JUST MARRIED – frisch verheiratet!

Vielleicht habt ihr es schon durch meine Social Media Kanäle mitbekommen oder ihr habt gesehen, dass sich auf dem Blog mein Name geändert hat: ganz still und heimlich haben mein Mann und ich am Freitag im allerengsten Kreis der Familie geheiratet. Das Gefühl, verheiratet zu sein, ist einfach das pure Glück, obwohl sich außer meinem Nachnamen überhaupt nichts geändert hat (was uns natürlich vorher schon klar war :-)). Eigentlich kein Thema, das den Blog betrifft – irgendwo aber doch. So werde ich beispielsweise zukünftig alle Artikel, die ich für Zeitschriften, Online-Magazine oder Unternehmen schreibe, als Hannah Frey veröffentlichen.

Hochzeit (1)

Die Fotos von der Fotografin haben wir natürlich noch nicht, deshalb zeige ich euch nur einige iPhone-Schnappschüsse und lasse das Wochenende noch einmal Revue passieren.

Hochzeit (2)

Nach der standesamtlichen Trauung und anschließendem Fotoshooting bei Minusgraden wärmten wir uns bei einem gemeinsamen Essen wieder auf. Für mich gab es als Vorspeise gratinierten Ziegenkäse an Feldsalat:

Hochzeit (3)

… und als „Hauptgang“ eine zweite Vorspeise: Kürbiskernsuppe mit Kürbiskernöl. Beides war super lecker!

Hochzeit (4)

Eigentlich war ich schon nach der Vorspeise pappsatt, aber auf uns wartete noch eine Hochzeitstorte. Obwohl wir unsere standesamtliche Hochzeit ganz bewusst sehr klein gehalten haben, wollte ich unbedingt neben einem Brautstrauß auch eine Torte haben. Gar nicht so einfach, denn beides konnte ich nur aus der Ferne bestellen, da wir nicht in Hamburg geheiratet haben. So musste ich den Dienstleistern vertrauen. Die Hochzeitstorte wurde zum Glück zu 100% nach meinen Vorstellungen angefertigt. Der Strauß nicht ganz, aber das war mir vorher bewusst und wurde in Kauf genommen.

Hochzeit (5)

Nachdem wir morgens zum Ort unserer Trauung fuhren, ging es direkt nach dem Essen wieder zurück nach Hamburg. Da wir nur ein verlängertes Wochenende hatten, um unsere Hochzeit zu feiern, verbrachten wir das Wochenende in der Hochzeitssuite des Empire Riverside am Hamburger Hafen. Ursprünglich hatten wir vor, ans Meer zu fahren – das hätte zeitlich aber nicht hingehauen. Eine liebe Kollegin aus der Yoga-Ausbildung brachte mich dann auf die Idee, einfach ein Hamburger Hotel zu wählen, da sie dies bei ihrer eigenen Hochzeit ebenfalls machen wird. Zugegeben wäre ich selbst nie auf diese Idee gekommen. Die Entscheidung war aber goldrichtig. Falls du hier mitliest: vielen Dank noch einmal! :-)

Hochzeit (6)

Nachdem wir abends noch ein 5-Gänge-Menü im Restaurant des Hotels bekamen, ging es weiter in die Bar des Hotels. Wenn ihr richtig gute Cocktails in Hamburg trinken wollt, kann ich euch die Bar des Empire Riverside nur empfehlen. Im 20up gibt es nicht nur die besten Cocktails der Stadt, sondern noch dazu einen 1A Blick auf den Hamburger Hafen. Immer wieder ein absolutes Highlight! Reserviert aber unbedingt einen Tisch, das 20up ist immer voll.

Hochzeit (7)

Wenn ihr euch einmal etwas besonderes gönnen wollt, kann ich euch das Hotel nur empfehlen. Die Juniorsuiten haben alle mindestens an einer Seite eine Komplettverglasung, die Eckzimmer sogar 2. Baden mit Blick auf den Hamburger Hafen – unglaublich schön. Mit dabei waren neben meinem Hochzeitsduft und Lieblingsparfum (Coco Mademoiselle) war auch „Wedding Day“ von Yankee Candle.

Hochzeit (8)

Zurück zu Hause haben wir dann den Rest des verlängerten Wochenendes genossen.

Hochzeit (9)

Ich hatte absolut keine Erwartungen an dieses Wochenende, da für uns klar war, dass erst die kirchliche Hochzeit im kommenden Jahr unsere „richtige“ Hochzeit ist – die standesamtliche Trauung war nur der bürokratische Akt, der eben erledigt werden muss. Und vielleicht waren unser Hochzeitstag und das Wochenende genau deshalb einfach nur wunderschön! An dieser Stelle auch noch einmal lieben Dank für all eure Glückwünsche! :-) Morgen geht es hier auf Projekt: Gesund leben dann wieder ganz normal weiter.

12 Kommentare
  1. Juno
    Juno says:

    Das ist ein wunderschöner Post. Und ich hatte ehrlich gesagt gehofft das du etwas dazu schreibst. Denn ich folge dir auch bei instagram und da habe ich es erfahren. Ganz toll geschrieben. Natürlich würde es mich auch freuen wenn du zu eurer kirchlichen Trauung vielleicht im Vorfeld dazu etwas schreiben würdest. Und uns daran teilhaben lässt

    Antworten
  2. Britta
    Britta says:

    Dem frisch vermählten Ehepaar alles erdenklich Gute für die Zukunft. Verheiratet zu sein ist ein tolles Gefühl – und obwohl sich eigentlich gar nicht viel ändert, wächst die Liebe und das WIR ganz still und heimlich, aber unaufhörlich weiter. Also genießt die Zeit, vor allem das erste Jahr bis zum 1. Hochzeitstag…. Hach…. Auf in neue Abenteuer!!!! Ich freu mich für Euch! Alles Liebe, Britta

    Antworten
  3. Dieu bxl
    Dieu bxl says:

    Liebe Hannah,

    Herzlichen Glueckwunsch zu Eurer standesamtlichen Hochzeit!! Mit Freude Deinen Blogeintrag gelesen.

    Liebe Gruesse aus Bruessel
    Silke

    Antworten
  4. Sue von HappyIch
    Sue von HappyIch says:

    Liebe Hannah,

    auch auf diesem Weg noch einmal die herzlichsten Glückwünsche zu Eurer standesamtlichen Hochzeit und lieben Dank, dass Du uns mit Deinen Bildern teilhaben lässt. Es hört sich wie ein wundervolles Wochenende und einen ganz besonderen Tag an! So sollte es sein!

    Alles Liebe für Euch
    sue

    Antworten
  5. Tatjana R.
    Tatjana R. says:

    Herzlichen Glückwünsch zur Hochzeit! Schöne Bilder!

    Ich denke mir immer wieder, und bei diesem Post auch, ich muss unbedingt mal nach Hamburg :)

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *