Über mich

Ich bin Hannah Frey (geb. Ritter), 28 Jahre alt, lebe im wunderschönen Hamburg und bin Gesundheitswissenschaftlerin und das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Meinen Weg zu einem rundum gesunden und glücklichen Leben erzähle ich dir hier im Schnelldurchlauf (noch schneller hat mich die Welt porträtiert)! Wenn du neu hier bist, schau dich einmal hier um – hier habe ich alle wichtigen Informationen für dich zusammengefasst.

Slideshow Clean Eating

Mein Weg – wie soll der aussehen?!

Seit ich denken kann, spielt Gesundheit eine wichtige Rolle in meinem Leben. Mein Vater ist Zahnarzt und ich bin quasi in der Praxis meiner Eltern aufgewachsen. Mein Vater hätte es gerne gesehen, wenn ich in seine Fußstapfen getreten wäre und Medizin studiert hätte – hat mich aber gleichzeitig (genau wie meine Mutter) immer darin bestärkt, meinen eigenen Weg zu gehen und meine Träume zu verwirklichen. Gerade während des Abiturs war es für mich aber gar nicht so einfach, herauszufinden, was ich überhaupt will. Die Möglichkeiten sind heutzutage unendlich – was die Entscheidung nicht einfacher macht. Eine Zeit lang habe ich mich mit der Idee, Medizin zu studieren, angefreundet –  obwohl mir tief in meinem Inneren schon damals klar war, dass ich meine berufliche Zukunft weder im Krankenhaus noch in einer Praxis sehe. Trotzdem begann ich erst einmal eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin – und musste dann doch sehr schnell feststellen, dass dies nicht mein Weg war. Ich brach die Ausbildung ab, um Gesundheitswissenschaften (Public Health) und Pflegewissenschaften zu studieren – die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. 

Plötzlich war ich auf mich alleine gestellt

Als ich nach dem Abitur von zu Hause auszog und die Ausbildung begann, änderte sich natürlich vieles. Meine Eltern legten immer viel Wert auf eine gesunde Ernährung und Sport. Seit ich fünf Jahre alt war, spielte ich Tennis und im Frühjahr und Sommer legte die ganze Familie jeden Sonntag Fahrradtouren von 60 bis 100 Kilometern zurück. Von zu Hause ausgezogen war ich dann plötzlich alleine für meine Ernährung verantwortlich und dafür, genügend Sport zu machen. Erst ging ich zur Berufsschule und arbeitete im Krankenhaus im Schichtdienst, anschließend kam das Studium mit weitaus mehr Freiräumen. Die Nahrungsaufnahme durfte nicht viel Zeit in Anspruch nehmen und so aß ich viele Fertigprodukte oder ging in die Mensa bzw. Kantine. Kurze Zeit war es viel zu verlockend, all die ungesunden Dinge zu essen, die es zu Hause nicht gab. Sport machte ich so gut wie gar nicht mehr. Was dann passierte, war vorhersehbar: Ich nahm einige Kilos zu und fühlte mich schnell nicht mehr so leistungsfähig wie vorher. Während der Vorlesungen hatte ich insbesondere in der Mittagszeit ein schlimmes Tief – ich hätte im Vorlesungssaal teilweise einfach einschlafen können, so müde war ich. Dass dies mit meinem „neuen“ Lebensstil zusammenhängen musste, wurde mir natürlich schnell bewusst.

Dann hat es „klick“ gemacht…

Als angehende Gesundheitswissenschaftlerin war mir auch schnell klar: Das funktioniert so nicht, du musst was ändern! Schließlich hat man als Gesundheitswissenschaftlerin auch eine Vorbildfunktion, aber in erster Linie war mir wichtig, mich selber wieder wohl zu fühlen. Also begann ich, mich nach dem Clean-Eating-Konzept zu ernähren und wieder regelmäßig Sport zu treiben – und darüber berichte ich seit 2013 hier auf Projekt: Gesund leben. Als ich begann, hier zu schreiben, hatte ich mein Studium zwar schon abgeschlossen – vorher habe ich aber bereits zwei Jahre über Gesundheitsthemen gebloggt.

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft

Heute fühle ich mich so gut wie nie zuvor, habe mein persönliches Wohlfühlgewicht, bin glücklich, fit, leistungsfähig und habe kein Mittagstief mehr! Ich versuche aber nicht nur privat, so gesund wie möglich zu leben (ohne das Ganze zu verbissen oder gar dogmatisch zu sehen), auch beruflich bin ich als selbstständige Gesundheitswissenschaftlerin fest im Gesundheitswesen verankert. Auf Projekt: Gesund leben vereine ich zwei meiner größten Leidenschaften: Gesundheit und das Schreiben. So möchte ich auch dich zu einem gesunden Leben inspirieren und motivieren und mein know-how und meine Erfahrungen hier mit dir teilen. 

Hannah Frey Projekt Gesund lebenFotos: © Franzi Schädel

Ein Traum wurde war – von der Bloggerin zur Buchautorin

Mittlerweile ist das Schreiben nicht mehr nur mein Hobby, sondern auch mein Beruf: Im März 2015 wurde ein großer Traum von mir wahr: ich habe mein erstes Buch  „Clean Eating – Natürlich kochen“ veröffentlicht. Darauf folgten im Juni 2015 mein Buch „Gesund im Büro“ und im September 2015 „Clean Eating – Kochen mit Superfoods“. Im Februar 2016 erschien mein viertes Buch: „Clean Eating Basics“ und im Februar 2017 werden meine nächsten beiden Bücher „Zuckerfrei: Die 40 Tage-Challenge“ und „Coocnut Cooking“ veröffentlicht.

Darüber hinaus entwickle ich Rezepte für verschiedene Unternehmen und gebe Workshops u.a. zum Thema „Clean Eating“ und zur zuckerfreien Ernährung. Weitere Informationen zur Zusammenarbeit mit mir findest du hier und auf meiner Homepage.

Verschiedene Medien haben über mich und meine Arbeit berichtet, unter anderem die FAZ, Welt, Bild, Stern, Rheinische Post, Brigitte, Shape, Fit For Fun, Chefkoch und viele andere.

WEB_Clean eating 1050x500px_CTA2© Gräfe und Unzer

Ich freue mich, wenn du dieses Projekt begleitest – meinen Weg mit dem Ziel, ein möglichst gesundes und glückliches Leben zu führen. Und natürlich, wenn ich dich ebenfalls dazu motivieren kann, dein ganz persönliches Projekt: Gesund leben für dich zu beginnen oder weiter daran zu arbeiten! 

Meine Bücher*:

 

x

77 Comments

  • Eva Binder sagt:

    Hallo, bin gerade auf deine interessanten Seiten in Facebook und den Blog gestoßen. Ich würde dir auch gerne auf Instagram folgen, finde aber keine Adresse. Wie nennst du dich denn da?
    Wirklich sehr schöne Informationen und Inspirationen, bin begeistert.
    LG Eva

  • Julia sagt:

    Hallo, nachdem ich bei Instagram auf das Projekt gestoßen bin, habe ich es heute endlich auch auf die Website geschafft und ich muss sagen: eine großartige Webpräsenz, ich bin ganz begeistert!
    Das Projekt spricht mir aus dem Herzen und bietet wirklich viele gute Ideen, Infos und Motivation – toll! Herzliche Grüße

  • Nadin sagt:

    Ich bin heute auf deine Seite gestoßen und finde sie ganz großartig! Eine tolle Kombination aus allem, was für die Gesundheit wichtig ist. :-)

  • Justina Zmuda sagt:

    Super Seite!! Bin auf Pinterest auf dich gestoßen.

  • Christian Grotheer sagt:

    Hallo Hannah,

    interessante Seite – ich bin sehr auf die Antwort in Bezug auf die Nachricht, die ich dir geschickt habe, gespannt.

    Herzliche Grüße

    Christian

  • Anika sagt:

    Hallo Hannah,

    ich bin gerage total geflasht von Deinem Blog und Deinem Projekt. Schon lange suche ich nach einem Blog, der sich mit gesunder Ernährung und Sport befasst…als Motivation sozusagen! Und alle US-Blogs finde ich meist übertrieben und für mich nicht umsetzbar. Hier bei Dir habe ich aber endlich gefunden was ich gesucht habe: Anregungen meine Ernährung und meine Einstellung zu Gesundheit umzukrämpeln, aber so, dass es auch im Alltag umzusetzen ist. Vielen Dank!

    Anika

    • Hannah Frey sagt:

      Hallo Anika,
      danke für dein Lob, das freut mich sehr, dass es dir hier so gut gefällt :-)
      Viel Erfolg beim Umkrempeln deiner Gewohnheiten!
      Liebe Grüße,
      Hannah

  • Luisa sagt:

    Hallo, ich bin durch Bloglovin auf deinen Blog gestoßen und finde ihn einfach super. Ich beschäftige mich auch seit einer Weile mit gesunder Ernährung, Sport und so weiter und stoße dabei im Internet aber immer wieder auf irgendwelche trügerischen Internetseiten, die einem irgendwelches kontroverses Halbwissen vermitteln. Dein Blog ist genau das Gegenteil, einfach super ;). Ich bin sehr froh, dass ich auf deine Seite gestoßen bin, mach weiter so!
    Lg Luisa :)

    • Hannah Frey sagt:

      Hallo Luisa,
      schön, dass du deinen Weg hierher gefunden hast, danke für dein Lob! :-) Ja, es gibt tatsächlich viele Seiten, auf denen Mist steht, so ist das leider im Internet… :-( Ich gebe aber mein bestes, hier weiterhin gute Inhalte zu verbreiten! :-D
      Liebe Grüße,
      Hannah

  • Isabel sagt:

    Hallo Hannah,

    ich finde das Prinzip Clean Eating toll und habe deinen Blog gefunden. Ich finde ihn super! Ich habe nur eine Frage: ich bin fructose intolerant (ich habe in einem Labor einen Test gemacht). Ein bisschen Obst vertrage ich, allerdings versuche ich es eher zu lassen…. Kann ich dann trotzdem nach clean eating essen?

    Liebe Grüße,
    Isabel

  • Lea sagt:

    Liebe Hannah,
    ich bin durch Instagram auf deine Seite gestoßen und stöbere schon den ganzen Tag durch deine Artikel. Die Umsetzung deines Projektes ist dir wirklich super gelungen :)
    Mach so weiter!!!
    Viele liebe Grüße,
    Lea

  • Janina sagt:

    Hallo Hannah,
    Ich finde dein Blog wirklich sehr interessant und freue mich mehr von dir zu lesen. Weiter so !!!

  • Judith sagt:

    Hallo Hannah,

    Ich bin über Pinterest auf deinen tollen Blog gestossen u d total begeistert. Tolle Fotos und Bericht, ansprechnd und sehr informativ.
    Danke, ich schaue mich jetzt weiter um und werde mir ganz sicher einiges zu Herzen nehmen.

    Liebe Grüße

    Judith

  • Frauke Wandel sagt:

    Hallo Hannah,
    ich sah den Beitrag auf NDR. Die Idee dieser Art von Ernährung ist für mich nicht neu (bin auch älterer Jahrgang), aber sicherlich gut, die Wichtigkeit mal wieder zu unterstreichen, saisonal, regional und frisch sich zu ernähren. Was mir bei dem Beitrag leider sofort aufgefallen ist: auf dem Wochenmarkt sich eine Plastiktüte geben zu lassen – das geht für mich gar nicht!
    Viele Grüße Frauke

    • Hannah Frey sagt:

      Hallo Frauke,

      schön, dass du über den Beitrag hierher gefunden hast! Dass Clean Eating nicht neu ist, wurde ja auch im Beitrag gesagt, aber vielen ist diese „ursprüngliche“ Art der Ernährung heute fremd. Zur Plastiktüte: im TV ist nicht immer alles wie im richtigen Leben – da habe ich meine Stofftüte auch immer dabei. In dieser Situation ging es leider nicht anders.

      Liebe Grüße,
      Hannah

  • Stephanie sagt:

    Hallo Liebe Hannah,

    rein zufällig bin ich heute auf Deine Seite gestoßen, da ich gerade nach leckeren und gesunden Rezepten im Internet gesucht habe.
    Seit ca. 3 Monaten habe ich meine Ernährung komplett umgestellt. Gesünder und Bewegung sind jetzt ein fester Bestandteil in meinem Leben geworden. Selbst nach so kurzer Zeit.
    Ein dickes Lob an diesen Blog. Er hat mich schon ein wenig inspiriert und freu mich darauf ein paar Rezepte von Dir auszuprobieren.

    Weiter so :)

    LG Stephanie

    • Hannah Frey sagt:

      Hallo Stephanie,
      wie schön, dass du den Weg hierher gefunden hast – danke für dein Lob! :-)
      Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg zu einem gesunden Leben!
      Liebe Grüße,
      Hannah

  • Steffi sagt:

    Liebe Hannah!

    Auch von mir ein riesen Kompliment für deinen tollen Blog, die spannenden Infos auf allen möglichen Social Media Kanälen und überhaupt das bereitstellen der B(G)erichte und Inspirationen :)

    Ich bin über Fvck Lucky Go Happy auf dich gestossen und seither begeisterter Follower ;)

    Weiter so und 1000 Dank! Es ist so toll, dass gesunde Ernährung und vor allem die Infos dazu mittlerweile so einfach zugänglich sind und sich auch simpel in das tägliche Leben integrieren lassen <3

    Liebe Grüsse
    Steffi

  • Meike sagt:

    Hallo,
    finde die Seite total klasse.. bin gerade drüber gestoßen, da ich eine Liste suche mit Zutaten, die keinen Zucker enthalten! Ich würde gerne eine Kur machen, da ich seit Monaten erkältet bin und mir mein Arzt dazu geraten hat, keinen Zucker zu essen. Allerdings auch keine Milchprodukte..
    Was kann man denn an Wurst essen die keinen Zucker beinhaltet..
    Über eine Antwort würde ich mich freuen!
    Meike

  • Pingback: Ein Projekt: 40 Tage Zuckerfrei. | lovelyolivblog!
  • Janine sagt:

    Hallo Hannah,

    zunächst einmal : tolle Seite!!! Danke

    Ich bin was das Clean Eating angeht absoluter Anfänger. Hatte heute quasi meinen ersten Tag :)

    Ich muss aber sagen ich bin satt! :D

    Nun zu meiner Frage:
    Ich habe einen 1 jährigen Sohn. Ich möchte, dass er mit uns diese Ernährung lebt.
    Spricht irgendetwas dagegen? Eigentlich kann ich mir diese Frage selbst beantworten, aber sicher ist sicher.
    Gibt es irgendwelche Zutaten, die er nicht essen darf/ sollte in seinem Alter?

    Viele Grüße

    • Hannah Frey sagt:

      Hallo Janine,

      danke dir! :-) Nein, da spricht natürlich nichts dagegen, wie du schon vermutet hast! Quinoa z.B. sollten Kleinkinder jedoch noch nicht essen, ansonsten fällt mir nichts ein, was Kinder nicht essen sollten :-)

      Liebe Grüße,
      Hannah

  • Nadine sagt:

    Hallo Hannah,
    großes Lob super Seite. Meine Frage ich lese hier immer Facebook Instergram und ähnliches da ich weder auf der einen noch auf der anderen Seite unterwegs bin wollte ich wissen ob ich alles auf deinem Blog finde?
    Mach weiter so…. :-)
    Liebe Grüße
    Nadine

    • Hannah Frey sagt:

      Hallo Nadine,

      danke dir! :-) Auf Instagram poste ich Bilder, die hier auf dem Blog aber auch auf der rechten Seite sichtbar sind. Auf Facebook poste ich neben meinen eigenen Artikel auch immer wieder andere Artikel oder Hinweise, da gibt es also immer mal wieder Sachen, die nicht auf dem Blog veröffentlicht werden.

      Liebe Grüße,
      Hannah

  • Alex sagt:

    Muss mal echt ein Kompliment aussprechen. Wirklich sehr cooler Blog mit super Infos.
    VG
    Alex

  • Antonela sagt:

    Hallo Hannah!

    Ich studiere selber eine Lifescience (Biologie) und bekomme ein immer größeres Gefühl für meine Umwelt und natürlich auch den Dingen, die ich zu mir nehme. Ich bin zum ersten Mal auf deinem Blog und bin schon gespannt darauf, was ich von dir lernen kann :)

    Liebe Grüße :)

  • Daniel sagt:

    Sehr schöner und strukturierter Blog, werde mich hier einmal einlesen :)

  • Katrin sagt:

    Hallo Hannah, bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und habe mir gestern direkt das Buch clean eating geholt. Sogar mein Freund, der sehr wählerisch ist was Essen betrifft, liebt deine Spinat-Quinoa-Burger!
    Mach so weiter :-)
    Liebe Grüße

  • Lela sagt:

    Hallo Hannah,
    Ich freue mich sehr deinen Blog entdeckt zu haben.
    Ich studiere selbst Gesundheitsförderung und finde es wirklich sehr interessant wie du hier schreibst. Mich würden Artikel sehr interessieren, wie dein Weg als selbstständige Gesundheitswissenschaftlerin ausgesehen hat und wie du diesen Blog/deine andere Webpräsenz gestartet hast!

    Viele Grüße

    Lela

  • Marion sagt:

    Deine Seite ist super, nach solch einer habe ich schon lange gesucht. Endlich bin ich angekommen.
    Vielen Dank für all dein TUN.
    Liebe Grüsse

  • Julia sagt:

    Liebe Hannah!
    Ich bin soeben durch Zufall meiner Schlaflosigkeit auf deine Seite gestoßen und möchte dir ein großes Lob für dein Werk aussprechen. :-) Mir gefällt dein Blog sehr gut, denn er motiviert mich richtig dazu, zukünftig wieder mehr auf einen gesünderen bzw. ausgewogeneren Lebensstil zu achten.
    Grüße aus Österreich, Julia

  • Julia sagt:

    Liebe Hannah,

    ich bin in einer Buchhandlung zufällig über dein neustes Buch gestolpert, da ich genau nach so einem gesucht hatte. Darüber bin ich dann auch hier auf deinem Blog gelandet und muss dir sagen, dass der (und auch deine Bücher) mir wirklich gut gefallen!
    Ich selbst bin angehende Gesundheits- und Krankenpflegerin und Gesundheit war auch immer schon eine Art Hobby. :-)
    Auf deinem Blog konnte ich nochmal viele neue Dinge lesen, auch wenn ich selbst vorher schon gern mit Superfoods und allerlei frischem Obst und Gemüse experimentiert hab.
    Bitte bleib genauso und schweife nicht wie so viele andere irgendwann in Diätprogramme um, denn ich finde das, was du jetzt machst, toll und vor allem auch wichtig, da gesunde Ernährung, Sport und ein persönlicher Ausgleich heut zu Tage oftmals vollkommen untergeht. Das sage ich aus persönlicher, als auch beruflicher Erfahrung. ;-)

    Ganz liebe Grüße und nochmal ein dickes Kompliment,
    Julia

  • Svenja Sieck sagt:

    Hallo Hannah, ich bin total begeistert von deinem Blog. Da meine Kinder eine Fructoseunverträglichkeit haben, und viel krank waren, haben wir unsere Ernährung umgestellt. Zusätzlich versorgen wir uns mit hochwertigen Vitalstoffen. Seitdem sind wir viel weniger krank. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Gerichten und finde hier tolle Tipps und Tricks. Danke!

  • Laura sagt:

    Hallo Hannah :)
    Ich hab immer nach einem Weg gesucht mich bewusster und gesünder zu ernähren. Und bin sooo froh das ich jetzt durch Zufall deine Seite gefunden hab. Sie sieht ansprechend aus, ist wirklich informativ und bringt viele Ideen!:) Ich freu mich schon auf die Umstellung auf eine gesündere Ernährung und weiß das mir dein Blog dabei sehr helfen wird. Und ich werde mir auf jeden Fall eines deiner Ernährungsbücher kaufen!
    Dickes Kompliment und ganze viele Grüße
    Von Laura

  • Jane sagt:

    Hallo Hannah,
    bin heute zufällig über deinen Blog gestolpert- keine Ahnung, wie der mir so lange entgehen konnte. Nach einer Stunde stöbern habe ich ihn in meinen Favoriten mal gleich unter die ersten 3 gepackt, denn ich habe so ein Gefühl, dass diese Seite eine meiner schaue-ich-jeden-Tag-mal-rein-weil-eine-meiner-Lieblingsseiten werden wird ;)
    Ich beschäftige mich seit dem Krebstod meiner Ma vor einigen Jahren sehr intensiv mit Ernährung, bin damals Vegetarierin geworden und lebe mittlerweile AVAP (as vegan as possible :D ).
    Da ich mich bemühe, bei Rezepten immer die für mich wichtigsten Punkte zu erfüllen, nämlich:
    1. Muss einfach unglaublich göttlich schmecken und
    2. Muss das bestmögliche für meinen Körper sein,
    glaube ich, dass ich auf deiner liebevoll gestalteten Seite die ein oder andere Anregung finden werde :)
    Viele Grüße
    Jane

  • lena sagt:

    ein hochinteressantes Projekt! Ich finde das echt super, wie du es gestaltest und strukturierst und damit auch andere von dem richtigen, gesunden Lebensstil überzeugst. Mach weiter so! :)
    liebe Grüße aus Seis

  • Christian sagt:

    Hallo Hannah,
    ich muss dir mal ein großes Kompliment machen für deinen super tollen Blog. So detailliert und liebevoll gestaltet, man merkt wie viel Mühe Du dir damit machst!
    Lieben Gruß
    Christian

  • Monika sagt:

    Hallöchen Hannah, ich habe gerade zufällig dein Blog entdeckt und bin total begeistert. Deine Beiträge, die tollen Rezepte und viele andere Tipps – Sehr aufschlussreich und informativ! Ich werde definitiv viele deiner Rezepte ausprobieren.

    Ich selbst stelle eigene Hundeleckerlies her, ohne Zucker oder Salz, denn sogar bei Tierfutter & Co wird mit viel ungesundem Zeug gearbeitet.

    Ich wünsche weiterhin viel Erfolg und Liebe Grüße!

    • Hannah Frey sagt:

      Hallo Monika,
      das freut mich! :-) …Vielleicht haben deshalb immer mehr Hunde und Katzen Übergewicht! :-) Habe mich noch nie mit Tierfutter beschäftigt (und habe leider auch seit einigen Jahren keinen Hund mehr – bin aber damit groß geworden).
      Viel Spaß beim Mitlesen!
      Hannah

  • Basti sagt:

    Moin Hannah, einen super Blog hast Du, dein Projekt finde ich insgesamt extrem spannend und werde es weiter begleiten! Viele Grüße Basti

  • Bettina sagt:

    Hallo Hanna,

    bin beim stöbern im Web gerade auf Deinen tollen Blog gestoßen. Ich schreibe selbst auf meiner Webseite ab und an Beiträge rund um ganzheitliches Wohlbefinden.
    Ich werde sicher öfter vorbeischauen.

    Liebe Grüße aus Berlin

  • Nicole sagt:

    Liebe Hannah,

    ich habe soeben deinen wunderbaren Blog entdeckt :) Wirklich sehr schöne und interessante Seite. Ich ernähre mich seit 2 Jahren vegan und finde clean eating als neuen Anreiz sehr interessant, auch wenn ich schon viel „clean“ esse… Sind alle deine Bücher komplett vegan oder verwendest du auch tierische Produkte in den Rezepten?
    Beste Grüße aus dem Norden,
    nicole

    • Hannah Frey sagt:

      Liebe Nicole,
      danke für deine lieben Worte! Meine Rezepte sind alle vegetarisch und viele auch vegan (aber nicht alle – die meisten lassen sich aber einfach abwandeln, oft stehen auch vegane Alternativen dabei).
      Liebe Grüße,
      Hannah

  • Liebe Hannah,
    da ich auch seit Kurzem zum Thema Gesundheit schreibe, hier hauptsächlich zum Thema „Heilpflanzen“, habe ich deine Seiten entdeckt.
    Dein Blog ist wirklich spitze. Ich liebe diese einfachen und trotzdem raffinierten Rezepte auf deiner Seite. Sogar mein Mann, der außer dass er viel Sport macht, sich aber sonst nur selten für gesund leben oder sogar noch gesund essen interessiert, findet deine Tipps und Rezepte super. Ich bin schon gespannt, was es Neues von dir gibt.
    Liebe Grüße
    Marion

  • Christine sagt:

    Hallo Hannah,

    ich habe gerade eine Mandelmilch gemacht und natürlich bleibt da Mandelmus übrig. Kann ich das als solches noch nutzen? Ich fände es Schade, die übriggebliebenen Mandeln wegzuwerfen.

    Gibt es irgendwelche Rezepte oder Ideen, was man damit machen kann?

    Vielen Dank schonmal!

  • Mascha sagt:

    liebe Hannah,

    ich hab gelesen, dass du Workshops anbietest…wann wäre denn mal wieder einer in Berlin?

    lg Mascha

  • Sarah Eckerle sagt:

    Hallo Hannah!

    Ich mag deinen Blog wirklich total gerne.
    Habe mir auch schon das Buch ,,Clean EatIng Natürlich essen zulegt und ein paar von den Sachen ausprobiert.
    Mach weiter so!

    Eine Frage habe ich noch. Bin die Tage in Hamburg. Hättest du ein paar Tips für mich wo man gut essen kann.

    Liebe Grüße Sarah

    • Hannah Frey sagt:

      Hallo Sarah,

      ohne Einschränkungen ist das nicht so einfach zu beantworten, es gibt ja tausende Restaurants in all den Stadtteilen und die unterschiedlichsten Ausrichtungen (vegetarisch, vegan, raw…) und die verschiedensten Küchen. Ich bin noch dabei, einen ausführlichen „Hamburg-Guide“ zu schreiben, aber das wird noch etwas dauern, bis er fertig ist.

      Ich gehe beispielsweise gerne zu „Raw like sushi“ in Eppendorf, die haben auch vegetarisches und veganes Sushi, ist nicht günstig aber sehr lecker. Ebenfalls in Eppendorf ist das „Tassajara“, ein vegetarisches Restaurant, das ich ebenfalls sehr gut finde. Dort aber auf jeden Fall einen Platz reservieren. Und wenn du freitags oder dienstags da bist, unbedingt den Isemarkt (auch in Eppendorf) besuchen.

      Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter.

      Viele Grüße und eine schöne Zeit in Hamburg,
      Hannah

  • Tanja sagt:

    Hallo Hannah,
    Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und bin total begeistert! Kannst du mir mal grob sagen wie dein Alltag aussieht? Prozentual gesehen (Schlafen, Arbeiten, Haushalt, kochen, Hobby) Ich versuche gerade mein Leben etwas umzukrempeln und da wären ein paar Anhaltspunkte ganz lieb!
    Liebe Grüße
    Tanja

    • Hannah Frey sagt:

      Hallo Tanja,
      das freut mich! Ich bin ja selbstständig und bei mir sieht jeder Tag anders aus, da ich mir meine Zeit frei einteilen kann und gleichzeitig viel unterwegs bin. Wie genau meine Aufgaben prozentual verteilt sind, kann ich daher auch nur schwer sagen. Im Haushalt mache ich bspw. mal mehr, mal weniger, ich putze ja nicht jeden Tag die ganze Wohnung :-) Ich versuche 8 Stunden / Tag zu schlafen, über den Tag verteilt verbringe ich ca. 1 Stunde mit kochen und arbeite 8-10 Stunden.
      Mehr zur Vereinbarkeit von Privatleben und Job, einen „idealen“ Tagesablauf usw. findest du auch in meinem Buch „Gesund im Büro“.
      Liebe Grüße,
      Hannah

  • Bioniisa sagt:

    Hallo Hannah,

    wirklich ein tolles Projekt und eine sehr tolle Website. Die Themen sind wirklich sehr interessant. Wir haben selbst seit kurzem auch einen Blog zu den Themen Nachhaltigkeit, Gesund und Genuss. Vielleicht findest du ja mal Zeit ihn dir anzusehen! Das würde uns sehr freuen, da dein Blog eine wahre Inspiration ist.

    Liebe Grüße

    Isa & Nicole von Bioniisa

  • Simone sagt:

    Hallo Hannah,

    ich lese deinen Blog schon länger und bin immer wieder begeistert. Auch deine Bücher finde ich klasse. Sie haben einen Ehrenplatz in meiner Küche.

    Dank dir habe ich angefangen mir viele Gedanken darüber zu machen was mein Mann, meine beiden Kinder und ich täglich essen. Mir war voher nie bewusst wie ungesund manche vermeindlich gesunden Dinge doch sind. Mittlerweile ist Ernährung zu einem wichtigen Thema für mich geworden. Gibts es Internetseiten oder Bücher die du zum Thema Ernährung empfehlen kannst.

    Ganz liebe Grüße
    Simone

  • Katja Bahlmann sagt:

    Hallo Hannah,
    durch das Fernsehn bin ich mit dem Thema: Zuckerfreie Ernährung in Berührung gekommen. Danach, wie es oft so ist, habe ich im Internet nach Anregungen gesucht und bin auf Deinen Blog gestoßen. Ich habe am Montag mein Projekt: Zuckerfrei gestartet und bin gespannt, wie es mir damit geht, Zucker zu reduzieren und sich ausgewogener und natürlicher zu ernähren. Danke für Deine Anregungen und Danke für die Motivation dafür….ich werde mich hier immer mal wieder sehen lassen und denke, dass ich viele Deiner Ideen ausprobieren werden. Wir sehen uns….Liebe Grüße Katja

  • Dora sagt:

    Hallo Hannah,
    was hältst du von den dm Bio Gläschen für Kleinkinder?
    Die Zutaten lauten z. B. Äpfel, Joghurt, Wasser, Heidelbeeren, Banane, Reismehl. Auf den ersten Blick sieht es gut aus, aber bestimmt steckt da ein Trick der Industrie hinter…
    An zwei Tagen in der Woche ist es sehr stressig auf der Arbeit und ich brauche dann schnell was zu essen, was nicht riecht, nicht knackt und was nicht lange zubereitet werden muss, da Kollegen anwesend sind. Danke für deine Antwort :.)

    • Hannah Frey sagt:

      Hallo Dora,
      ich selbst würde wahrscheinlich versuchen, vorzukochen – aber wenn man selbst keine Kinder hat, hat man leicht reden ;-) Die Zutaten wären für mich aber ok.
      Liebe Grüße,
      Hannah

  • Tina Böhler sagt:

    Liebe Hannah,

    …heute habe ich Deine Seite entdeckt.
    Ich bin selber am rumexperimentieren, was Ernährung und diverse Zubereitungen anbelangt..u.a. Sprossen, fermentieren und jetzt neu das fermentieren mit Gemüse.
    Würdest Du mir 2 Dinge verraten?
    A Wo bezieht man die Gewichtsscheiben…Durchmesser so ca. 8 cm.
    Suche wie wild und kann nirgends welche finden. Ich möchte mit Einmachgläser arbeiten.
    B Mir ist bis jetzt noch nicht klar ob man die Gläser zum Prozess schließt (also den Bügel fest nach unten drückt) oder ob man den Deckel nur lose obendrauf setzt, wegen dem Gärprozess.Also soll Luft rein oder nicht…Und wenn es ganz geschlossen ist, kann es dann nicht platzen?
    Wie sind Deine Erfahrungen/Erklärungen dazu.
    Herzliche Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *