Das vegane Sojola Dinner mit Björn Moschinski inkl. Rezepte

Nachdem ich euch vor meinem Urlaub bereits von meinem Vesperboxen-Workshop beim Sojola Blogger Event berichtet habe, folgt heute der zweite Teil mit dem veganen Dinner, die wir Blogger gemeinsam mit Björn Moschinski zubereitet haben. Björn Moschinski hat uns die Rezepte freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Das Essen war super lecker, insbesondere das Mangold-Risotto fand ich klasse! Deshalb möchte ich euch die Rezepte natürlich nicht vorenthalten. Ich freue mich schon sehr darauf, die Leckereien noch einmal nachzukochen! :-)

Sojola_Dinner_Berlin (23)Beim veganen Dinner wurden wir in Gruppen aufgeteilt, sodass jede Gruppe für einen der vier Gänge verantwortlich war. Das 4-Gänge-Menü sah wie folgt aus:

Sojola_Dinner_Berlin (7)

Die Rezepte habe ich so übernommen, wie wir sie von Björn bekommen haben. Die Mengenangaben müsst ihr entsprechend umrechnen.

1. Gang: Erbsencremesuppe mit Räuchertofu-Spieß

Sojola_Dinner_Berlin (14)

Zutaten (für 20 Portionen):
1500 g Erbsen
1000 g Räuchertofu
5 Zwiebeln
20 Schalotten
5 frische Ingwerstücke — Erdnuss groß
100 g vegane Butter
3750 ml Gemüsebrühe
750 ml Sojasahne — Empfehlung: Alpro Culinair
etwas Tamari

Sojola_Dinner_Berlin (24)

Und so geht’s:
Zwiebeln und Ingwer schälen, beides fein würfeln und in einer Pfanne mit Alsan andünsten. Erbsen und Gemüsebrühe zugeben und etwa 8 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Hitze herunter drehen, Sojasahne zugeben und mit einem Stabmixer fein pürieren. 5 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Räuchertofu in Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und in dicke Ringe schneiden. Auf einen Holzspieß die Räuchertofuwürfel und Schalottenscheiben abwechselnd auffädeln und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl knusprig anbraten. Abschließend mit etwas Sojasoße ablöschen. Suppe auf vorgewärmte Teller geben, mit Mandelblättchen bestreuen und mit den Tofu-Spießen und der gehackten Petersilie servieren.

Sojola_Dinner_Berlin (19)

2. Gang: Paniertes Selleriefilet auf cremigem Mangold-Risotto und karamellisierten Kürbiskernen

Sojola_Dinner_Berlin (6)Zutaten (für 16 Personen):

BALSAMICOCREME
4 Zwiebeln
1 EL + 1 TL Zucker
200 ml Balsamico di Modena
200 ml Rotwein
8 Zweige Thymian

KARAMELLISIERTE KÜRBISKERNE
200 g Kürbiskerne
1/4 Tasse Sojola-Margarine
1/4 Tasse Rohrohrzucker
3/4 Tasse Wasser

SELLERIE-FILETS
2800 g Sellerie
240 ml Sojamilch, ungesüßt
1/4 Tasse Zitronensaft
160 ml Sojasahne
120 g Weizenmehl
Salz
Pfeffer
80 g Mehl
Sojaöl zum ausbacken

MANGOLDRISOTTO
2000 g Mangold
8 Schalotten
1 Tasse Margarine
Salz + Pfeffer
960 g Reis — Risottoreis
600 ml Weißwein
3200 ml Gemüsebrühe
300 ml Sojasahne
200 g Sojola-Margarine
160 g Würzhefeflocken

Und so geht’s:
Für die Balsamicocreme die Zwiebeln pellen und feine Würfel schneiden. In einem kleinen Topf das Sojola-Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Den Zucker dazu geben und karamellisieren lassen. Mit dem Balsamico di Modena und dem Rotwein ablöschen. Den Thymian dazu geben und alles einköcheln lassen bis der Balsamico leicht eindickt. Die Creme durch ein feines Sieb streichen und abkühlen lassen. Sollte die Creme zu dick sein mit ein wenig Wasser verdünnen. Für die karamellisierten Kürbiskerne eine Pfanne stark erhitzen, die Kürbiskerne darin kurz anrösten und herausnehmen. Den Zucker in die Pfanne geben und karamellisieren lassen, die Kürbiskerne und das Wasser dazu geben. Alles einköcheln bis die Zuckermasse Blasen wirft, auf Backpapier ausbreiten und abkühlen lassen. Für die Selleriefilets den Sellerie mit einem Messer schälen und in Filets schneiden. Salzwasser in einem Topf zum kochen bringen und die Selleriefilets darin bissfest garen. Anschließend in kaltem Wasser, idealerweise in Eiswasser, abkühlen lassen und anschließend trocken tupfen. Sojamilch mit dem Zitronensaft, Sojasahne und dem Mehl verrühren. Die Konsistenz sollte nicht flüssig sondern leicht gebunden sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sellerieffilets im Mehl wenden, anschließend in die Mischung tauchen, abtropfen lassen und im Paniermehl wenden.

Den Mangold für das Risotto waschen. Die dicken Stiele von dem Grün entfernen und in feine Würfel schneiden. Das Grün in feine Streifen schneiden und zur Seite legen. Die Schalotten schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Die Margarine in einem Topf erhitzen und die Schalotten sowie Mangoldstielwürfel darin glasig dünsten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und anschließend den Reis mit andünsten. Der Reis darf keine Farbe bekommen. Alles mit Weißwein ablöschen und unter ständigen rühren einkochen lassen. Nach und nach die Gemüsebrühe dazu geben. Je mehr das Risotto gerührt wird um so besser wird das Ergebnis. So viel Gemüsebrühe hinzugeben bis der Reis den richtigen Biss hat. Zum Schluss die fein geschnittenen Mangoldstreifen, Würzhefe und Sojasahne hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Pfanne das Öl zum ausbacken auf 170 Grad erhitzen und die Selleriefilets darin goldbraun braten. Alles auf Tellern anrichten und heiß servieren.

TIP: Mehlieren wird das wenden in Mehl genannt um eine bessere Haftung der Paniermasse an feuchten Bratgut zu erzielen.

Sojola_Dinner_Berlin (22)

3. Gang: Kräuter Cupcakes mit Tomatenfrosting

Sojola_Dinner_Berlin (17)

Zutaten (für 12 Cupcakes):
600 g Dinkelmehl
40 g Speisestärke
2 Päckchen Weinsteinbackpulver
Ei-Ersatz — 1 EL No Egg oder Sojamehl + 2 EL
Wasser
250 g Sojola-Margarine, zimmerwarm
600 ml Milchalternative, ungesüßt
200 ml Wasser mit Kohlensäure
1 TL Salz

2 TL Thymian
1 TL Rosmarin
1/2 TL Salbei

Und so geht’s:
Das Dinkelmehl mit dem Backpulver und der Stärke in einer großen Schüssel mischen. Für den Ei-Ersatz das Wasser mit dem No Egg oder Sojamehl vermischen und zusammen mit Margarine, Milchalternative, Wasser und Salz in die Schüssel geben. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig sollte elastisch und zäh sein.

Den Teig nach Anleitung zubereiten und kurz ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Kräuter fein hacken bzw. zupfen. Die feinen Kräuter in den Teig einarbeiten und in eine eingefettete Muffinform füllen. Die Cupcakes bei 180 Grad für 15 – 20 Minuten backen.

Frosting auf Basis von Margarine:
250 g Sojola Margarine
2 – 4 1/2 TL Tomatenmark
Salz

Die zimmerwarme Sojola-Margarine mit einem Schneebesen aufschlagen und anschließend Tomatenmark und Gewürze unterschlagen. Gegebenenfalls mit etwas Agavendicksaft abschmecken.

4. Gang: Orangenkuchen

Sojola_Dinner_Berlin (1)

Zutaten (für 2 Kastenformen):
1/4 Tasse Ei-Alternative
1/2 Tasse Wasser
600 g Mehl
400 g Zucker
2 Pck Weinsteinbackpulver
2 Prisen Salz
300 ml Rapsöl
400 ml vegane Orangenlimonade — z.B. Fritz Orange
1 TL Abrieb einer Bio-Orange 

Und so geht’s:
Ei-Alternative mit Wasser verrühren und quellen lassen. Mehl mit Zucker, Salz und Backpulver vermischen, die restlichen Zutaten dazugeben und alles zu einem homogenen Teig verrühren. Eine Kastenform fetten, den Teig einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für ca. 20 – 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis er schön goldbraun ist.

Sojola_Dinner_Berlin (4)Die Rezepte stammen aus den Kochbüchern „Vegan kochen für alle“*, „Hier und jetzt vegan – Maktfrisch einkaufen, saisonal kochen“* und „Vegan backen für alle“*.

Sojola_Dinner_Berlin (3)

Alles in allem war der Tag bei „The Cooks Connection“ in Berlin klasse und ich habe mich sehr gefreut, die anderen Blogger kennenzulernen und bekannte Gesichter wiederzusehen. Weitere Eindrücke vom Event findet ihr hier: 

Sojola_Dinner_Berlin (5)Sojola_Dinner_Berlin (8) Sojola_Dinner_Berlin (9) Sojola_Dinner_Berlin (10) Sojola_Dinner_Berlin (11) Sojola_Dinner_Berlin (12) Sojola_Dinner_Berlin (13) Wir haben unter anderem gelernt, wie man Kräuter richtig schneidet, wie man Paprika am besten teilt und was man beim Zwiebeln schälen beachten muss.

Sojola_Dinner_Berlin (15) Sojola_Dinner_Berlin (16) Julias Fingernägel passten 1a zu den Muffinförmchen! ;-)

Sojola_Dinner_Berlin (18) Zum Essen gab es veganen Wein (Wein und Säfte sind nicht immer vegan!), der ebenfalls sehr lecker war, genau wie die Rhabarber-Limonade von Proviant.

Sojola_Dinner_Berlin (20) Sojola_Dinner_Berlin (21)Vielen Dank noch einmal an Sojola für die Einladung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *