Buchtipp: Mein veganer Adventskalender

Ich glaube ja ganz fest daran, dass alles im Leben so seinen Sinn hat. Als ich mich mit meinem Mann Anfang des Jahres auf die Suche nach einem Hochzeitsfotografen machte, erlebten wir so einiges und waren beinah am Rande der Verzweiflung. Am unbegreiflichsten ist mir noch heute der Fotograf, der uns bis heute nicht geantwortet hat. Ich fragte also im Bekanntenkreis nach Empfehlungen. Meine Freundin Nahid empfahl mir Franzi – ohne sie auch nur ein einziges Mal getroffen zu haben! ;-) Macht nichts, mein Mann und ich waren nach unserem ersten Telefonat mit Franzi direkt Feuer und Flamme, engagierten sie als unsere Hochzeitsfotografin. Vor unserem ersten Kennenlernen habe ich Franzi natürlich noch einmal gegoogelt und stellte fest, dass ihr der Blog „Wo geht’s zum Gemüseregal“ gehört, den ich schon lange lese. Was für ein lustiger Zufall! Braut und Bloggerin trifft Hochzeitsfotografin und Bloggerin! Von da an war Franzi quasi nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken. Ich habe eine Hochzeitsfotografin gesucht und eine sehr liebe Freundin gefunden.

Franzi Schädel Mein veganer Adventskalender

 So ist es mir eine Herzensangelegenheit, euch heute Franzis erstes Buch vorzustellen! In „Mein veganer Adventskalender“* findet ihr neben Rezepten für leckeres Weihnachtsgebäck (1. Advent) auch winterliche Wohlfühlgerichte (2. Advent), Last-Minute-Geschenkideen (3. Advent) und festliche Menüs (4. Advent).

Die Fotos für das Buch hat Franzi selbst geschossen (abgesehen von ihren Porträts natürlich, die stammen von Mirja). Wenn ich durch das Buch blättere, weiß ich auch direkt wieder, weshalb wir uns für Franzi als Hochzeitsfotografin entschieden haben: ihre Bilder sind wunderschön! Nicht nur die Fotos von ihren Brautpaaren, sondern auch die Food-Fotos im Buch. Beim ersten Durchblättern habe ich mich ein wenig so gefühlt, als wäre ich in meine Kindheit zurück versetzt worden. Das Buch gibt mir ein ganz heimeliges Gefühl – und das schreibe ich nicht, weil Franzi meine Freundin ist, sondern weil es stimmt.

Meine Favoriten sind schon jetzt die Mürbe Kipferl, der Winter-Porridge, die Bratapfelkonfitüre und die knusprigen Gemüsebrote. Das Buch wird mich durch die Weihnachtszeit begleiten und ich freue mich schon sehr auf gemütliche Wochenenden, an denen ich die Rezepte aus Franzis Buch* ausprobiere oder einfach nur mit einer Tasse Tee in eine Decke eingekuschelt durch das Buch blättern werde!

11 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *