Ich suche sowieso nach unterteilten Boxen, die sind einfach sehr praktisch. Schade ist natürlich, dass sie nicht ganz auslaufsicher sind, nichts ist unangenehmer, als wenn die ganze Tasche nach Essen riecht. Ein riesen Pluspunkt ist aber auf jeden Fall auch die Nachhaltigkeit – finde ich ganz toll!!

    Liebe Grüße
    Kathi

    Antworten
  6. Cleaneater
    Cleaneater sagte:

    Hallo Hannah,
    erstmal großes Lob für deine Vorstellung der Boxen. Die Bilder sind toll geworden und die Boxen sind sehr schön. Allerdings geht es mir ähnlich wie Jenny: Wenn man flüssige Sachen transportiert (Und das ist bei Mittagessen etc. nunmal der Fall) dann greife ich eher auf Tupperdoesen oder Glasschüsseln mit Dichtungsring zurück. Wenn die Metalldosen allerdings schön sicher gelagert werden und nichts umkippt spricht natürlich nichts dagegen.

    Liebe Grüße :)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.