Rezept: „Einhorn“-Smoothie

Meinen „Einhorn“-Smoothie kennt ihr vielleicht schon – oder zumindest das Foto! Es gab ihn als Aperitif bei meinen „Clean Eating Dinner-Abenden“ und das Rezept möchte ich nun mit euch teilen! 

Bei diesem Smoothie handelt es sich um einen weißen Smoothie mit Banane, Kokos, Hanfsamen und Maca-Pulver. Als Topping habe ich – für dein „Einhorn-Faktor“ zwei bunte Gewürz-Blüten-Mischungen von Sonnentor darüber gegeben: Meinen all time favorite „Alles Liebe“*, bestehend aus rosa Pfeffer, Erdbeeren, Himbeeren, Vanille und Koriander. Die blauen und gelben Farbtupfer stammen von „Flower Power“* – diese Mischung enthält Vanille, Ingwer Nelken, Zimt, Rosenblüten, Ringelblumen, Kornblumen, Sonnenblumenblütenblätter und Rübenzucker.

"Einhorn"-Smoothie
Rezept drucken
"Einhorn"-Smoothie
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2(ca. 500 ml) 5Minuten
Portionen Vorbereitung
2(ca. 500 ml) 5Minuten
Anleitungen
  1. Die Banane schälen und klein schneiden. Mit dem Maca, den Hanfsamen, dem Kokosmus und 350 ml Wasser pürieren oder mixen.
  2. Auf 2 Gläser verteilen und mit den Gewürzmischungen garnieren.

„Alles Liebe“* und „Flower Power“* von Sonnentor

Von Sonnentor gibt es übrigens auch einen limitierten Einhorn-Tee*! ;-)

Ich bin gespannt, wie der Smoothie euch schmeckt und hoffe, ihr findet ihn genauso schön, wie ich! :-)

Noch mehr Kokos-Rezepte:

11 Comments

  • Anna sagt:

    Der Smoothie klingt einfach nur genial! Gut, dass ich morgen eh einkaufen geh, dann wandern gleich alle Einhorn-Smoothie-Zutaten auf meinen Einkaufszettel :-D

    Liebe Grüße
    Anna

  • Nicole Meyer sagt:

    Ich liebe Einhörner, vielleicht kommt ja eines vorbei und genießt die zweite Portion?!
    In Hamburg hatten wir auf dem zuckerfrei Workshop über die Tchibo community und den 20. Mai gesprochen, vielleicht erinnerst du dich. Bis jetzt habe ich keine Rückmeldung bekommen, also hat es für mich wohl leider nicht geklappt. Trotzdem hat mir die Teilnahme ganz viel gebracht! Liebe Grüße und mach weiter so tolle Sachen!!!
    Grüße, Nicole Meyer

  • Nina sagt:

    Liebe Hannah,

    hier also endlich der legendäre Einhorn Smoothie, ich werde ich sicherlich zu Hause noch mal ausprobieren. Normalerweise zählt ja bei mir hauptsächlich der Geschmack aber bei dem Smoothie muss ich klar eine Ausnahme machen. Der „Sternenstaub“ und auch der tolle Strohhalm gehören einfach dazu und machen ihn so besonders. Ich muss bei dem Smoothie immer daran denken, dass ich als Kind unheimlich gerne den Film das letzte Einhorn geschaut habe.

    Gruß
    Nina

    • Hannah Frey sagt:

      Liebe Nina,
      das stimmt, ohne die Gewürze und den Strohhalm ist’s einfach nur ein weißer Smoothie – wenn auch ein sehr leckerer (wie ich finde). Mit Maca schmeckt er auch nochmal ein kleines bisschen anders, als mit Carob. :-)
      Liebe Grüße,
      Hannah

  • Wow! Aber kann ich anstelle vom Kokosmus auch Kokosmilch verwenden – hätte ich nämlich gerade offen! LG Lydia

  • Britta sagt:

    Hallo Hannah,
    danke für deinen „Einhorn“-Smoothie… ich bin begeistert!

  • Annett Seidler sagt:

    Hallo Hannah,
    ich von dir das Buch über Kokosnuss ist sehr interessant und als ich weiter über deine Bücherliste nachschaut viel mir ein englisch aufgelegte Buch. Warum nicht auch in Deutsch?

    Viele liebe Grüße Annett

    • Hannah Frey sagt:

      Hallo Annett,
      ich verstehe leider nicht genau, was du meinst ;-) Das Buch „Coconut Cooking“ hat zwar einen englischen Titel, ist aber ein deutschsprachiges Buch.
      Liebe Grüße,
      Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *