Das erste Happy Mind Festival in Hamburg

Am Wochenende war es endlich soweit: das erste Happy Mind Festival stand an! Als Happy Mind Magazine-Chefredakteurin Christina mich Anfang des Jahres fragte, ob ich nicht Lust hätte, einen Vortrag über moderne sattvige Ernährung – also clean eating für Yogis – zu halten, war ich direkt dabei. Das Festival hat Christina gemeinsam mit Claudia von Yogiflow und Julie von Peace Love Yoga organisiert. Leider konnte ich aufgrund meiner Ausbildung zur Yogalehrerin nur Samstagabend ganz kurz dabei sein – trotzdem habe ich mich sehr gefreut, all die Yoga- (Blogger-) Mädels wiederzusehen bzw. endlich kennenzulernen. Begrüßt wurde ich schon vor dem InBalance Yogastudio, wo das Festival stattfand, von Rebecca von Fuck Lucky Go Happy und Laura vom Yoga Journal. Laura kannte ich bereits (virtuell) durch ihr Shantiphant Project und durfte direkt ein paar Fragen in ihre Kamera beantworten. Während ich Rebecca schon kannte, lernte ich nun auch ihre Bloggerkollegin Franziska persönlich kennen. Auch Jenny von I love spa und Anne und Birthe vom Wilde Hilde Mag kannte ich bisher nur „online“, Sandra von Healing Yoga Berlin kannte ich bis Samstag noch gar nicht. Nicht nur mein Vortrag hat mir viel Spaß gemacht, auch die Zeit mit den Mädels war sehr schön! Nach meinem Vortrag haben wir noch eine Kleinigkeit zusammen gegessen und anschließend bin ich schnell nach Hause gefahren (der Rest ist wieder zum Festival gegangen, es ging um 20 Uhr weiter mit dem Kirtan) und habe mich ausgeruht, denn das Wochenende war sehr intensiv und anstrengend, sowohl mental als auch physisch.

Happy_Mind_Festival_10

Obwohl ich nur kurz dabei war, hat es wahnsinnig viel Spaß gemacht! Ich freue mich auf nächstes Jahr und hoffe, dass ich dann mehr Zeit mitbringen kann! :-) Unten findet ihr noch einige Bilder vom Festival, entschuldigt die schlechte Qualität, ich hatte meine Kamera nicht dabei.

Happy_Mind_Festival_1 Happy_Mind_Festival_2 Happy_Mind_Festival_3

Im Laden hätte ich mir den Ayurveda Drink von Völkel wahrscheinlich nicht gekauft – er hat aber wirklich sehr gut geschmeckt. Und ein wenig „inner peace“ kann man vor einem Vortrag schließlich immer gebrauchen! ;-)Happy_Mind_Festival_4 Happy_Mind_Festival_5 Happy_Mind_Festival_6

Vegane Buddha-Gummibärchen! Zauberhaft und super lecker. Ich mag vegane Gummibärchen übrigens viel lieber als die „normalen“ – die im Übrigen dank der enthaltenen Gelatine nicht mal vegetarisch sind.Happy_Mind_Festival_7

Keine Sorge, der Schriftzug ist nach 2, 3 Mal Regen wieder weg. Wird also nicht lange dauern, schließlich sind wir in Hamburg.Happy_Mind_Festival_8

Zum Abendessen gab es Süßkartoffel-Feta-Quiche, mega lecker!Happy_Mind_Festival_9 Die prall gefüllte Goodie-Bag!

1 Comment

  • Pingback: Happy Mind Yoga Festival | wildehildemag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *