Rezept: Vollkorn-Flammkuchen mit Kürbis-Carpaccio

, , , , , , , , , ,

Vor kurzem habe ich ein Rezept für Vollkorn-Flammkuchen entdeckt und wusste sofort, dass ich es nachkochen muss. Mittlerweile habe ich das Rezept bereits zwei Mal gekocht – es ist sehr lecker und den Belag kann man natürlich ganz vielseitig nach Geschmack und Saison variieren. Das Grundrezept für den Flammkuchen-Teig ist zwar simpel, aber sehr lecker. 

Vollkorn-Flammkuchen mit Kürbis-Carpaccio

 

Vollkorn-Flammkuchen mit Kürbis-Carpaccio
Rezept drucken
Vollkorn-Flammkuchen mit Kürbis-Carpaccio
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
2 15Minuten 20Minuten
Portionen Vorbereitung
2 15Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
  • 230 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 EL Olivenöl*
  • 1 Prise Salz*
  • 200 g Sauerrahm
  • 1 rote Zwiebel
  • 150 g Hokkaido-Kürbis
  • 100 g Rucola
  • Pfeffer*
Portionen:
Zutaten
  • 230 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 EL Olivenöl*
  • 1 Prise Salz*
  • 200 g Sauerrahm
  • 1 rote Zwiebel
  • 150 g Hokkaido-Kürbis
  • 100 g Rucola
  • Pfeffer*
Portionen:
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Mehl mit 125 ml Wasser, Olivenöl und Salz verkneten.
  2. Den Teig anschließend in zwei Teile teilen und sehr dünn ausrollen und auf ein Backblech mit Backpapier geben. Dann mit dem Sauerrahm bestreichen.
  3. Die Zwiebel schälen, in Streifen schneiden und über den Sauerrahm geben. Den Hokkaido waschen, halbieren, entkernen und mit einem Kartoffelschäler dünne Streifen abschneiden. Diese ebenfalls über den Sauerrahm geben.
  4. Den Flammkuchen ca. 20-25 Min. im vorgeheizten Ofen backen.
  5. Anschließend Rucola darüber geben und mit Pfeffer würzen.


Zum Schluss noch eine kleine Anekdote zum Thema „vegetarisches Carpaccio“: Vor einigen Jahren hat mein Freund mich zu einer Veranstaltung mit 5-Gänge-Menü eingeladen. Für die Fleischesser gab es Rinder-Carpaccio. Für mich hatte er natürlich das vegetarische Menü bestellt. Statt Rinder-Carpaccio bekam ich Tomaten-Carpaccio. Eine große Tomate – in Scheiben geschnitten. Sonst nichts. Das fanden wir beide sehr einfallslos und enttäuschend, zumal das Tomaten-Carpaccio denselben Preis hatte, wie das „richtige“ Carpaccio. Seitdem ist das Tomaten-Carpaccio ein running-gag bei uns… und so kam ich nicht drum herum, den Belag dieses Flammkuchens „Kürbis-Carpaccio“ zu nennen. ;-)

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

4 Kommentare
  1. Alexander
    Alexander says:

    Liebe Hannah,

    deine Projektseite ist wirklich superschön gestaltet und das Vollkorn-Flammkuchen Rezept ein schneller Hit für die gesunde Küche, vielen Dank, dass Du Dein Wissen teilst!

    Hast Du noch eine Info zum Thema 250°C Backtemperatur und Acrylamid? Ich bin mir da nie sicher.

    Schöne Grüße aus dem Süden
    Alexander

    Antworten
  2. SarahV
    SarahV says:

    Das Rezept finde ich total super! Es geht total schnell und lässt sich super variieren; ich mag meine Flammkuchen z.B. auch gerne mit Bruschetta-Belag oder auch mediterran mit Feta und Oliven

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. Unsere 3 Top Foodblogger - Zuckerfrei | Ohnly sagt:

    […] Unser Lieblingsrezept: Vollkorn-Flammkuchen mit Kürbis-Carpaccio […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *