WERBUNG Im home office arbeiten – also vom Bett aus direkt an den Schreibtisch, die Kaffeemaschine nur wenige Meter entfernt und zwischendurch Haushalt und Wäsche erledigen?! Klingt eigentlich ganz gut, oder? Ich habe jahrelang von zu Hause aus gearbeitet, bis ich vor etwa 1,5 Jahren mein erstes eigenes Büro außerhalb meiner Wohnung bezogen habe. Die Arbeit im home office war angenehm und ich immer sehr diszipliniert, aber irgendwann war mir klar: Ich möchte wohnen und arbeiten voneinander trennen, zudem kam meine erste Mitarbeiterin hinzu und spätestens da war klar, dass ich raus muss. Mein Büro zuhause wurde zum gemeinsamen Arbeitszimmer von meinem Mann und mir und ja, seit ich nicht mehr primär von zuhause aus arbeite, ist es ein wenig „verwaist“. Nun sind wir dabei, unser Arbeitszimmer neu einzurichten.

BenQ EW3270U – Bildschirm mit TÜV-zertifizierter Eye Care-Technologie

Angefangen haben wir mit den ganzen technischen Dingen – Bildschirme, Computer und all das drumherum. Ein neuer Schreibtisch, ein neuer Schreibtischstuhl, Regale etc. folgen noch. Die Anfrage von BenQ, ob ich Lust habe, den neuen Bildschirm EW3270U, ausgestattet mit modernster Eye Care-Technologie, zu testen, kam da genau zum richtigen Zeitpunkt. Während mein Mann sich besonders über die Größe (32 Zoll) und die 4k Auflösung (ideal zum Beispiel für die Video- und Fotobearbeitung) unserer beiden neuen Bildschirme freut, fand ich den Aspekt der Augengesundheit besonders spannend – die Technologie des Bildschirmes ist sogar vom TÜV Rheinland zertifiziert.

Dass ich als Autorin und Bloggerin jeden Tag stundenlang am Computer arbeite, ist klar. Und auch, dass ich schon seit Jahren eine Brille trage, wissen viele von euch. Ich muss also ganz besonders auf meine Augengesundheit achten. Dass das stundenlange Schauen auf den Bildschirm Schwerstarbeit für unsere Augen bedeutet und sogar unsere Sehleistung mindern kann, ist vielen überhaupt nicht bewusst. Seien wir mal ehrlich: Meist behandeln wir unsere Augen doch eher stiefmütterlich, dabei sind sie unser wichtigstes Sinnesorgan.

Ich kann jedem, der genau wie ich jeden Tag stundenlang am Computer arbeitet, nur raten, sich einmal mit dem Thema auseinander zu setzen. Denn vorbeugend ist es so wichtig, einen guten Bildschirm zu haben, damit die Augen trotz der langen Arbeit am Computer gesund bleiben. 

Die Eye Care-Technologie von BenQ reduziert eine Ermüdung der Augen und hilft, die Produktivität zu steigern – insbesondere, wenn man lange am Bildschirm arbeitet. Ich arbeite oft abends oder am Wochenende noch von zu Hause aus und da ist mir, seit wir die neuen BenQ-Bildschirme haben, tatsächlich aufgefallen, dass das Arbeiten angenehmer ist, als an meinem Bildschirm im Büro.

Flicker Free-Technologie eliminiert störendes Flackern des Bildschirms…

Achten sollte man außerdem darauf, dass der Bildschirm nicht flimmert und einen angenehmen Kontrast hat, denn ein schlecht eingestellter Monitor kann für Augenbeschwerden (mit-) verantwortlich sein. Die Flicker Free-Technologie von BenQ eliminiert störendes Flackern des Bildschirms in allen Helligkeitsstufen und schützt die Augen so vor Ermüdung.

…und die Brightness Intelligence Plus-Technologie passt den Bildschirm an das Umgebungslicht an

Auch die richtige Beleuchtung des Arbeitsplatzes spielt eine wichtige Rolle, damit wir augenschonend arbeiten können. Viele Arbeitsplätze sind falsch beleuchtet – die meisten sind zu dunkel. Schlecht beleuchtete Arbeitsplätze wirken sich negativ auf unsere Leistungsfähigkeit aus – was aber kaum jemandem bewusst ist. Der BenQ-Bildschrim hat auch dafür eine Lösung: Die Brightness Intelligence Plus-Technologie erkennt die Helligkeitsnuancen und die Farbtemperatur des Umgebungslichtes und passt die Werte des Displays automatisch daran an. Die Low Blue Light-Technologie filtert zudem schädliches blaues Licht und vermindert auf diese Weise eine Irritation und Ermüdung der Augen. 

Manch einer von euch weiß vielleicht, dass ich vor einigen Jahren im Betrieblichen Gesundheitsmanagement gearbeitet habe (woraus auch mein 2. Buch „Gesund im Büro“* entstanden ist). In diesem Zusammenhang ist die Gestaltung des Arbeitsplatzes natürlich ein wichtiges Thema – ich kann euch nur raten, euch damit einmal auseinander zu setzen!

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit BenQ.

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.