Rezept: Schoko-Kirsch Energy Balls {Schwarzwälder Kirsch}

Ihr Lieben, ich habe noch einige Rezepte für euch, die perfekt in die 2. Phase der „Zuckerfrei“-Challenge passen, bzw. ins Clean-Eating-Konzept. Hier kommt direkt der erste Knaller, bevor ich über die Ostertage noch weitere süße Rezepte für euch habe, die allesamt nur mit frischem Obst und Trockenfrüchten gesüßt wurden und keinen zugesetzten Zucker enthalten.

Die Idee zu den Schoko-Kirsch Energy Balls habe ich aus dem Buch „Clean Eating to go“* von Michael Weckerle, welches ich euch nur ans Herz legen kann. Darin sind einige Rezepte enthalten, die ich schon nachgekocht habe oder noch nachkochen werde. Alle Rezepte sind so entwickelt, dass sie bequem mitgenommen werde können, wie der Titel schon vermuten lässt. Das Rezept zu den Kirsch-Powerballs mit Kakao-Nibs, wie sie im Original heißen, habe ich abgewandelt und an meine Bedürfnisse (und meinen Vorratsschrank ;-)) angepasst.

Neben Kakao enthalten die Energy Balls auch Kakao-Nibs, die für einen „Extra-Crunch“ sorgen. Luftdicht verschlossen können sie – wie bei Energy Balls üblich – im Kühlschrank wochenlang (wenn nicht gar monatelang…) aufbewahrt werden. 

Neben den Brownie Energy Balls sind die Schoko-Kirsch Energy Balls unsere absoluten Favoriten – auch mein Mann mag sie sehr gerne und isst sie mir regelmäßig weg! ;-) Bei uns halten sie entsprechend nicht besonders lange.

Die Energy Balls sind perfekt für den süßen Hunger – oder besser: Appetit. Sie erinnern an Schwarzwälder Kirsch und während ich dies schreibe, läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen! :-) Im Originalrezept wurden Mandeln statt Cashewkernen verwendet – das werde ich auch mal ausprobieren, schmeckt bestimmt auch sehr lecker! 

Schoko-Kirsch Energy Balls
Rezept drucken
Schoko-Kirsch Energy Balls
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
12Stück 10Minuten
Portionen Vorbereitung
12Stück 10Minuten
Anleitungen
  1. Datteln, getrocknete Sauerkirschen, Cashewkerne und Kakao im Hochleistungsmixer* zerkleinern und die Kakao-Nibs unterkneten.
  2. Mit den Händen 12 Kugeln daraus formen und in die Pralinenförmchen setzen.

 

Guten Appetit und schöne und erholsame Osterfeiertage! Falls ihr meine bunten Oster-Energy Balls noch nicht kennt – die findet ihr hier! :-)


2 Comments

  • Nina sagt:

    Hi Hannah,
    die hören sich ja toll an. Früher habe ich unheimlich gerne Schwarzwälder Kirschtorte gegessen aber mittlerweile ist sie mir meist zu mächtig. Da muss ich die Energy Balls mal ausprobieren, denn auch Sauerkirschen habe ich eine ganze Zeit lang nicht mehr gegessen. Vielen Dank für das tolle Rezept und ich merke schon, ich muss mehr Datteln kaufen.
    LG
    Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *