Jahresrückblick 2015

Ich glaube, man liebt sie, oder man hasst sie, aber dazwischen gibt es nichts: Jahresrückblicke. Da ich selbst solche Beiträge auf anderen Blogs liebend gern lese, schreibe ich für euch, wie im letzten Jahr, auch wieder einen Rückblick auf das (fast) vergangene Jahr – 2015.

2015 war für mich ein wahnsinnig schönes und erfolgreiches Jahr. Im letzten Jahresrückblick habe ich schon geahnt, dass 2015 ein tolles Jahr werden sollte – schließlich standen meine Buchprojekte und einige andere Pläne da schon in der Pipeline. Heute würde ich fast behaupten, dass 2015 das beste Jahr meines ganzen Lebens war.

Ich habe nach unserer standesamtlichen Hochzeit im letzten Jahr noch einmal kirchlich geheiratet und mein Mann und ich hatten mit unseren Gästen eine wunderschöne Hochzeitsfeier im Spätsommer. Ich bin in diesem Jahr viel gereist und die Hochzeitsreise durch Kalifornien und Hawaii war natürlich mein absolutes Highlight. Noch immer denke ich jeden Tag an diese schöne und unvergessliche Zeit zurück (und plane schon den nächsten USA-Urlaub). 

IMG_3389

Aber nicht nur privat war in diesem Jahr sehr viel los, sondern auch beruflich. Drei Bücher habe ich in 2015 veröffentlicht und das vierte fertig gestellt. Clean Eating wird in Deutschland immer bekannter und ich habe viele Interviews (nicht nur zum Thema „Clean Eating“) gegeben, wurde in vielen Zeitschriften gefeatured und habe mit Spiegel TV und dem NDR gedreht. Ich habe Kurse und Workshops geleitet, Vorträge gehalten, und für Kunden Rezepte entwickelt und Artikel geschrieben, was mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Zudem habe ich meine 200h-Ausbildung abgeschlossen und bin nun Yoga-Lehrerin. Ende November habe ich mit der +300h Aufbau-Ausbildung begonnen, mit der es im neuen Jahr natürlich weiter geht.

Auch hier auf dem Blog ist viel passiert. Ich habe das Design von Projekt: Gesund leben verschönert, Blogposts und Newsletter geschrieben, tausende Kommentare, Nachrichten und E-Mails beantwortet und meine Social-Media-Kanäle mit Leben gefüllt. 

Ihr seht: Auch in diesem Jahr konnte ich mir wieder einige Träume erfüllen und habe meine Ziele erreicht (und sogar übertroffen). 2015 war zwar ein forderndes und teilweise sehr stressiges Jahr, aber rückblickend haben sich all der Stress und die viele Arbeit gelohnt! :-)

Ich freue mich sehr darauf, im nächsten Jahr wieder viele Beiträge hier auf Projekt: Gesund leben zu veröffentlichen und viele Menschen zu einem gesünderen Leben zu motivieren! Ich bin sehr dankbar dafür, dass mein Blog einen so unglaublichen Zuspruch und immer mehr Leser findet! DANKE an euch für’s Mitlesen, Kommentieren, „liken“ und teilen. 

DANKE auch an meine Familie, die immer an mich geglaubt hat und voll hinter mir steht. Danke für eure Unterstützung (ich weiß ja, dass ihr hier mitlest! :-))!

Nun habe ich noch die Artikel für euch rausgesucht, die in 2015 auf Projekt: Gesund leben  am häufigsten angeklickt wurden – und weiter unten meine persönlichen Blog-Highlights.

Die 10 Artikel, die 2015 auf Projekt: Gesund leben am häufigsten gelesen wurden

10. Grundrezept für ein Powerfrühstück: Protein Oats (Proats)

9. Mandelmilch selber machen

8. Sojajoghurt im Vergleich: Alpro, Provamel und Sojade + Alprotops

7. Overnight Oats – Vier sommerliche Rezepte

6. Clean Eating Basics: Wochenplanung, Vorrat und Vorbereitung

5. Grundrezept für ein Powerfrühstück: Overnight Oats

4. Gesunde Snacks: Gemüsechips selber machen

3. Grundrezept für ein Powerfrühstück: Chia-Pudding

2. Chia-Samen und Leinsamen im Vergleich

1. Projekt Zuckerfrei: 4 Wochen ohne Zucker

Clean-Eating-Beiträge mit Hintergrundinformationen und Grundrezepten lest ihr also am liebsten, was aber auch an der guten bis sehr guten Google-Platzierung mancher Beiträge liegt: Wer beispielsweise „Sojajoghurt“ bei Google eingibt, wird als erstes meinen Beitrag über Alpro, Provamel und Sojade finden – noch vor dem Wikipedia-Eintrag über Sojajoghurt.

Meine persönlichen Highlights auf dem Blog

So sind es einige andere Beiträge, die mir in diesem Jahr am meisten bedeutet haben (denn die Beiträge die in diesem Jahr am häufigsten angeklickt wurden, habe ich größtenteils schon in den Vorjahren geschrieben).

So war ich wirklich SEHR aufgeregt, bevor dieser Beitrag über mein erstes Buch („Clean Eating – Natürlich kochen“*) online ging. Wenige Wochen später folgte dann der Beitrag zu meinem zweiten Buch („Gesund im Büro“*). Beim dritten Buch („Clean Eating – Kochen mit Superfoods“*) war ich dann schon fast routiniert, als ich euch davon berichtete! ;-) Der Beitrag zu meinem vierten Buch („Clean Eating Basics“*), das Anfang Februar 2016 erscheinen wird, lag lange in meinen Entwürfen, bevor er veröffentlicht wurde. Ich schrieb immer mal wieder zwischendurch an ihm, als ich noch an den Rezepten für’s Buch feilte, und war sehr aufgeregt, bevor ich ihn veröffentlichte. Der Beitrag ist für mich definitiv der bedeutendste des ganzen Jahres, denn mit diesem Buch ist für mich – wie schon im Beitrag geschrieben – ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen.

Druck

Neben den Beiträgen, in denen ich euch von meinen Büchern erzählt habe, gab es natürlich noch weitere Artikel, die mir viel bedeutet haben (genau genommen jeder Artikel – aber ich möchte ja ein paar besondere hervorheben). Besonders viel Spaß hat es mir gemacht, die Reiseberichte zu meiner Hochzeitsreise zu schreiben, die Fotos erneut zu sichten, auszuwählen und zu bearbeiten, meine Reisenotizen noch einmal durchzugehen und alles im Detail noch einmal Revue passieren zu lassen.

IMG_2055

Außerdem wichtig waren mir die Artikel über Bio-Lebensmittel („BIO – ja oder nein“), weil mich diese Frage selbst lange beschäftigt hat (und teilweise auch immer noch beschäftigt).

Buntes Gemüse Isemarkt

Der Beitrag über Backen nach dem Clean-Eating-Konzept war für viele von euch interessant, insbesondere auf Facebook gab es dazu wahnsinnig viele Reaktionen. Für mich ist er aktuell wieder spannend, denn ich probiere gerade ganz viel aus, ersetze Lebensmittel beim Backen und versuche, noch gesünder zu backen. Denn ihr wollt ganz viele Informationen von mir zum Projekt: Zuckerfrei (was man auch daran sieht, dass der Artikel „4 Wochen ohne Zucker“ mit Abstand am häufigsten gelesen wurde). In diesem Jahr hatte ich leider keine Zeit, um mich diesem Thema ausgiebig zu widmen, für 2016 steht dies aber fest auf meiner To-Do-Liste.

Möhrenkuchen Clean Eating Natürlich kochen

Und da wir gerade beim Thema „backen“ waren: Ein weiterer Beitrag, der mir sehr wichtig war, war der über den Zwang, gesund zu essen. Orthorexia Nervosa ist auch in letzter Zeit wieder vermehrt in den Medien vertreten. Mir ist es wichtig, dass ihr Spaß an eurem gesunden Lifestyle habt und dass dieser eben nicht „zum Zwang“ bzw. krankhaft wird – und zu einer gesunden Ernährung gehört in meinen Augen auch, sich ab und an ein Stück Kuchen zu gönnen. 

Bunte Möhren

Und nun bleibt mir nur noch, euch einen guten Start ins neue Jahr zu wünschen! Feiert schön (ob mit Kuchen, Raclette, Fondue oder anderen Leckereien)! :-)

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *