Mein „Clean Eating Basics“-Workshop mit Chefkoch.de

,

Ihr habt es bestimmt schon mitbekommen: Am vergangenen Samstag fand mein „Clean Eating Basics“-Workshop mit Chefkoch in Bonn statt.

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch07

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch01

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch27

Die Location in Bonn mit Blick auf Rhein & Siebengebirge

Es war wahnsinnig spannend, einmal hinter die Kulissen von Chefkoch.de schauen zu können und durch den Workshop die „Verbindung zwischen Online- und Offline-Welt herzustellen“. Außerdem finde ich es immer wieder toll, Leser meines Blogs kennenzulernen. Ich bekomme mittlerweile fast täglich E-Mails von Lesern, die mich auf einen Kaffee oder ähnliches treffen wollen – nkess meine Zeit dies leider nicht zulässt, könnt ihr euch wahrscheinlich vorstellen. Umso mehr habe ich mich gefreut, durch meinen Workshop mit chefkoch.de mal wieder einige Leser und auch andere Blogger kennenzulernen.

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch28

Nachdem alle Teilnehmer angekommen waren, bekamen wir nach einer kurzen Begrüßung durch Chefkoch und mich zunächst eine Führung vom Chefkoch-Team durch die Räumlichkeiten und erfuhren, wie das größte Koch-Portal im deutschsprachigen Raum funktioniert.

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch03

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch02

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch06

Nach einer kurzen theoretischen Einleitung haben wir angefangen, vier „Basics“ herzustellen: Kokosmilch, Mandelmilch, Mandelmus und Gemüsebrühe. Wie man Mandelmilch selbst herstellt, habe ich euch in diesem Beitrag schon beschrieben. Zur Kokosmilch und der Gemüsebrühe werde ich in den nächsten Wochen noch gesonderte Beiträge schreiben.

Rezepte zu den vier Basics findet ihr aber auch hier auf Chefkoch.de:

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch09

Selbstgemachte Kokosmilch – wahnsinnig lecker!

Den Trester der Mandel- und Kokosmilch (also die Reste, die übrig bleiben) haben wir getrocknet und im Carrot Cake weiterverarbeitet – statt der gehackten Nüsse.

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch08

Selbstgemachte Gemüsebrühe – ebenfalls wahnsinnig lecker!

Die Basics herzustellen dauerte etwas länger, als geplant, und der Hunger kam auf. Deshalb fingen wir anschließend schnell an, die eigentlichen Rezepte zu kochen.

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch04

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch05

Die Rezepte des Menüs findet ihr ebenfalls auf chefkoch.de:

Begonnen haben wir mit dem Aperitif, einem bunten Smoothie. Dafür benötigten wir eines der Basics, nämlich die Mandelmilch. Der Smoothie setzt sich aus zwei Schichten zusammen. Zunächst haben wir einen Grünen Smoothie hergestellt…

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch11

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch12

… und dann einen roten:

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch13

Wir haben zuerst den Grünen Smoothie in Gläser gegeben und dann den roten darüber:

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch14

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch15

Und als Topping diente uns die Gewürzblüten-Mischung „Alles Liebe“ von Sonnentor. Ich bin selbst großer Fan davon und auch bei den Teilnehmern kam diese sehr gut an.

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch16  

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch18

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch10

Als die Smoothies fertig waren, gab es dann erstmal eine kleine Stärkung – endlich!

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch17

Anschließend bereiteten wir zunächst die Desserts vor, weil diese etwas mehr Zeit in Anspruch nahmen: Der Chia-Pudding mit Mangosauce muss quellen, der Carrot Cake wird gebacken. Vom Carrot Cake habe ich gar keine Fotos gemacht, nur vom Chia-Pudding, für den wir die selbst gemachte Kokosmilch verwendeten:

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch20

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch19 

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch22

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch23

Ich fand den Chia-Pudding wahnsinnig lecker, was auch an der selbstgemachten Kokosmilch lag. Mein Grundrezept für Chia-Pudding findet ihr übrigens hier.

Anschließend ging es weiter mit der Vorspeise, einem Caesar’s Salad. Der Caesar’s Salad aus „Clean Eating Basics“ ist DAS Gericht aus dem Buch, welches ich am häufigsten esse. Ich LIEBE diesen Salat einfach! Mittlerweile habe ich ihn in vielen Varianten probiert. Der Honig, der im Rezept angegeben ist (1 TL) kann problemlos weggelassen werden. Wenn ich älteres Brot zuhause habe, schneide ich es in Würfeln und brate es in Olivenöl an und lasse die Walnüsse weg. Statt mit Romanasalat habe ich den Salat im Winter auch mehrmals mit Grünkohl zubereitet, was ebenfalls sehr gut schmeckt! Dafür habe ich den Grünkohl mit Olivenöl „massiert“, damit er geschmeidiger wird. Das Caesar’s-Dressing habe ich dann anschließend einfach untergerührt.

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch25

Das Hauptgericht war mein Quinoa-Tabouleh, welches ebenfalls eines meiner Lieblingsgerichte ist. Diese Variation des klassischen Tabouleh ist schnell zubereitet, eignet sich perfekt für unterwegs, schmeckt lecker und ist gesund – besser geht’s doch gar nicht! :-)

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch24

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch21

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch26

Nachdem dann auch der Caesar’s Salad und das Quinoa-Tabouleh fertig zubereitet waren, konnten wir endlich essen! Damit waren wir auch fast schon am Ende des Tages angelangt. Zum Schluss haben wir noch viele Fotos gemacht und ich durfte Bücher signieren.

Clean Eating Basics Workshop Chefkoch29

Weitere Fotos vom Workshop findet ihr unter #ckclean16 auf Instagram. Mit dabei waren unter anderem:

Der Workshop hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich danke allen Teilnehmern noch einmal für ihr Kommen und dem Chefkoch-Team und meinem Verlag Gräfe und Unzer für die tolle Zusammenarbeit! Ich hoffe sehr, in Zukunft noch mehr Koch-Workshops geben zu können – mal schauen, was die nächsten Monate noch so mit sich bringen werden! :-)

WEB_Clean eating 1050x500px_CTA2

© Gräfe und Unzer

6 Kommentare
  1. Nika
    Nika says:

    Liebe Hannah,

    Nochmals vielen Dank für den tollen Tag und den sehr interessanten Workshop. Es hat sehr viel Spaß gemacht, denn du hast uns super durch den Tag geführt. Sehr schön war auch, dass so viel Zeit für gute Gespräche und das Kennenlernen neuer Leute – und dich! – war. Die Basics werden ganz bald nachproduziert, ebenso dein Chia-Pudding aus deinem Buch. :-)

    Ein kleiner Hinweis noch zu deinem Blog: Ich finde es so schade, dass ich immer, wenn ich auf einen der Links klicke, von deinem Blog weggeleitet werde. :-( Kann man das eventuell so einstellen, dass sich Links in einem neuen Tab/ Fenster öffnen? Das wäre klasse, denn so kann ich in Ruhe deinen Artikel weiter lesen und trotzdem schon mal die Rezepte / Verlinkungen aufrufen.

    Liebe Grüße und hoffentlich sieht / liest man sich bald noch mal.
    Nika

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey says:

      Liebe Nika,
      das freut mich sehr! Danke dir für’s Kommen! :-)
      Ich glaube, bzgl. der Links gibt es zweigeteilte „Lager“ ;-) Die einen mögen es gar nicht, wenn sich ein neuer Tab beim Klicken auf den Link öffnet (dazu gehöre ich), die anderen mögen es andersrum nicht. Ich selbst öffne Seiten immer automatisch in einem neuen Tab, wenn ich das möchte und finde es blöd, wenn das automatisch passiert. Da sind die „Vorlieben“ einfach bei jedem verschieden…
      Liebe Grüße aus Hamburg,
      Hannah

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ist nun schon ein paar Monate her, da war ich bei Chefkoch in Bonn bei einem Event von Hannah Frey zum Thema Clean Eating (ich habe davon schon zuvor mal etwas berichtet: Chiapudding). Viele von den Gerichten, die wir […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *