Projekt: Zuckerfrei – Meine Buchtipps

Immer und immer wieder wurde ich nach Buchtipps zur zuckerfreien Ernährung gefragt – hier sind sie endlich! Ich glaube, ich habe mittlerweile fast jedes deutschsprachige Buch, dass es derzeit zu diesem Thema gibt, gelesen. Die Bücher, die ich euch in diesem Beitrag kurz vorstelle, haben mir besonders gut gefallen und ich nehme sie immer mal wieder zur Hand.

Während der Fastenzeit lade ich euch wie in den letzten Jahre wieder ein, gemeinsam mit mir auf Zucker zu verzichten! 

Aus meinem Projekt: Zuckerfrei entstand mein neues Buch, das im Februar 2017 erschien:

Mein Buch „Zuckerfrei: Die 40 Tage-Challenge“

Das Erfolgskonzept, die Zuckersucht zu besiegen

Wie jetzt, auf Zucker komplett – k-o-m-p-l-e-t-t! – verzichten? Das geht? Klar! Den Beweis dafür liefert Kochbuchautorin und Food-Bloggerin Hannah Frey: In ihrem nigelnagelneuen Kochbuch ruft sie zur Challenge auf. 40 Tage ohne Zucker! Ganz nach dem Motto Clean up your Kitchen hilft sie dabei, verstecktes Zuckersüß zu enttarnen und zeigt wie lecker zuckerfreie Ernährung ist. Healthy Breakfast und Detox Meals werden mit vollwertigen Fit-Foods gespickt. Und zwischendurch gibt es Drinks, Sweets und Snacks- alles sugar-free, versteht sich! Wir versprechen: Das hat garantiert nichts mit Verzicht zu tun, sondern ist ein wunderbar neues und cleanes Lifestyle-Lebensgefühl mit unzähligen Feel-Good-and-Be-Happy-Momenten. Du willst mitmachen? Prima! Eine ganze Community unterstützt Dich auf Deinem Weg. Ob Facebook, Instagram, Twitter, Snapchat oder Pinterest – unter #projektzuckerfrei teilst Du Deine Erfolge. Also: Nichts wie raus aus der Zuckerfalle und rein ins Gute-Laune-Leben!

Zucker – Der heimliche Killer

Wie wir krank und süchtig werden. Wie wir uns schützen, ohne auf Süßes zu verzichten.

„Zucker – Der heimliche Killer“* von Dr. Kurt Mosetter et al. war das allererste Buch zum Thema Zucker, das ich gelesen habe und ist noch immer mein Favorit.  Es hat mich direkt so in seinen Bann gezogen, dass ich es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen habe. Besonders für das theoretische Hintergrundwissen ist dieses Buch sehr hilfreich. So bekommt der Leser einen Überblick darüber, wie viel Zucker in verschiedenen Nahrungsmitteln enthalten ist (Vergleich mit Zuckerwürfeln – finde ich immer wieder toll!), über die Wirkungsweise von Zucker im Körper und man erfährt,  wie Zucker krank macht – für mich war es ein ideales Grundlagenbuch. Außerdem hilft ein 4-Schritte-Entwöhnungsprogramm dem Leser, seinen Zuckerkonsum nach und nach zu reduzieren. Einziger Kritikpunkt: Die Rezepte finde ich persönlich nicht so gut, da viele Zuckeraustauschstoffe verwendet werden, die ich persönlich nicht benutzen würde (Galaktose, Xylose, Isomaltulose) – hier wird jedoch an neuen Rezepten gearbeitet.

Goodbye Zucker

Zuckerfrei glücklich in 8 Wochen – Mit 108 Rezepten

Das Buch „Goodbye Zucker“ von Sarah Wilson* erschien erst vor kurzem auf deutsch, nachdem es im englischsprachigen Raum schon seit einigen Jahren stark „gehyped“ wird. Sehr positiv an diesem Buch finde ich das wunderschöne Design mitsamt der tollen Fotos. Zudem gibt es in diesem Buch tolle Tipps und Tricks und auch viele gute Rezepte, die jedoch sehr amerikanisch sind. Mir persönlich ist der Ansatz von Sarah Wilson im Rahmen des 8-Wochen-Programms etwas zu extrem – ich möchte jedenfalls nicht auf natürliche Fruktose, wie sie in Obst vorkommt, verzichten. Ich konnte aus diesem Buch viel mitnehmen und kann es euch nur empfehlen!

Voll verzuckert – That Sugar Book

Wie uns die Lebensmittelindustrie dick macht und für dumm verkauft. Wege aus der Zuckerfalle

Auf „Voll verzuckert“* wurde ich durch den Film, auf dem das Buch basiert, aufmerksam: „Voll verzuckert – That Sugar Film“* – die DVD kommt demnächst raus, hier findet ihr den Trailer zum Film. Ich habe es leider nicht geschafft, mir den Film anzuschauen, als er im Kino lief, und werde mir demnächst die DVD kaufen. Das Buch jedenfalls ist klasse! Viel Hintergrundwissen super interessant aufbereitet. Damon Gameau ernährte sich bereits einige Jahre zuckerfrei, bevor er sich zu einem Experiment entschloss: Er stellte seine Ernährung erneut um und nahm 60 Tage lang täglich 40 Teelöffel Zucker zu sich – also so viel Zucker, wie ein durchschnittlicher Australier jeden Tag konsumiert. Und das ausschließlich durch „gesunde“ Lebensmittel wie Joghurt, Säfte und Müsli – Süßigkeiten isst er keine. Das Ergebnis ist schockierend: Neun Kilo mehr, das Frühstadium einer Fettleber und Diabetes! Ein sehr spannendes Experiment à la „Supersize Me“* und auch dieses Buch kann ich euch nur ans Herz legen!

Garantiert gesundheitsgefährdend

Wie uns die Zucker-Mafia krank macht

Hans-Ulrich Grimm hat eine ganze Reihe interessanter Bücher geschrieben –  „Garantiert gesundheitsgefährdend – Wie uns die Zucker-Mafia krank macht“* ist eines davon. Alle Bücher, die ich bisher von ihm gelesen habe, kann ich euch nur empfehlen! Immer wieder entlarvt er Skandale, Marketingstrategien und Lügen der Nahrungsmittelindustrie – in diesem Fall der Zuckerindustrie. Grimm schreibt sehr unterhaltsam und ich konnte in „Garantiert gesundheitsgefährdend“ viel Neues lernen. Denn hier finde ich besonders interessant, dass nicht nur der gesundheitliche Faktor betrachtet wird, sondern auch der politische. Das Buch öffnet wirklich noch einmal die Augen und sensibilisiert. Deshalb kann ich euch auch dieses Buch nur ans Herz legen!

Pur, weiß, tödlich.

Warum der Zucker uns umbringt – und wie wir das verhindern können.

„Pur, weiß, tödlich“* ist das älteste der Bücher, die ich euch hier vorstelle – allerdings natürlich überarbeitet und in einer neuen Auflage. Geschrieben hat es Dr. Yudkin bereits Anfang der 1970er Jahre. Überarbeitet und weitergeführt wurde es von Dr. Robert Lustig, der dem ein oder anderem bereits durch sein fast schon legendäres Youtube-Video „Sugar: The Bitter Truth“ bekannt sein dürfte. Das Buch kann schon als „Standardwerk“ bezeichnet werden. Auch dieses Buch kann ich euch nur ans Herz legen!