Rezept: Avocado-Himbeer-Schicht-Frühstück

, , , , , , , , , , , , , ,

Hui, momentan ist wieder ganz schön was los! Diese Woche war ich unter anderem in Salzburg, wo ich für BWT, die mein Kooperationspartner bei den „Clean Eating Basics“-Workshops sind, einen Blogger-Workshop gegeben habe.

Mit einer Gruppe von Mädels habe ich ein Avocado-Himbeer-Schicht-Frühstück zubereitet, welches Shabnam von The Hungry Warrior in Szene gesetzt hat. Es ist immer wieder spannend, wie die eigenen Gerichte aussehen, wenn andere sie zubereiten bzw. stylen.

Das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten, denn es ist nicht nur mega lecker, sondern auch gesund und schnell zubereitet. Und die Farben finde ich auch klasse!

Avocado-Himbeer-Schicht-Frühstück
Rezept drucken
Avocado-Himbeer-Schicht-Frühstück
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2Portionen 15Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 15Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Für die Mandelmilch das Mandelmus mit 100 ml Wasser mixen.
  2. Die Avocado rundum längs einschneiden. Beide Avocadohälften gegeneinander drehen und so öffnen. Mit einem Löffel den Kern herausnehmen, dann das Fruchtfleisch herauslösen und in Würfel schneiden. Mit den Datteln in einen Mixer geben. Die Limette halbieren und auspressen und mit der Mandelmilch (100 ml) und der Vanille ebenfalls in den Mixer geben. Alles mixen.
  3. Die Avocado-Masse auf zwei Gläsern verteilen. 100 g Joghurt auf die Avocado-Masse geben.
  4. Die Himbeeren mit 50 ml Wasser und 80 g Joghurt mixen.
  5. Die rote Schicht über den Joghurt geben. Die Mandeln grob hacken und mit den Kakaonibs auf der roten Schicht verteilen.

Guten Appetit! :-)  

7 Kommentare
  1. Nina
    Nina says:

    Hallo Hannah,

    das sieht ja toll aus und ist ein super Start in den Tag. Werde ich ausprobieren sobald ich wieder zu Hause bin und schöne Himbeeren gefunden habe.

    LG Nina

    Antworten
  2. Nina
    Nina says:

    Liebe Hannah,

    ich habe jetzt innerhalb von nur wenigen Tagen dieses Frühstück gleich zweimal zubereitet und ich bin total begeistert. Die Kombination schmeckt wirklich hervorragend. Ich war mir zuerst nicht sicher ob ich die Kakao-Nibs wirklich brauche, aber sie passen perfekt dazu. Ich bin jetzt richtig auf den Geschmack gekommen und verwende sie öfters. Ganz tolles Rezept!

    LG
    Nina

    Antworten
  3. Julia
    Julia says:

    Liebe Hannah,
    ich hatte das Dessert vor einigen Wochen gesehen und mir sofort gemerkt und dann auch gemacht, als ich noch Avocado übrig hatte. Es schmeckt super lecker, ich hatte Avocado zuvor noch nie süß gegessen, aber es ist sowohl geschmacklich als auch optisch 1a!
    LG Julia

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *