Let’s cook together! Vanille-Kokos-Milchreis mit Himbeersauce

, , , , , , , , , ,

Ina von What Ina Loves hat die Aktion „Let’s cook together“ ins Leben gerufen. Das Thema für Februar ist „Milchreis als Soulfood gegen den Winter“. Vor einigen Wochen habe ich das Buch „La Veganista“* von Nicole Just von meinem Freund geschenkt bekommen und dort ein Rezept für einen Kokos-Milchreis entdeckt. Dieses Rezept habe ich als Grundlage für meinen Vanille-Kokos-Milchreis mit Himbeersauce genommen. 

vanille-kokos-milchreis-mit-himbeersauce

Ich koche in der Regel kein Rezept genau so nach, wie es im Kochbuch steht, sondern passe sie immer an meine Bedürfnisse und meinen Geschmack an – so auch dieses Rezept:

Vanille-Kokos-Milchreis mit Himbeersauce
Rezept drucken
Vanille-Kokos-Milchreis mit Himbeersauce
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
2 10Minuten 35Minuten
Portionen Vorbereitung
2 10Minuten
Kochzeit
35Minuten
Zutaten
Portionen:
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Die Kokosmilch aufkochen lassen, dann den Reis hinzugeben und ca. 35 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren.
  2. Die Kokosraspeln und die Vanille hinzufügen und verrühren.
  3. Für die Sauce die Himbeeren aufkochen und ca. 20 g Kokosraspeln unterrühren. Kurz köcheln lassen und anschließend pürieren.

 

Guten Appetit! :-)

11 Kommentare
  1. Steffi
    Steffi says:

    Soo lecker. Schmeckt auch toll mit selbst eingekochten Apfelstückchen. Auch reine Reismilch, wenn man diese tolle Reis-Kokosmilch nicht findet, schmeckt toll.

    Freue mich immer über deine inspirierenden Einträge:)

    Antworten
  2. Rebecca
    Rebecca says:

    Gerade eben in etwas abgewandelter Form nachgekocht.

    Warum bin ich nicht schon viel früher auf die Idee gekommen, Milchreis statt mit Kuhmilch sondern mit Kokosmilch zu kochen?! Das schmeckt sooo unglaublich lecker und vor allem viel, viel besser!
    Auch die Kombination mit Himbeeren passt gerade jetzt im Frühjahr viel besser als die schwere Zucker-Zimt Variante.

    Ich bin gerade absolut begeistert und bedanke mich fürs Posten dieses Rezeptes! :D

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *