Rezept: Exotischer Möhrensaft mit dem Hurom-Entsafter

,

Seit ca. 2,5 Monaten habe ich einen neuen Entsafter im Test: den Hurom HH-DBE11 (2nd Generation)*. Ich habe in den letzten Jahren schon mehrere Entsafter getestet, der Hurom ist aber definitiv das beste Gerät, das ich bisher hatte (meine Testberichte mit mehr Infos findet ihr hier). Keine Frage, so ein Entsafter ist definitiv eine wohl überlegte Investition. Ich kann mir meine Küche ohne Entsafter aber mittlerweile gar nicht mehr vorstellen und nutze ihn regelmäßig. Und wenn die Familie zu Besuch ist, wird mittlerweile sogar jedes Mal gefragt, ob wir frische Säfte machen können. Insbesondere Kindern macht das Entsaften viel Spaß. Ob es nur ein „einfacher“ Apfel- oder Orangensaft ist oder eine Mischung aus den verschiedensten Obst- und Gemüsesorten – wir lieben selbstgepresste Säfte! :-) Einen meiner aktuellen Favoriten zeige ich euch hier:

Hurom EntsafterSaft Hurom 

Für diesen exotischen Möhrensaft habe ich verwendet:

  • 2 Möhren
  • 1/2 Ananas
  • 1 Limette
  • 1 Grapefruit

Die Möhren waschen – nicht schälen -, trocknen und in Scheiben schneiden. Ananas, Limette und Grapefruit schälen und in Stücke schneiden. In den Entsafter geben.

Heraus kamen ca. 400 ml frischgepresster Saft – eine tolle „Ausbeute“, wie ich finde. Das Schöne an diesem Saft ist, dass er nicht zu süß ist. Limette und Grapefruit sorgen für leckere Säure, die Möhren für einen angenehm süßen, aber gleichzeitig kräftigen, leicht nussigen Geschmack und die Ananas bringt noch ein wenig mehr Süße hinein. Wer keine Grapefruits mag, nimmt einfach eine Orange – schmeckt auch super!

Obst Hurom

Drei weitere Saftrezepte habe ich hier für euch notiert (besonders den selbstgemachten ACE-Saft mag ich sehr gerne!). Mehr zur Saftpresse von Hurom findet ihr auf meiner (Unter-) Seite „Entsafter – Test, Vergleich und Erfahrungen“, die ich kürzlich aktualisiert habe. Bei LadyLandrand findet ihr außerdem ein Video zu einem weiteren Hurom-Entsafter.

Der Entsafter wurde mir von Blaue Olive kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *