Fruchtjoghurt zählt zu meinen liebsten Beispielen, um das Clean-Eating-Konzept zu erklären. Der Erdbeerjoghurt ist der Lieblingsjoghurt der Deutschen – kein anderer Fruchtjoghurt wird in solchen Massen verzehrt, wie Erdbeerjoghurt. Handelsüblicher Erdbeerjoghurt ist nicht gerade gesund – man kann ihn aber auch ganz einfach selber machen! In diesem Beitrag habe ich – neben dem Rezept für selbstgemachten Erdbeerjoghurt – auch noch das Rezept für mein zuckerfreies Buchweizen-Granola für euch!

Industriell hergestellter Erdbeerjoghurt ist alles andere als natürlich

Ein handelsüblicher Erdbeerjoghurt enthält zugesetzten Zucker (meist sogar verschiedene Zuckersorten) oder Süßstoffe, Aromen, Farbstoffe und Verdickungsmittel, aber dafür kaum Erdbeere:

Beispiel für einen Becher Erdbeerjoghurt fettreduziert
(Fettarmer Joghurt Erdbeere – 1,8% Fett im Milchanteil)

Zutaten: Joghurt (mild), Erdbeerzubereitung (42%, Erdbeeren, Fruktosesirup, modifizierte Stärke, färbendes Lebensmittel: Rote-Bete-Saftkonzentrat; natürliches Aroma, Süßungsmittel: Aspartam, Acesulfam K, Säureregulator (Citronensäure, Natriumcitrate)

 

Anhand der Nährwerttabelle kannst du schnell erkennen, wie viel Zucker in einem Produkt enthalten ist – auch ohne die Zutatenliste zu lesen: Mit 37,5 g Zucker enthält ein Becher dieses Erdbeerjoghurts extrem viel Zucker – nämlich knapp 9 TL oder 12,5 Stück Würfelzucker – und das, obwohl viele Verbraucher denken, sich mit einem fettreduzierten Joghurt etwas Gutes zu tun und zu einem gesunden Produkt zu greifen. Weit gefehlt!

Erdbeerjoghurt – Ein Paradebeispiel der Verbrauchertäuschung

Auf den Joghurtbechern animieren Fotos von knallroten Erdbeeren zum Kaufen – oft werden wir Verbraucher damit aber getäuscht. Damit ein Joghurt überhaupt als „Fruchtjoghurt“ deklariert werden darf, muss er mindestens 6% Fruchtanteil haben. Bei einem handelsüblichen 150-g-Becher sind das aber gerade einmal 9 g, was in etwa einer halben Erdbeere (!) entspricht. Eine halbe Erdbeere kann weder für den Erdbeergeschmack, noch für die typische rote Farbe des Erdbeerjoghurts sorgen. Die Lebensmittelindustrie greift deshalb zu künstlich hergestellten Aromen, die viel billiger sind als echte Erdbeeren.

Auch die typisch rote Farbe stammt meist nicht aus natürlichen Erdbeeren, sondern vielmehr aus färbenden Zusätzen, beispielsweise aus Roter Bete oder Echtem Karmin. Der Farbstoff „Echtes Karmin“, der die europäische Zulassungsnummer E120 für Lebensmittelzusatzstoffe trägt, kann Allergien auslösen. Und: Der Farbstoff, der den Joghurt so schön rot färbt, wird aus getrockneten weiblichen Schildläusen gewonnen. Spätestens jetzt seid ihr hoffentlich davon überzeug, Erdbeerjoghurt zukünftig einfach selbst herzustellen! ;-)

Mein zuckerfreier Erdbeerjoghurt (nach dem Clean-Eating-Prinzip)

Mein Erdbeerjoghurt soll aus genau zwei Zutaten bestehen: Erdbeeren und Joghurt. Ich kaufe einfach beide Zutaten (während der Erdbeersaison frisch und darüber hinaus tiefgekühlt) und püriere oder mixe sie, fertig ist mein Erdbeerjoghurt. Einfacher geht’s nicht! Wenn der Erdbeerjoghurt zu dünnflüssig geworden ist, gebe ich einfach noch 1-2 TL gemahlene Chia-Samen als natürliches Verdickungsmittel hinzu.

Wer mit künstlich aromatisiertem Erdbeerjoghurt aufgewachsen ist, der mag dem echten Geschmack von selbst zubereitetem Erdbeerjoghurt zunächst gar nichts mehr abgewinnen können – denn die selbstgemachte Variante schmeckt ganz anders. (Mir schmeckt sie aber viel besser!)

Hier ist mein Erdbeerjoghurt-Rezept – und dazu gibt es noch das Rezept für’s Buchweizen-/ Kokos-Granola (leicht abgewandelt) aus meinem Buch „Zuckerfrei“! Hier ist das Buchweizen-Granola als Video:

 

…und hier das richtige Rezept:

Erdbeerjoghurt mit Buchweizen-Granola (ohne Zucker)

Rezept drucken
Rezept drucken
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit
Wartezeit 10 Minuten
ZUTATEN:
ANLEITUNG:
  1. Für das Buchweizen-Granola den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Mandeln und Sonnenblumenkerne grob hacken. Kokosöl in einem kleinen Topf leicht erwärmen, sodass es flüssig wird. Mit Mandeln, Buchweizen, Kokoschips, Zimt, 1/4 TL Vanille und dem Salz vermischen.
  2. Das Granola auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene im Ofen 10 Min. backen. Dann abkühlen lassen und in ein luftdichtes Glas füllen.
  3. Für den Erdbeerjoghurt die Erdbeeren waschen, verlesen, trocken tupfen und den Strunk entfernen. Mit dem Joghurt, 1/4 TL Vanille und den Chia-Samen mixen oder pürieren.
 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

 

Extra-Tipp: Statt der gemahlenen Vanille* passt auch gemahlene Tonkabohne* perfekt zum Erdbeerjoghurt!

Einfach unterwegs mitnehmen (zur Arbeit, Uni, Schule…)

Für unterwegs transportiere ich Joghurt und Granola im Mason Jar (Wide Mouth, 700 ml) mit BNTO Lunchbox-Einsatz*. Ist auch alles auslaufsicher – das habe ich für euch getestet! ;-)

    

Guten Appetit und viel Spaß beim Nach“kochen“! :-)

Weitere Informationen findet ihr in diesen Beiträgen:

 

Anzeige

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

5 Kommentare
  1. Martina
    Martina sagte:

    Hallo Hannah
    ich mach den Joghurt schon lange so, schmeckt einfach viel besser :)
    hier noch ein kleiner Tipp:
    Der Erdbeerjoghurt wird richtig schön rot, wenn du die Erdbeeren bereits tiefgefroren pürierst.
    Das ist genrell bei allem Obst so: tiefgefroren verarbeiten, dann kommt die Farbe viel intensiver raus :)
    Gruß

    Antworten
  2. Olivia Lutfullahoglu
    Olivia Lutfullahoglu sagte:

    Super lecker und ideal zum mitnehmen auf die Arbeit. Stehen irgendwo Tipps oder Links wo man die Zutaten günstig kaufen kann? Danke!
    LG Olivia

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.