Den gegenwärtigen Moment wahrnehmen und genießen {Urlaubszeit}

Ihr Lieben, der heutige Blogpost liegt mir besonders am Herzen. Gerade jetzt zur Urlaubszeit passt er perfekt. Meine letzte Arbeitswoche vor dem Urlaub ist angebrochen und ich freue mich sehr auf meine kurze Auszeit. Als ich letztes Jahr in Kalifornien war und mit meinem Mann von San Francisco über Los Angeles bis San Diego und von dort aus über den Grand Canyon und Las Vegas zurück nach San Francisco, haben wir so viele unglaubliche Orte gesehen. Wir hatten eine wunderschöne Zeit, an die wir uns oft zurück erinnern.

Ich habe mich aber auch immer wieder dabei erwischt, wie ich den gegenwärtigen Moment, das Hier und Jetzt, nicht so bewusst wahrgenommen habe, wie es hätte sein können. Da werden Handy oder Kamera gezückt, um schnell ein Foto zu machen oder ein Video für Snapchat oder die Insta-Story, anstatt den Moment zu genießen. Den gegenwärtigen Moment bewusst wahrnehmen, ist gar nicht immer so einfach – man kann genau das aber trainieren. Wenn ich merke, dass ich nicht im Hier und Jetzt bin, versuche ich, mir den gegenwärtigen Moment ganz bewusst zu machen. „Ich bin hier gerade mitten in der Wüste in Nevada und sehe einen wunderschönen Sonnenuntergang.“ Manchmal ist es gar nicht so einfach, solche Momente zu realisieren. Deshalb folgte oft ein „OH! MEIN! GOTT!“ Auch kam es sehr oft vor, dass ich zu meinem Mann sagte (oder umgekehrt): „Wir sind hier gerade in Kalifornien!!!“ Okay, wir haben das nie gesagt, sondern uns eher voller Freude angeschrien… ;-) 

Der Urlaub, auf den wir uns wochen- und monatelang gefreut haben, ist also plötzlich da – und dann meist viel zu schnell wieder vorbei. Deshalb ist es so wichtig, sich immer wieder in Achtsamkeit zu üben und den gegenwärtigen Moment bewusst wahrzunehmen. Den Urlaub genießen und entspannen, statt mit den Gedanken in der Vergangenheit oder in der Zukunft zu hängen. Die Batterien wieder aufladen und neue Kraft tanken.

Dankbar sein, für die wunderschönen Momente, die wir erleben dürfen – das macht glücklich und zufrieden. Manchmal, wenn ich mir diese Momente bewusst mache, platzt mein Herz fast vor Glück. Ich weiß noch genau, wie ich in Pismo Beach am Strand stand und vor Glück und Dankbarkeit weinen musste. Zeit mit seinen Liebsten verbringen zu können ist so wertvoll. 

Es muss natürlich nicht immer der Urlaub am anderen Ende der Welt sein. In jeder Situation können wir den gegenwärtigen Moment wahrnehmen und genießen. Immer. Oft sind es doch auch die kleinen Dinge, die glücklich machen. Ein leckeres Essen, ein Spaziergang oder eine Umarmung. Der gegenwärtige Augenblick ist immer jetzt und passiert kein zweites Mal – das müssen wir uns bewusst machen. Und wenn wir das ein wenig trainieren, klappt es mit dem genießen des Urlaubs auch direkt viel besser.

In diesem Sinne: Genießt den Sommer! :-)

3 Kommentare
  1. Ariana
    Ariana says:

    Schöne Worte – besonders das mit dem Fotografieren kenne ich gut. Manchmal versuche ich auch ganz bewusst, das Handy wegzulegen und einfach nur die Situation zu geniessen :-) Klappt nicht immer, aber immer öfter :-)
    Liebe Grüsse
    Ariana

    Antworten
  2. Ricki
    Ricki says:

    Hallo Hannah, das hast du ganz toll geschrieben. Ich liebe diese Worte – denn das spiegelt genau das wieder, über das ich mir selbst im Moment so viele Gedanken mache. Klar, man erlebt so viel – ABER ist man dabei auch mit vollem Herzen dabei?? Das ist so wichtig. Man lebt schließlich nur einmal. Da sollte man alles mitnehmen, was nur so geht.
    Allerdings finde ich es toll, diese Momente auch mit dem Handy oder der Kamera festzuhalten – solange man das nicht übertreibt ;) Zum Beispiel habe ich ein Fotoalbum (–> Project Life) über meine geliebte Omi gemacht, in dem ich viele dieser besonderen Momente festgehalten habe, um mich für immer an diesen wundervollen Menschen zu erinnern.
    Liebe Grüße, Ricki

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey says:

      Liebe Ricki,
      na das finde ich doch auch toll! :-) Ich liebe es, alles festzuhalten und bin auch sehr gerne auf Instagram und Co. unterwegs und teile dort Sachen (sonst würde ich es nicht machen, wenn es mir keinen Spaß machen würde). Aber manchmal passiert es leider, dass man nicht mehr wirklich im Moment ist.
      Dein Fotoalbum ist eine schöne Idee, sowas mag ich sehr! :-)
      Liebe Grüße,
      Hannah

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *